Das Forum zu allen Themen der Naturheilkunde

Thema ohne neue Antworten

Reflux


Autor Nachricht
Verfasst am: 18. 11. 2007 [15:56]
Panter1kr
Themenersteller
Dabei seit: 01.01.1970 - Beiträge: 0
Bei einer Magen-Darm-Vorsorgeuntersuchung ist bei mir die Reflux-Erkrankung festgestellt worden.
Also Sodbrennen, spüre ich aber nicht, ist die Folge.
Durch Magenspiegelung ist ein Verätzungsgrad festgestellt worden.
Die Einnahme von Omepratzol 20 mg - 40 mg ist lt. Arzt notwendig.
Nun meine Frage, ist mit einer Schüssler-Salz Behandlung das Säureaufkommen zu mindern oder gar zu beseitigen?
Wer kann mir von seiner Erfahrung berichten?

MfG
Panter1kr
Verfasst am: 18. 11. 2007 [15:58]
Hajo07
Dabei seit: 01.01.1970 - Beiträge: 0
Hallo Panter,

mit Nr 8+9 ist es möglich, aber ob das in einem so akuten Fall auch reicht???

Übergewicht sollte man nicht haben und einen Zwerchfellbruch ebenfalls nicht!

VG

Hajo
Verfasst am: 17. 12. 2007 [10:28]
Marco
Dabei seit: 18.11.2007 - Beiträge: 55
Hallo Panter,

die Schüßler-Salze Nummer 8 und 9 sind für dein Beschwerdebild schon mal ganz gut. Zusätzliche Maßnahmen wären noch von Vorteil:

- Süßspeisen und fettreiches Essen meiden
- Alkohol ebenfalls
- Kaffee und Nikotin ist auch schlecht
- Vor dem Zubettgehen nichts üppiges essen
- Alltagsstress solltest Du abbauen (ist sehr wichtig und nicht zu unterschätzen)
- Für ausreichend Entspannung sorgen (z. B. Autogenes Training, Yoga, Progessive Muskelrelaxation oder ähnliches.
- Schleimhaltige und gerbstoffhalige Pflanzen bringen eine Verbesserung der Gesamtsituation (Spitzwegerich, Kamille oder Schafgarbe...
-..oder auch sinnvoll wäre eine homöopahtische Konstitutionsbehandlung
- Weißwein, Obssäfte, scharf gewürzte Speisen und Zitrusfrüchte sind auch nicht von Vorteil.
- Aspirin (Acetysalicylsäure) kann schädlich sein. Eine Einnahme sollte immer mit dem Behandler abgesprochen werden.

Gruß
Marco