Das Forum zu allen Themen der Naturheilkunde

Thema ohne neue Antworten

alternative zu blutverdünnungsmittel chemisch


Autor Nachricht
Verfasst am: 03. 03. 2010 [06:18]
stefbit
Themenersteller
Dabei seit: 03.03.2010 - Beiträge: 0
ich nehme seit 2 jahren ein chemisches blutverdünnungsmittel. nun war ich gestern bei meiner homöpathin , weil ich damit aufhören will und eine alternative dazu suche.
ich muss ergänzen- ich hatte vor 2 jahren thrombose und lungenembolie.

sie gab mir "Lacheris" mit. ich hoffe, ich konnte das richtig lesen, was auf dem säckchen steht. dazu soll ich mein marcromar nun 3 wochen niedriger dosiert einnehmen und dann nach 3 wochen 1 mal 5 globuli nehmen. dann einen quicktest machen und danach sehen, wie der wert ist. nach 3 wochen wieder 5 globuli um dann ganz mit dem chem. mittel aufzuhören.
sie betonte aber, dass ich das in eigenverantwortung tun soll.
ich möchte nun wissen, ob jemand damit erfahrung hat, bzw. eine andere alternative kennt.
lg stefbit
Verfasst am: 03. 03. 2010 [08:40]
Administrator
Dabei seit: 09.11.2007 - Beiträge: 11
Hallo Stefbit,

meiner Meinung nach sollte unanbhängig von einer homöopathischen Behandlung immer der behandelnde Arzt (mit-) entscheiden, ob Marcumar reduziert oder abgesetzt werden darf.

Mit deinem Krankheitsbild ist nicht zu spaßen. Ich würde Dir auf alle Fälle Rücksprache mit deinem Arzt empfehlen.

Viele Grüße
Annette Weinzierl

Wenn man keine Ahnung hat: Einfach mal Fresse halten! (Dieter Nuhr)