Das Forum zu allen Themen der Naturheilkunde

Thema ohne neue Antworten

Bösartige Eierstockzyste Mit 16??


Autor Nachricht
Verfasst am: 14. 03. 2008 [21:01]
BlueEyes
Themenersteller
Dabei seit: 14.03.2008 - Beiträge: 0
Hallo Leute,
ich war heute beim Frauenarzt, da ich schon seit längerer Zeit starke Oberbauch- und Unterleibschmerzen habe.
Die Ärztin hat gesagt, dass ich eine Zyste auf der rechten Seite habe.
Sie wollte sie aufgrund meines jungen Alters 16) nicht weiter behandeln.
Leider habe ich vergessen zu erwähnen, dass sie nun die 3. Ärztin ist, die eine Zyste gesehn hat. Vor einigen Monanten hat ein Arzt ebenfalls eine Zyste gesehn und letztes Jahr ebenfalls. Alle drei meinen, dass es an meinem Zyklus liegt, aber sie wissen halt nicht, dass sie nicht die Ersten sind, die das halt gesehn haben.
Meine Frage lautet Ist es ein schlechtes Zeichen, dass schon so viele Leute in versch. Zeitabständen eine Zyste in meinem Körper gesehn haben???
Könnte die Eierstockzyste bösartig sein??

Ich freue mich schon auf Ihre Antwort
Verfasst am: 17. 03. 2008 [12:27]
MartinBehrens
Dabei seit: 16.12.2007 - Beiträge: -1
Hallo, Miss BlueEyes!
Da stellt sich doch gleich erstmal die Frage: Warum drei verschiedene Ärzte(m/w)? Und wenn schon neu: warum sagst Du nicht Bescheid, dass das Problem schon länger besteht. Man kann ja als Mediziner auch nur gut behandeln, wenn man gut mit Informationen versorgt wird.

Aber zu Beruhigung:
Ein Zyste, egal wo sie sich im Körper befindet, ist ein flüssigkeitsgefüllter Hohlraum im Bereich einer drüsenreichen Hautregion. Das kann also in den Nasennebenhöhlen sein oder auf der Schleimhaut im Kniegelenk. Bei Dir sitzt sie nur (leider) dort im Unterleib. Das kann Regelbeschwerden machen, muss aber nicht.
Eine Zyste ist zumeist gutartig. Das kann im Einzelfall aber nur der Untersucher(m/w) feststellen. Sollte es bei Dir anders sein, dann darf man erwarten, dass Deine bisherigen UntersucherInnen schon viel mehr Alarm geschlagen hätten.
Rede beim nächsten (baldigen) Besuch darüber und lass diesen Umstand abklären. Dann weißt Du auch schnell, was man dagegen machen kann.

In der Hoffnung, das hat erstmal geholfen.

LG
Martin Behrens
Hamburg
Diese Ausführungen dienen nur der Information und können keine persönliche Beratung oder Behandlung ersetzen. icon_wink.gif
Verfasst am: 22. 03. 2008 [13:05]
BlueEyes
Themenersteller
Dabei seit: 14.03.2008 - Beiträge: 0
Hallo,

vielen Dank für die schnelle Antwort icon_smile.gif
Warum 3 verschiedene Ärzte? Weil ich aufgrund der Unterleibsschmerzen schon bei 3 Ärzten war. Beim 1.Mal hat sich herausgestellt, dass ich auch Gallensteine hatte (beim Ultraschall hat der Arzt eine Zyste entdeckt).
Beim 2.Mal war ich wieder aufgrund dieser Schmerzen beim Arzt (bei einem anderen diesmal) und dieser hat diagnostiziert, dass ich eine Magenschleimhautenzündung hatte (beim Ultraschall hat dieser ebenfalls eine Zyste entdeckt).
Und vor 2 Wochen war ich wieder aufgrund dieser Schmerzen diesmal bei einer Ärztin und diese hat ebenfalsl eine Zyste entdeckt.
MIT freundlichen Grüßen
Verfasst am: 22. 03. 2008 [13:13]
MartinBehrens
Dabei seit: 16.12.2007 - Beiträge: -1
Dann sei eine Nachfrage gestattet:

Warst Du schon beim Frauenarzt (m/w) deswegen?
So etwas ist doch eher etwas für die Kollegen des entsprechenden Fachgebietes, wenn die Beschwerden so gelagert(und gravierend) sind.
Alle anderen Ärzte werden bei "Beschwerden und Schmerzen im Bauch" immer ein "akutes Abdomen" voraussetzen und den gesamten Bauchraum absuchen und je nach Vorliebe auch andere Diagnosen stellen. Das ist prinzipiell auch gut so. Aber Du hast doch schon konkrete Aussagen, die einen direkten fachärztlichen Besuch rechtfertigen und sinnvoller machen.

LG
Martin
Verfasst am: 23. 03. 2008 [20:50]
BlueEyes
Themenersteller
Dabei seit: 14.03.2008 - Beiträge: 0
Hey Martin,

mein letzter Besuch war ja bei einer Gynäkologin, diese meinte ebenfalls, dass ich eine Eierstockzyste hab, sie wollte aufgrund meines junge Alters nichts weiter daran machen & abwarten wie´s in 2 Wochen aussehen wird.
Ich weiß, dass es dumm war nicht zu erwähnen, dass sie nun die 3.Ärztin ist, die eine Zyste gesehen hat, ich hab´s irgendwie in dem Moment nicht über die Lippen gekriegt, da ich dachte, dass es wahrscheinlich nicht so wichtig ist.
Am Freitag werde ich es ihr aber sagen ^^ versprochen!!!

Mit freundlichen Grüßen
Steffi



Diesen Beitrag in den Social Media teilen!