Das Forum zu allen Themen der Naturheilkunde

Thema ohne neue Antworten

Enterobacter - Druck hinter Schambein - Antibiotika Ja/nein?- Alternative?


Autor Nachricht
Verfasst am: 01. 09. 2010 [17:55]
Snowangel
Themenersteller
Dabei seit: 01.09.2010 - Beiträge: 0
Hallo,

ich wende mich an dieses Forum, da ich folgendes Problem habe und einfach einen Rat suche wie ich vorgehen soll.

Schon seit Jahren leide ich regelmäßig bzw. abwechselnd unter Vaginalpilz und Bakterieninfektionen. Vor zwei Monaten wurde bei mir das Bakterium Enterobacter Cloacae in der Scheide entdeckt. Die Ärztin meinet ich solle nun 7x2 Tabletten eines Antibiotikums gegen das Bakterium einnehmen. Nun hat mich dies stark abgeschreckt und ging zu einem Homöopathen, dieser gab mir ein Mittel in einer C200 Potenz. Woraufhin sich alles erstmal arg verschlimmerte, so dass ich noch nicht einmal gehen konnte. Der Monat war ein kampf und mit Multigyn und Majorana Gel von Wala heilte es nach 3 Wochen doch gut ab. Die erstlichen Wochen waren immer ein hin und her. Mal leichter Druck im Unterleib, Flocken die aus der scheide kamen, dann wieder kurzes Jucken. Aber nach Multigyn immer wieder etwas besser....Nun hatte ich wieder meine Periode und extrem starke schmerzen. Nun ist der 4te Zyklustag und es pocht hinterm Schambein und fühlt sich wie Druck hinterm Schambein und etwas darüber an. Nun weiss cih nicht was ich machen soll. Ist das Bakterium weiterhin in der Scheide und hochgewandert? Kann der Druck ganz normale Gründe haben? Ich fürchte wenn ich wieder zum Arzt gehe wird mir Antibiotikum verschrieben bzw. ich werde erstmal einen Rüffel kassieren warum ich das Antibiotikum beim ersten Mal nicht genommen habe. Ist Antibiotikum aber wirklich so schlimm und unterdrückt es nur? Für die homöopathische Behandlung hab ich grad kein Geld. Aber kennt sich von euch jemand aus, der Erfahrung mit so etwas ähnlichem hat. Was meint ihr zur Antibiotika Behandlung? Ist der Enterobacter Cloacae in der Scheide sehr schlimm, bzw. koennen Folgeschäden auftreten oder ist es nur unangenhem? Vielen Dank für eure Antworten im Voraus!Grüße, Snowangel
Verfasst am: 07. 09. 2010 [15:39]
Urseli
Dabei seit: 30.08.2010 - Beiträge: 0
Hi Snowangel,

ich denke, dass Du das leicht rausfinden kannst, indem Du Tante Googel bemühst. Schau doch mal. :neutral:

Alles Gute,
Urseli



Diesen Beitrag in den Social Media teilen!