Das Forum zu allen Themen der Naturheilkunde

Thema ohne neue Antworten

Hilfe Rat Tips


Autor Nachricht
Verfasst am: 16. 05. 2019 [06:03]
TomDoe
Themenersteller
Dabei seit: 16.05.2019 - Beiträge: 1
Hallo zusammen,
mein Name ist Tom ich bin 33 Jahre jung bin glücklich verheiratet habe zwei kleine Kinder, einen zufriedenen Ergonomischen Büroarbeitsplatz mit teilweise Stressigen Tagen und habe seit ca. 1 Jahr ein Nervenbelastendes Problem und ich hoffe jemand kann mir helfen oder hatte das gleiche schon erlebt oder hat Tipps für mich.
Es begann alles im April 2018 ich hatte anfangs immer leichte Rückenschmerzen an einem Punkt zwischen den Schultern Rechts, ich dachte mir nichts dabei wird schon wieder vergehen.
So war es auch, teilweise. Irgendwann kam dazu das mir immer oft Schwumrig wurde und ich nach der Arbeit immer total niedergeschlagen und müde war. Ich bildetet mir ein als ob dies Abends immer besser wurde, wenn ich 1. Weniger Stress hatte oder und 2. Ich nicht mehr so viel gesitzt bin oder unterwegs war.
Im Mai 2018 hatte ich dazu Schulterschmerzen bekommen bzw. konnte ich durch Kopfbewegung nach hinten Zervikobrachialsyndrom ( Kopf Schulter Arm) auslösen und mein Daumen oder die äußeren 3 rechten Finger wurden Taub indem ich einen Punkt im Nacken reizte. Manchmal war es leichter manchmal schlimmer, aber ich dachte auch hier an nichts Besonderes bin ja ein Bodenständiger Kräftiger Mann dachte ich was fehlte mir schon.
Ich muss dazu sagen ich hatte 2010 einen Fahrradunfall wo ich auf den Kopf gefallen bin inkl. Leberiss etc. aber ob das alles zusammenhängt wusste ich auch nie, bis heute nicht.
Im Juli 2018 hatte ich meine erste Schwindelattacke ich dachte mir zieht es die Beine unter den Füßen weg mir wurde leicht schwarz vor Augen und ich bekam einen Tunnelblick, Schweißausbruch, Herzrasen es fühlte sich alles wie in einer Blase an. Ich war in der Arbeit und es war eine Stresssituation, so rede ich mir das ganze zumindest ein.
Ich wurde gleich ins KKH gebracht. Dort wurde man nach Schwindeltherapien, Herzuntersuchung, Kopf – Gehirnuntersuchung, Blut und alles was dazugehört nichts gefunden und es wurde Vestibuläre Migräne (Schwindelmigräne) diagnostiziert.
Ich hatte die Wochen darauf lange Frei – Elternzeit, Urlaube etc. es wurde aber nicht merklich besser ich hatte zwar seither nur eine weitere so starke Attacke aber immer leichtes Gefühl als wär ich in einer Blase. Nur manchmal in unguter Position wurde mir komisch.
Seither habe ich immer wieder Schmerzpunkte an verschiedenen Stellen an der rechten Schulter, am Trapez, am Nacken BWS HWS bin oft verspannt an diesen Punkten. Habe auch teils starke Schmerzen dass es ohne Schmerzmittel (Ibu 1000) nicht geht. Aber wie gesagt am meisten beschäftigt mich das Schwumrig sein dazu meist nach dem Aufstehen bis ca. Mittag ein Unruhiges Nervöses Gefühl. Als würde ich Innerlich zittern ein bisschen Ängstlich würde ich direkt sagen, ich bin nach wie vor Selbstbewusst nur in diesen Momenten habe ich null Konzentration. Manchmal ging es so als würde ich Ohnmächtig aber das wird es nicht, ich kontrolliere das Gefühl dann schnell wieder wobei mir dann Herzrasen einholt und eben die Angst nicht zu wissen was los ist, manchmal auch eine leichte Sehverschwommenheit, Glasige Augen erweiterte Pupillen und Niedergeschlagenheit.
Ich erwische mich oft das meine Schultern hochgezogen habe und nachts meinen Kopf nach hinten gestreckt ist und oft sind meine Finger nachts Taub. Das nur so als Anmerkung.
In diesen Momenten der Unruhe habe ich auch einen Klos im Hals und Schluckbeschwerden, wenn ich mir das alles so durchlesen denke ich kommt es von den Nerven, sind Verspannungen Schuld? werden Muskel Hart und drücken auf die Nerven? oder viel besser die Frage:
Kommt Stress von Schwindel durch Verspannung oder Verspannung von Stress durch Schwindel!?

Mittlerweile hört man so sehr auf seinen Körper das dass alles schon chronisch ist und man nicht mehr auf Einbildung unterscheiden kann.
Aber die Gefühlt Blockade im oberen Rücken im Trapez in der HWS bleibt es kann alle 15 min meine Faszien und Muskeln dehnen und Knacken hören trotz all meinen:
-30 x Physiotherapien
-3 x Thai Massagen
-2 x die Woche Übungen alla Liebscher & Bracht (Denkübungen HWS BWS)
-3 x die Woche Ausdauer und Kraft im Fitnessstudio (habe ich erst wieder angefangenen nach meiner Attacken)
-Ich war bei 3 Orthopäden
-Blutuntersuchung auf Schilddrüse sind Ok
-War beim Spezialisten in der Schön Klinik
-Beim Kardiologen
-Neurochirurg
-Akupunktur
-Osteopathie
-Heilpraktiker
-Hypnose
-Habe eine neue Matratze und ein neues Orthopädisches Kissen und ein Massagekissen
-Gehe mit Wärmflasche im Nacken ins Bett und mit Wärmesalben am Tag
-Ergonomischen Arbeitsplatz
-Atlaskorrektur
-Habe jetzt z.B. wieder 7 Wochen Urlaub und Elternzeit
- Habe 2018 HWS und BWS MRT gemacht und auch letzte Woche
- Habe meine Ernährung umgestellt (wenig Zucker, wenig Kohlenhydrate, viel Fisch Vitamine , nehme Magnesium, Lasea, Seelen, Vitamin D2 & D3
-Benutze ein Tens Gerät
Wie Ihr seht ist es mir Ernst ich bin mit meinem Latein am Ende nichts brachte bis Dato was.
Die Diagnosen der Ärzte waren bisher nur Migräne / Super Wirbelsäule / keine Skoliose / Bornout / Psychosomatischer Schiwindel / Phobischer Schwindel / Neurotischer Schwindel
Offene Therapie hab ich noch zu Triggerpunktbehandlung, Spritzen lassen, Ambulante Reha, Untersuchung auf Reuma, und last but not Least Untersuchung auf Neurodegenerative Erkraknung(Parkinson, MS, Fibromyalgie etc.)
Meine Vermutungen sind nach wie vor trotz keiner Erkennbaren Schäden laut MRT und den ganzen Ärztemarathon:
Chronisch HWS BWS Syndrom bzw. Zervikobrachial. Bandscheiben. Entzündungen. Verschobene Wirbel. Verklebt Dornvorsätze. Abnutzung der Wirbel. Vielleicht aber auch Nerven.

Vielleicht bin ich mittlerweile auch nur ein depressiver Depp der nichts findet was er sucht aber Rückenschmerzen und Schwindel hat durch einen Handynacken und Zuviel sitzen icon_biggrin.gif.

Ich hoffe jemand hat bis hierher mitgelesen und kann und will mir helfen.

Vielen Danke beste Genesungsgrüße Tom
Verfasst am: 09. 06. 2019 [12:38]
StefanieB
Dabei seit: 20.01.2018 - Beiträge: 186
Was hat denn das HWS und BWS Röntgen gezeigt? Ich hatte vor 2 Jahren ein unerklrliches Taubheitsgefühl im Ringfinger und kleinen Finger der linken Hand. Bin dann ab zu meiner Ärztin, die gemeint hat, das kommt von einer Verspannung in der HWS. Zwei Halswirbel schlagen auf die Arme, zwei andere auf den Kopf, was sich durch Kopfweh äußert. Als Therapie habe ich Ultraschall und Teilchenbad bekommen, alternativ sagte meine Ärztin noch, dass ich massieren gehen soll. Hast du in diese Richtung mal was unternommen? Kann sein, dass es nur eine harmlose Verspannung ist, die eine Blockade auslöst und leicht zu behandeln ist.
Verfasst am: 26. 06. 2019 [15:44]
benni11
Dabei seit: 26.06.2019 - Beiträge: 21
Ich hoffe alles wird wieder gut.



Diesen Beitrag in den Social Media teilen!