Das Forum zu allen Themen der Naturheilkunde

Unbeantwortetes Thema

Hilfreiche Hausmittel bei Neurodermitis - Arganöl oder Kamillenblüten?


Autor Nachricht
Verfasst am: 09. 10. 2018 [00:00]
Nadine
Dabei seit: 08.10.2018 - Beiträge: 1
Hallo liebe Community,
ich muss mich erst einmal vorstellen, da ich zwar seit langer Zeit das Forum durchstöber, mich jedoch nie angemeldet habe (schäm). Jetzt zu meiner Person: ich bin Nadine, 32 Jahre jung, komme aus Halver (nähe von Köln) und bin leidenschaftliche Erzieherin in der kleinen Seestern-Gruppe icon_smile.gif

Wie ich bereits erwähnt habe, arbeite ich in einer Kindertagesstätte als Erzieherin. Eines meiner kleinen Mädels leidet stark unter ausgetrockneter, rissiger Haut. Sie ist fast den ganzen Tag damit beschäftigt - sich blutig zu kratzen. Ich habe des Öfteren die Eltern darauf angesprochen, sie sind davon überzeugt, das dies lediglich normale "Schuppenflechten" sind. Dies bezweifle ich stark. Beim Hautarzt waren sie angeblich schon, dass diese allerdings keine Medikamente verschreibt ... kann ich kaum glauben.

Deshalb habe ich mich im Internet etwas schlau gemacht und viel über Schuppenflechte als auch Neurodermitis gelesen.

Ich habe selbstverständlich die Eltern gefragt, ob ich deren Tochter bei starken schmerzen etwas auf die ausgetrockneten Hautstellen schmieren darf, die Antwort war kurz und knapp - "mach".

Also habe ich Kamillenblüten besorgt, diese aufgekocht und regelmäßige Umschläge auf die Hautstellen gegeben. Leider war dies sehr erfolglos ... diesen Tipp habe ich eigentlich aus einer zuverlässigen Quelle ([Werbung entfernt]). Ich habe es über einen Zeitraum von zwei Wochen getestet - sollte ich dem noch etwas Zeit geben?

Demnach habe ich weiter Recherchiert und bin auf Arganöl gestoßen. Anscheinend soll das Öl sehr wohltuend bei Neurodermitis sein. Da es etwas teuer ist, würde ich gerne bevor ich nun etwas Neues versuche, um euren Rat bitten. Ich bin sehr misstrauisch geworden über das, was ich im Internet erfahre. Wie ist eure Meinung zu diesem Thema. In diesem Beitrag ([Werbung entfernt]) beschreibt der Autor es als äußerst Wirkungsvoll und effektiv.

Zusätzlich habe ich diverse Hausmittel zur Behandlung von Neurodermitis gefunden, wie bspw. Quark, Honig, Joghurt etc.. Hat hierzu jemand positive Erfahrungen gemacht?

Ich freue mich über alle Antworten

PS: Ich habe dem Betroffenen Mädchen heute früh erzählt, das ich heute noch nach Hilfe für Sie suche. Liebe Grüße von ihr icon_smile.gif

und natürlich auch liebe grüße von mir icon_smile.gif


PS: Das Arganöl ist heute angekommen - ich habe es gleich verwendet und werde euch darüber berichten icon_smile.gif Ich hoffe, das ich Personen die ebenfalls mit Neurodermitis kämpfen, hierdurch Hilfestellungen geben kann.

[Dieser Beitrag wurde 2mal bearbeitet, zuletzt am 10.10.2018 um 18:36.]



Diesen Beitrag in den Social Media teilen!