Das Forum zu allen Themen der Naturheilkunde

Thema ohne neue Antworten

HPV high risk nach Konisation noch nachweisbar, was kann ich tun?


Autor Nachricht
Verfasst am: 21. 04. 2012 [11:13]
lindinchen
Themenersteller
Dabei seit: 21.04.2012 - Beiträge: 1
Hallo zusammen,
ich hoffe ihr könnt mir ein paar Ratschläge und Tips geben, wie ich jetzt mit folgender Situation am besten umgehen kann. Ich hatte im Mai 2010 ein Konisation. Danach wurde mir gesagt, daß ich keine HPV Viren mehr habe. Nun war ich aber nochmal in der Charite in Berlin und habe folgenden Befund: Pap II, HPV high risk (HPV 66) noch nachweisbar. Habe ich mich jetzt wieder bei meinem neuen Freund angesteckt? Und was kann man tun? Immer nur zur Vorsorge ist mir zu wenig. Ich habe auch noch einen Kinderwunsch und nun echt angst. Ich habe auch gelesen, daß es eine Creme Aldarce 5% geben soll.Kennst das jemand?und hilft das wirklich. Was kann man noch tun?
Verfasst am: 23. 04. 2012 [06:53]
iburger
Dabei seit: 01.04.2012 - Beiträge: 4
Hallo Lindinchen,

ich habe zwar keine persönliche Erfahrung damit, aber ich habe vor Kurzem 2 Artikel zum Herpes Virus geschrieben. Da sind einige alternative Möglichkeiten aufgeführt. Alles "Dinge" die antiviral wirken. Vielleicht hilft Dir das ja weiter.

http://yesbo.de/gesundealternativenleben/2012/04/17/herpes-ein-fieses-virus-und-was-man-dagegen-tun-kann-teil-1/

Liebe Grüße, Ina

Rechne immer mit Allem, auch mit Wundern
Verfasst am: 27. 04. 2012 [11:14]
EnnoS4
Dabei seit: 27.04.2012 - Beiträge: 1
Hallo,

bei mir wurde gestern PAP IIID festgestellt. Abgesehen davon, dass mich das sehr beunruhigt hat hab ich nun folgende Fragen:

Da mein Partner logischerweise nun auch angesteckt ist frage ich mich, ob wir weiterhin Sex haben sollten? Was ist wenn sich beim Bild wieder verändert und sinkt sagen wir auch PAPII, stecke ich mich dann nicht immer wieder bei ihm erneut an wenn wir Sex haben? Und der Wert steigt wieder? Oder wie ist das??

Was können wir beide dagegen machen?

Vielen Dank im Voraus!
Verfasst am: 07. 05. 2012 [12:27]
Mondelfenkind
Dabei seit: 07.05.2012 - Beiträge: 3
Hallo Lindinchen,

das Gleiche hatte ich vor einigen Jahren.
Pap IIID mit HPV High Risk und Konisation.
Auch danach High Risk noch nachgewiesen.
Zudem nervige Kondylome, die auch nach mehrmaligem Lasern immer wieder kamen. Irgendwann habe ich mich trotz Empfehlung meiner damaligen FÄ geweigert, mich weiterhin operieren zu lassen.
Ich habe es letztendlich nur per Homöopathie in den Griff bekommen. Mein HP hat mir damals Thuja in einer hohen Potenz empfohlen und nach einigen Wochen war ich die Kondylome los und mein letzter HPV-Test war negativ!!! icon_smile.gif

Ich wünsche dir viel Erfolg!
Lg Mondelfenkind