Das Forum zu allen Themen der Naturheilkunde

Thema ohne neue Antworten

Husten


Autor Nachricht
Verfasst am: 21. 12. 2010 [21:46]
Sandra300184
Themenersteller
Dabei seit: 21.12.2010 - Beiträge: 0
Hallo,

mein Vater leidet seit einiger Zeit an Husten mit festsitzendem Schleim. Schleimlöser hat er bereits viele genommen, aber keiner hilft.

Husten tut er den ganzen Tag über (nicht anfallsartig) und nachts ist der Husten besser.

Ich bin nun auf der Suche nach den passenden Globulis für ihn. Was gar nicht so leicht ist, da ich kein Mittel finde was zu seinen Symptomen (nachts besser als tagsüber) passt.

Vielleicht könnt Ihr mir ja helfen.
LG Sandra

Verfasst am: 01. 01. 2010 [20:06]
Agrimony
Dabei seit: 01.01.2011 - Beiträge: 0
nachricht :!:

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 03.01.2011 um 15:16.]
Verfasst am: 03. 01. 2011 [15:14]
Agrimony
Dabei seit: 01.01.2011 - Beiträge: 0
Hallo Sandra,

ich würde dir zum einen besonders den "Engelwurzbalsam" empfehlen, welcher größtenteils
aus Angelika archangelika (echte Engelwurz) besteht, und hervorragende schleimlösende, antiseptische und immunstimulierende Eigenschaften aufzuweisen hat. Die Salbe trägt man (passend zu deiner Beschreibung) großflächig auf der Brust auf (starke Sonnebestrahlung vermeiden, Engelwurz wie auch das enthaltene Johanniskraut wirken Photosensibiliesierend). Zum anderen hatte ich persönlich sehr gute Erfahrungen mit einem Aufguss aus Odermennigkraut (Agrimonia eupatoria-Tee), welcher wirklich festsitzenden Schleim löst.

Alternativ dazu ist auch CAUSTICUM HAHNEMANNI D12 (in Globuliform) eine Möglichkeit, als Indikation wird hauptsächlich, wie du es beschrieben hast, festsitzender Schleim genannt. Das sich der Hustenreiz Nachts beruhigt, spielt, denke ich, in der Medikation (meistens) keine große Rolle, was auch den Grund fehlender Indikationen erklären würde. Könnte es nicht ganz einfach an der nächtlichen Ruhe oder der warmhaltung betroffener Körperpartien liegen?

Liebe Grüße,
Y.M.

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 03.01.2011 um 15:18.]
Verfasst am: 04. 01. 2011 [15:11]
sabrina7
Dabei seit: 23.10.2009 - Beiträge: 126
Tartarus emeticus ist auch eine gutes Mittel wenn die Modalitäten passen.



Diesen Beitrag in den Social Media teilen!