Das Forum zu allen Themen der Naturheilkunde

Unbeantwortetes Thema

Lähmung durch Gift


Autor Nachricht
Verfasst am: 24. 04. 2009 [14:18]
Fragerin
Dabei seit: 24.04.2009 - Beiträge: 0
Hallo!

ich suche dringend eine alternative behandlungsmethode, da die allgemeinmedizin hier zu versagen scheint.
eine freundin von mir, 20 jahre alt, wurde in miami von einer unbekannten fischart in den fuß gestochen.
das gift wurde leider nicht sofort herausgezogen.
eine schwellung breitete sich vom fuß bis zum knie aus.
nach zwei tagen wurde es um die einstichwunde schwarz und es bildeten sich weiße punkte.
das bein entzündete sich immer mehr und schmerzte trotz opiaten und antibiotika in hoher dosis.
die zehen wurden irgendwann blau und inzwischen lautet die diagnose auf wahrscheinlich unbehandlebare parese, die langsam auch die oberschenkelnerven angreift.
immerhin ist die schwellung zurückgegangen.

nun kann ich einfach nicht glauben, dass man nichts aber auch gar nichts tun kann, außer zu hoffen, dass die antibiotika die entzündung bekämpfen und der rest gift verstoffwechselt wird...

bei meiner ersten suche bin ich auf ANGELIKAWURZ gestoßen.
allerdings finde ich nirgends eine anwendungsmöglichkeit für diese pflanze. als sud, pulver...



Diesen Beitrag in den Social Media teilen!