Das Forum zu allen Themen der Naturheilkunde

Thema ohne neue Antworten

natürliches Medizin fürs Herz


Autor Nachricht
Verfasst am: 31. 03. 2017 [00:25]
Stella
Themenersteller
Dabei seit: 23.02.2017 - Beiträge: 3
Hallo zusammen,

Moment an bin ich auf der Suche nach einem natürlichen Medizin fürs Herz. Seit kurzer Zeit leide ich an Herzstörungen. Wenn ich aufwache schlägt mein Herz auch manchmal zu schnell. Ich habe über Cardiotonic gehört. Man sagt es soll sehr gut sein. "Das Produkt besteht aus rein pflanzlichen Zutaten ( Rotwurzel Salbei, Noto Ginseng-Wurzel und Kampfer Lorbeer), hilft den Blutdruck zu regulieren, hemmt die Entzündungen, entspannt die Blutgefäße und stärkt das Herz. Der Rohstoff kommt aus eigenen Plantagen und die Qualität des Heilmittels von Naturapunkt wurde durch mehrere Gesundheitsinstitutionen bestätigt." Kann jemand den Heilmittel? Welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht?

Vielen Dank für eure Antworten im Voraus. icon_smile.gif
Verfasst am: 21. 04. 2017 [17:36]
Sibylle
Dabei seit: 21.04.2017 - Beiträge: 3
Hallo Stella,

warst Du schon bei einer Untersuchung?
Man sollte immer generell beim Herzen einmal nachschauen lassen, das wirklich nichts organisches ist!
Und wenn dann alles in Ordnung ist, dann schau mal nach, ob Du vielleicht zu viel Stress im Moment hast. Das kann auch nervöse Herzstörungen verursachen.
Mit Weißdorn kannst Du nichts falsch machen. Er stärkt den Herzmuskel und somit die "Herzkraft". Ein altes Präparat ist Crataegutt.
Es gibt auch andere Herzmittel, aber die sollte niemand nehmen ohne Therapeuten.
Das finde ich zu riskant. Gerade auch nicht pflanzliche.
Vergiß den Fliegenpilz nicht. Der ist auch pflanzlich.

LG von der Nordsee

Sibylle
Verfasst am: 13. 06. 2017 [17:33]
paulina
Dabei seit: 13.06.2017 - Beiträge: 7
Also Weißdorn ist, wie Sibylle bereits angerissen hat, ein ziemlich guter Anfang.
Ginseng ebenso. Hast Du schon mal über Omega3 auf 100% veganer Basis nachgedacht?
Verfasst am: 10. 07. 2017 [09:03]
Pusteblume
Dabei seit: 07.07.2017 - Beiträge: 23
Hallo Stella, fürs Herz würde mir auch als erstes Weißdorn einfallen und als zweites Knoblauch. Aber ich würde dir empfehlen, dich beim Arzt richtig durchchecken zu lassen. Mit dem Herzen ist nicht zu spaßen.
Verfasst am: 12. 08. 2017 [12:21]
Lana123
Dabei seit: 12.08.2017 - Beiträge: 3
Empfehlen würde ich auch, dass du am besten zum Arzt gehst
Verfasst am: 11. 09. 2017 [15:09]
Tedi
Dabei seit: 05.01.2017 - Beiträge: 6
Klar, der Arztbesuch ist immer das erste was man machen sollte. Ansonsten ist glaube ich auch Grapefruit recht gut für die Unterstützung des Herzens
Verfasst am: 03. 10. 2017 [20:30]
Kaktus
Dabei seit: 14.08.2017 - Beiträge: 23
Also erst zum Arzt, das steht fest.
Omega-3 hat natürlich einen positiven Einfluss auf die Herzfunktion, ws wurden schon genügend Studien zu diesem Thema durchgeführt:

http://www.inutro.com/omega-3-fettsaeuren

"Omega-3 Fettsäuren tragen zu einer normalen Herzfunktion bei und reduzieren die Triglyzeridwerte, welche als ein Risikofaktor für eine Herzerkrankung erachtet werden. Diese Reduktion bewegt sich im Bereich von 15-30%. Da EPA und DHA die Weiterleitung von Nervenimpulsen unter den Zellen unterstützen, könnte eine ausreichende Versorgung theoretisch auch die Entwicklung oder Komplikationen von Herzrhythmusstörungen minimieren. Omega-3 tragen bei zu die Durchblutung, Elastizität und Funktionalität von Gefäßen."
Verfasst am: 12. 10. 2017 [18:49]
LunaLuna
Dabei seit: 25.09.2017 - Beiträge: 18
Meine Mutter nimmt auch regelmäßig Omega-3 zur Unterstützung, und das schon seit Jahren. In ihrem Freundeskreis nehmen das jetzt fast, und schwören drauf.
Damit kann man nichts falsch machen, und ist eine gute Sache für den kompletten Körper.



Diesen Beitrag in den Social Media teilen!