Das Forum zu allen Themen der Naturheilkunde

Thema ohne neue Antworten

Schlüsselbeinfraktur


Autor Nachricht
Verfasst am: 01. 09. 2009 [10:12]
Otwo02
Themenersteller
Dabei seit: 01.09.2009 - Beiträge: 0
Hallo,
mein Mann hat sich bereits vor 12 Wochen u.a. das Schlüsselbein mehrfach gebrochen. Er wurde bereits drei Mal daran operiert. Beim ersten Mal wurde eine Platte darüber verschraubt und die Narbe ohne außenliegenden Faden vernäht, aber er bekam Probleme mit der Wundheilung und so wurde bei der zweiten OP Haut entfernt und die Narbe diesmal normal vernäht. Aber auch diese Wunde wollte nicht heilen und nun wurde die Platte wieder entfernt. Damit es keine weiteren Probleme mit der Narbe gibt, haben wir sie erfolgreich mit Schwedenkräuter behandelt. Jetzt ist allerdings eine Bruchstelle des Schlüsselbeins, die noch nicht gut verheilt war wieder durchgebrochen. Offensichtlich hat mein Mann auch eine schlechte Knochenheilung (es ist sein erster Bruch überhaupt). Er würde jetzt gerne Calcium phosphoricum nehmen. Aber wir sind uns über die Potenz unsicher. Was würdert ihr empfehlen und wer hat evtl. schon Erfahrungen damit gesammelt.

Vielen Dank.

Otwo
Verfasst am: 14. 09. 2009 [09:27]
MartinBehrens
Dabei seit: 16.12.2007 - Beiträge: -1
Nur in Bezug auf die Knochenheilung gibt es die Möglichkeit Calc. phos D6 regelmäßig mehrmals am Tag einzunehmen. Begleitend wäre einmalig pro Woche Symphytum C30 zu empfehlen. Das ist allerdings eine Standartrezeptur, was einerseits heißt: es ist eine bewährte Zusammenstellung, entspricht aber nicht der Vorgabe der individuellen Arzneimittelwahl der Homöopathie, somit sollte dann auch aml ein fachkundiger HeilpraktikerIn einen Blick darauf haben. :!:



Diesen Beitrag in den Social Media teilen!