Das Forum zu allen Themen der Naturheilkunde

Thema mit vielen Antworten

Stress und Verspannungen!!!


Autor Nachricht
Verfasst am: 18. 03. 2009 [10:08]
Heike11
Themenersteller
Dabei seit: 18.03.2009 - Beiträge: 0
Hallo Ihr Lieben!!!!

Vielleicht könnt Ihr mir ja evtl. weiterhelfen und zwar habe ich sehr viel seelischen Stress so das sich das bei mir folgendermaßen auswirkt und zwar presse ich in der Nacht immer meine Zähne zusammen so das ich dann am morgen immer Verspannungen im Nacken und Schulterbereich habe.

Könnt ihr mir sagen welcher Wirkstoff (Globuli) da helfen könnte???


Vielen Dank.

Viele Grüsse

Heike
Verfasst am: 20. 03. 2009 [18:19]
Wurzelsepp
Dabei seit: 19.02.2009 - Beiträge: 0
Hallo Heike,
das oberste Prinzip von Heilung ist immer das erkennen und beheben der Ursachen. In ihrem Fall also das was sie seelischen Stess nennen. Homöopathie oder andere feinstoffliche Mittel können dabei bestenfalls unterstützend eingesetzt werden. Solche Mittel behandeln auch nie einzelne Symptome, sondern immer den ganzen Menschen. Daher können sie auch nicht durch Kenntnis eines einzeinen Symptoms ausgewählt werden. Gehen sie der Frage nach, was genau ihr seelischer Stress ist; wie, wann und wodurch er entsteht. Vermeiden oder reduzieren sie seine Ursachen bzw. bauen sie diesen wieder ab, wenn er bereits entstanden ist. Ich hoffe, das hilft ihnen weiter.

Gruß
Wurzelsepp
Verfasst am: 13. 04. 2015 [16:05]
Gelöschter Benutzer
Hallo Heike,

ich würde es erstmal mit einer Kombination aus Magnesium, B-Vitaminen und Ginkgo Biloba versuchen. Sind zwar keine Globuli aber können häufig schon ausreichen um innere Anspannung bei Bruxismus abzubauen. B-Vitamine sind Nervenvitamine und Magnesium ein entspannendes Nervenmineral. Und Ginkgo Biloba wirkt grundsätzlich ausgleichend auf das Nervensystem. [Werbung entfernt]
Ingwertee trinken (aus frischem Ingwer geschnitten) wirkt zusätzlich gegen inneren Stress.


Viel Erfolg und liebe Güßeicon_smile.gif
Verfasst am: 14. 04. 2015 [00:06]
Gelöschter Benutzer
"Heike11" schrieb:
Vielleicht könnt Ihr mir ja evtl. weiterhelfen und zwar habe ich sehr viel seelischen Stress so das sich das bei mir folgendermaßen auswirkt und zwar presse ich in der Nacht immer meine Zähne zusammen so das ich dann am morgen immer Verspannungen im Nacken und Schulterbereich habe.


Ohja Verspannungen durch Zähnepressen in der Nacht kenne ich auch allzu gut. Neben Stress waren bei mir aber zum anderen meine Weisheitszähne an dem Knirschen schuld. Diese Zähne musste ich ziehen lassen und meine heruntergeschliffenen Vorderzähne wurden [Werbung entfernt] hier dann ästhetisch behandelt. Dadurch ist es schon ein bisschen besser geworden. Trage jetzt außerdem eine Aufbissschiene. Frage doch Deinen Zahnarzt, ob man Dir eine anfertigen kann. Die Schiene verhindert das Knirschen und somit dadurch verursachte Verspannungen.
Wie schon geschrieben wurde, ist es wichtig, erst die Ursachen zu kennen und danach die Hilfsmittel zu suchen.

Um vor dem Schlafengehen schon ruhiger zu werden, trinke ich Baldrianwurzeltee. Dass Ingwer auch bei Stress helfen kann, wusste ich gar nicht. Was die Knolle alles kann. Ich werde es damit zusätzlich ausprobieren.
Gegen Stess hilft mir persönlich Sport. Aber es ist bei jedem anders, was für Entspannung und Stressabbau sorgt. Manche gehen auch in die Sauna, machen Yoga, lassen sich massieren, betreiben Gartenarbeit oder gehen mit ihrem Hund Gassi ... Es wird auch etwas für Dich geben, es muss nur noch entdeckt werden.

Hoffe, es wird wieder besser mit den Verspannungen! Es ist ja ein Teufelskreis, fühlt sich die Psyche nicht wohl, gehts dem Körper nicht gut, gehts dem Körper nicht gut, fühlt man sich auch depressiver ...


[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 16.04.2015 um 12:17.]
Verfasst am: 22. 04. 2015 [11:39]
Beate81
Dabei seit: 22.04.2015 - Beiträge: 31
Hallo, chronischer Stress fördert Entzündungen, die wiederum diverse chronische Erkrankungen begünstigen. Eine vitalstoffreiche Ernährung, Sport an der frischen Luft, Entspannungsverfahren (wie z. B. die achtsamkeitsbasierte Stressreduktion), Magnesium, pflanzliche Präparate mit Passionsblume, Baldrian, Hopfen, Melisse etc. aber auch Komplexhomöopathika und ausreichend Schlaf wirken stresslindernd. Damit die Zähne keinen dauerhaften Schaden erleiden, solltest Du Dir eine Aufbissschiene beim Zahnarzt anfertigen lassen.
Verfasst am: 19. 01. 2017 [14:12]
Nicole1989
Dabei seit: 19.01.2017 - Beiträge: 1
Hey,

Ich bekomme bei seelischem Stress leider auch immer ganz fürchterliche Verspannungen.. bei mir geschieht das aber eher tagsüber und vor allem im sitzen. Magnesium hilft auf jeden Fall ein wenig, die Muskulatur zu lockern. Ich verwende ein Spray, da Magnesium anscheinend über die Haut noch besser aufgenommen werden kann, als innerlich durch Tabletten oder Pulver. (http://www.terraelements.de/Nahrungsergaenzung/Vitamine-Mineralien/BetterYou-Magnesium-Oel-Original-Spray-100-ml.html)
Ansonsten solltest du dir vielleicht für nachts eine Aufbissschiene anfertigen lassen. Gerade wenn dein Aufbiss nicht zu 100% stimmt (beispielsweise bei einem leichten Überbiss) entsteht sehr schnell eine ungleiche Druckverteilung.

lg Nici
Verfasst am: 28. 01. 2017 [11:43]
Medira
Dabei seit: 28.01.2017 - Beiträge: 1
Hallo Heike
Da du im Winter gepostet hast, könntest du auch eine leichte Winterdepression haben.
Vielleicht kannst du dir eine Tageslichtlampe zulegen. Ist zwar jetzt nicht genau gut gegen deine beschriebenen Beschwerden, aber ich denke das ganze seelische System und der Hormonhaushalt spielen da alle mit.

Meditation und Entspannungsübungen vor dem Schlafen könnten ebenfalls helfen icon_smile.gif

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 28.01.2017 um 11:44.]
Verfasst am: 09. 01. 2018 [14:40]
thuphi88
Dabei seit: 09.01.2018 - Beiträge: 5
Ich hatte das auch. ich kann dir nur raten am abend einen zahnschutz einzulegen, da dein zahnschmelz ansonsten ziehmlich schnell kaputt geht

https://www.brennessel-tee.com/
Verfasst am: 19. 02. 2018 [14:57]
BlumenKind
Dabei seit: 14.02.2018 - Beiträge: 4
Ich leide auch unter Rückenschmerzen nach der Arbeit( Leider!
Mir setzt aber auch der Stress zu, bei dem der Nackenbereich stark verspannt und das zieht dann auch den gesamten Rücken runter.
Was ich so mache:
1. Morgens - 15 min Rückenyoga.
2. Bei der Arbeit versuche ich den 45/15 Takt zu halten. Also 45 min intensiv arbeiten, 15 minuten im Büro rumlaufen (zum Drucker, Wasser holen, essen, Kaffee, mit Kollegen kurz sprechen etc.)
3. Den Arbeitstisch und Stuhl so gut passend für mich, wie nur möglich, einrichten. Also so, dass ich aufrecht sitzen kann und der Rücken möglichst gerade bleibt.
4. Wir haben auch Steharbeitsplätze, diese versuche ich auch möglichst oft zu nutzen.
5. Abends zu Hause lege ich mich als erstes auf eine Akkupressur-Matte.
6. Vor dem Schlafen (wenn ich nicht zu faul bin) mache ich auch Dehnungsübungen für den Rücken und liege dann auf dem Boden und entspanne mich.
7. Meine Matrazze und mein Kissen sind ebenfalls an meinen Körper so angepasst, dass der Rücken möglichst gut nachts entspannt.
8. Physiotherapie mit Massagen und Wärmetherapie. Dazu auch Selbstmassage zu Hause.

Wir kommen aus dem Nichts, wir werden zu Nichts, also was haben wir zu verlieren? Nichts! (Monty Python)
Verfasst am: 23. 02. 2018 [16:39]
Gelöschter Benutzer
Hi,

Schon mal CBD Produkte probiert?

Kommt grad ziemlich "in Mode".
Ich habe mir ein solches Präparat von meiner Schwester zum ausprobieren geben lassen und zwar in Tröpfchenform. Habs mir dann direkt unter oder auf die Zunge eingetropft. Bereits nach einer guten halben Stunde hat es angefangen zu wirken bzw. mich sehr zu entspannen.

CBD = Ein aus der Hanfpflanze gewonnener Wirkstoff. (Ohne das rauschverursachende THC!)

Frag Tante Google, du findest mittlerweile sehr interessante Informationen darüber.

LG



Diesen Beitrag in den Social Media teilen!