Das Forum zu allen Themen der Naturheilkunde

Thema ohne neue Antworten

Welche Schmerztherapie bzw. Homöopathie nach kompliziertem Bruch?


Autor Nachricht
Verfasst am: 26. 05. 2009 [10:58]
Suleon
Themenersteller
Dabei seit: 26.05.2009 - Beiträge: 0
Hallo zusammen,

mein Freund hatte vor fast 5 Jahren einen Unfall mit Mehrfachfraktur des Schienbeins. Das wurde zig mal operiert und geflickt aber der Knochen ist nicht stabil bzw. tragfähig. Im Herbst soll er wieder operiert werden.

Nun nimmt er also seit mehreren Jahren starke Schmerzmittel mit entsprechenden Nebenwirkungen (z.B. Übelkeit). Ich würde ihm gern einen Teil der Schmerzen nehmen bzw. dass er auf einen Teil der Schmerzmittel verzichten kann und die Fraktur besser heilt usw.

Ich habe nach Homöopathie bei Schmerzen gegoogelt und folgende Mittel gefunden:

Calcium Phosphoricum D3-D30
Symphytum officiale D2-D4
Arnica
Ferrum Phosphoricum

Ich hatte bisher noch nichts mit Homöopathie zu tun gehabt und muss mich sicher noch etwas einlesen. Da ich aber möglichst schnell helfen möchte, brauche ich etwas Hilfe. Passen die Mittel? Welche Dosierung? (195cm großer kräftiger Mann) In der Aphoteke bekomme ich sicher diese Mittel aber ob ich da auch die richtige Beratung bekomme, weiß ich nicht. Daher würde ich mich über Tipps freuen.

Danke im Voraus
Susanne
Verfasst am: 28. 05. 2009 [19:32]
MartinBehrens
Dabei seit: 16.12.2007 - Beiträge: -1
Hallo, Susanne!
Das ist alles schon mal ein ganz richtiger Standartanfang.
Calcium phos und Symph. sind die ersten Kandidaten bei solchen Begebenheiten und tun zumeist ihren Anteil am Knochenleiden.
Bei den Schmerzen sollte man allerding wieder genauer und individueller schauen und ein passendes ÄHNLICHES Mittel wählen. DAs lässt sich im Internet nur schwer nachvollziehen.
Zur Knochenheilung bietet sich dann an
Calc. phos D6 täglich 5 mal 5 Tabletten (PFLÜGER, DHU oder andere).
Symph C30 einmal wöchentlich eine GAbe von 5 Globuli unter der Zunge zergehen lassen bis BEsserung einsetzt.
Solllte das nicht umgehend Besserung bringen ist der Gang zu einer/m FachmannIn angesagt.
M