Das Forum zu allen Themen der Naturheilkunde

Thema ohne neue Antworten

Als Veganer gesund Leben..


Autor Nachricht
Verfasst am: 31. 01. 2016 [16:09]
sally
Themenersteller
Dabei seit: 13.10.2014 - Beiträge: 61
Hallo liebe Forumianer.

Meine Schwester ist Veganerin. Das finde ich auch in Ordnung. Das Problem ist aber das sie sehr wenig isst. Sie ernährt sich gar nicht so gesund wie sie eigentlich sollte. Man sieht es ihr auch an. Sie ist immer sehr müde, ohne kraft und Energie. Ich wollte ihr Vorschlagen wenigstens ein Nahrungsergänzungsmittel zu nehmen mit Vitaminen die sie braucht. Könnt ihr da was Vorschlagen? Ich kenne Moringa ist das gut?

Vielen Dank
Verfasst am: 01. 02. 2016 [16:33]
ghostt
Dabei seit: 20.04.2014 - Beiträge: 28
Was sagt deine Schwester dazu hast du sie darauf angesprochen? Seit wann ist sie Veganerin? Eigentlich braucht man ja als Veganer nur Vitamin B12. Alles andere hat sie in der gesunden Nahrung. Natürlich wenn, man sich nicht gesund ernährt dann kann man auch nicht gesund sein. Es reicht nicht nur ein Nahrungsergänzungsmittel zu nehme und gut ist es. Man muss auch wenn, man eins nimmt trotzdem auf die Ernährung achten. Deine Schwester sollte mal testen ob ihr welche Vitamine oder Mineralstoffe fällen. Vielleicht liegt es ja auch an etwas anderem, das sie sich so fühlt. Also ich nehme [Werbung entfernt] Moringa kapseln. Da habe ich sei bestellt. Viel kann ich noch nicht darüber sagen, da ich sie seit kurzem einnehme.
Verfasst am: 22. 03. 2016 [10:54]
Heike80
Dabei seit: 22.03.2016 - Beiträge: 7
Ich glaube, das kann man nicht so generell sagen. Es kommt darauf, welcher Mangel besteht.
Verfasst am: 27. 06. 2016 [11:56]
Sylvie
Dabei seit: 23.08.2012 - Beiträge: 5
Ich kenne auch Veganer, die strikt danach leben und absolut gesund sind. Man muss aber sagen, dass sie regelmässig Nahrungsergänzungsmittel zu sich nehmen. Ich glaube wenn man älter wird und strikt vegan lebt, wird um Nahrungsergänzungsmittel nicht herumkommen.
Verfasst am: 17. 07. 2016 [12:02]
Koral
Dabei seit: 16.07.2016 - Beiträge: 13
"sally" schrieb:
Das Problem ist aber das sie sehr wenig isst.


Wenig essen ist gar kein Problem. In der heutigen Gesellschaft essen wir eigentlich viel zu viel. Ich habe mal in einem Interview mit Prof. Dr. Gerald Hüter gehört, dass es ein Experiment mit 2 Mäusegruppen gab. Die erste Gruppe bekam soviel Essen, bis sie keinen Appetit mehr hatte.

Die zweite Gruppe hat nur 50% der Nahrungsmenge der Ersten bekommen.

Gruppe 2 konnte sich also nie satt essen, hat dafür aber doppelt so lange gelebt wie die Erste.

"sally" schrieb:
Sie ernährt sich gar nicht so gesund wie sie eigentlich sollte. Man sieht es ihr auch an. Sie ist immer sehr müde, ohne kraft und Energie.


Das muss nicht unbedingt von der Nahrungsmenge kommen, sondern wie gut das Essen verwertet wird. Man sollte sein Essen zum Beispiel akribisch genau kauen, was durch die Spucke schon zu einer Art Vorverdauung führt und die Nährstoffe dadurch im Dünndarm besser aufgenommen werden können. [Werbung entfernt]

Mein Heilpraktiker meinte allerdings auch, dass man als Veganer fast keine Chance hat, alle wichtigen Nährstoffe aufzunehmen. Zumindest Fisch oder Ei sollte man sich ab und zu gönnen. Er hat Ernährungswissenschaften studiert und kennt sich gerade zu dem Thema ziemlich gut aus.



[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 17.07.2016 um 12:06.]
Verfasst am: 26. 07. 2016 [09:44]
Sophia
Dabei seit: 26.07.2016 - Beiträge: 1
Klingt eher nach einer Essstörung, da deine Schwester sehr wenig isst. Ich kenn auch veganer und die sind alles andere als abgeschlagen. Nahrungsergänzungsmittel könnne natürlich helfen, aber es klingt mehr nach einer Essstörung.