Das Forum zu allen Themen der Naturheilkunde

Unbeantwortetes Thema

Basilikum Küchenkräuter überwintern


Autor Nachricht
Verfasst am: 13. 12. 2016 [19:57]
naturafox
Dabei seit: 13.12.2016 - Beiträge: 1
Aloha Liebe Naturheilkunde Community! icon_smile.gif

Ich habe angefangen meine eigenen Basilikum Küchenkräuter für meine Küche selbst anzubauen. Dabei habe ich einfach torffreie Anzuchttöpfe aus dem lokalen Baumarkt mit Kräutererde gut gefüllt unter einer 12 Watt LED Pflanzenbeleuchtung aufgestellt.

Da ich zum ersten mal selbst zuhause meine Küchenkräuter anpflanze wollte ich das ganze mit euch Teilen um eventuell von euren Erfahrungen und Ratschlägen zu profitieren.

Die Basilikum Lichtkeimer Samen sind nach 3 bis 4 Tagen, also sehr schnell, aufgegangen und haben kleine Wurzelansätze gebildet. Da die Kräutererde bereits für mehrere Wochen vorgedrängt ist musste ich nichts weiter machen als die kleinen Anzuchtquadrate zu gießen. icon_smile.gif

Nach den ersten 3 Wochen habe ich die Kleinen Basilikum Pflänzchen umgetopft in etwas größere Anzuchttöpfe mit einem Durchmesser von 6 cm. Kann mir jemand sagen ob diese Größe ausreichend ist oder ob ich doch lieber etwas größere Anzuchttöpfe verwenden sollte ?

Meine Nächste Frage ist ob jemand mir einen ungefähren Wachstumsgrößenvergleich geben kann. In den ersten 5 Tagen hat sich das Basilikum ja wirklich schnell entwickelt aber ich habe das Gefühl, dass in den nächsten beiden Wochen das Wachstum etwas nachgelassen hat. Eventuell ist das aber normal ? Also die Pflänzchen waren nach den 3 Wochen ca 2 bis 3 cm.

Ich überlege deshalb gerade meine 12 Watt [Werbung entfernt] mit einer 24 Watt auszutauschen. Ich glaube das macht Sinn. Was denkt Ihr ?

Zu guter letzt wollte ich noch wissen ob es sich lohnt die kleinen Pflänzchen mit ein wenig Wachstumsdünger zu unterstützen und ab wann und ob da jemand einen guten empfehlen kann icon_smile.gif

Liebe Grüße



Diesen Beitrag in den Social Media teilen!