Das Forum zu allen Themen der Naturheilkunde

Unbeantwortetes Thema

Erfahrungen mit Kräutersaft


Autor Nachricht
Verfasst am: 08. 06. 2008 [20:54]
M.Bo.87
Dabei seit: 08.06.2008 - Beiträge: 0
Hallo alle zusammen,

zunächst möchte ich mich kurz vorstellen:

Mein Name ist Marcus Borrmann, ich wohne in Neubrandenburg in Mecklenburg Vorpommernd.
zurzeit mache ich eine Ausbildung zum Physiotherapeuten am Klinikum in Neubrandenburg.

Mein Anliegen ist Folgendes:

Ich interessiere mich sehr für alternative Heilverfahren und chinesische Medizin und bin dabei über Verwandte auf ein Produkt gestoßen, welches mich wirklich positiv überrascht hat.
Über dieses Produkt möchte ich ihnen folgendes berichten:

Der Name dieses Produktes lautet Hanse Vital Kräutersaft mit Jiaogulantee.
Dieser Saft wird in der Hansestadt Stralsund in einem kleinen Familienbetrieb hergestellt und besteht zu 100% aus natürlichen Zutaten.
Zum einen enthält das Getränk 10 verschiedene Stämme von Milchsäurebakterien, Heidelbeerauszügen, sowie zahlreiche weitere pflanzliche Stoffe, die eine positive Wirkung auf den Körper haben.

Im wesentlichen wirkt der Saft auf das Magen- Darm- System. Aber da der Körper eine funktionelle Gesamteinheit ist, hat eine gute Darmflora Auswirkungen auf den gesamten Organismus.
Und gerade in einem Zeitalter der eher ungesunden Ernährung und Lebensweise, ist ein solches Produkt ein guter Helfer für den Organismus.

Was mich veranlasst hat den Saft einmal auszuprobieren läßt sich in mehreren Punkten beschreiben:

1. der Bruder meiner Freundin (6 Jahre alt) und nimmt den Saft täglich seit etwa einem dreiviertel Jahr und ist im letzten Winter
nicht einmal krank gewesen
2. eine andere Bekannte klagte seit über drei Jahren über chronischen Durchfall; so stark, dass sie nicht mehr getraut hat,
das Haus zu verlassen. Jedenfalls hat sie eine Woche lang eine Hanse Vital- Kur gemacht und die beschwerden
waren vollständig verschwunden
3. ich selber habe es bei mir bemerkt, dass Blähungen und Bauchschmerzen, gerade nach dem Mittag, weniger geworden sind. Zundem bin ich nicht
mehr so anfällig für Erkältungen.

Desweiteren gibt es zahlreich Erfahrungsberichte von Ärzten, Heilpraktikern und Patienten, die von der Wirkung des Kräutertrunks beeindruckt waren.

So jetzt meine Frage:
Wie kann es sein, dass man mit so einem Kräutersaft ein derart breites Spektrum an Indikationen behandeln kann, während andere Heilmethoden wirkungslos scheinen.(Medikamente aus der Apotheke und so)

Marcus Borrmann