Das Forum zu allen Themen der Naturheilkunde

Thema ohne neue Antworten

Was ist bloß mit mir los? (Schlafprobleme)


Autor Nachricht
Verfasst am: 17. 01. 2017 [10:52]
Birgit63
Themenersteller
Dabei seit: 17.01.2017 - Beiträge: 14
Hallo,
ich bin neu hier und versuch herauszufinden, was mit mir los ist...ich bin wirklich verzweifelt.
Ich habe schon seit geraumer Zeit große Schlafprobleme und weiß einfach nicht mehr weiter, manchmal ist es so schlimm, dass ich die ganze Nacht wach bleibe und am nächsten Tag total fertig und übermüdet bin. Mein Arzt rät mir jetzt zu Schlaftabletten, die will ich aber ehrlich gesagt nicht konsumieren, ich möchte lieber etwas finden, was mir auf natürlich Weise hilft. javascript:editor.insertSmilie('icon_confused.gif')
Könnte das vielleicht auch mit den Wechseljahren in Verbindung stehen? Ich bin für jeden Tipp dankbar.

Liebe Grüße
Birgit
Verfasst am: 16. 04. 2018 [15:44]
ggeisler
Dabei seit: 14.02.2018 - Beiträge: 16
Mein Standardvorschlag bei sowas ist immer Sport: Auspowern und dann müde ins Bett fallen
Verfasst am: 20. 04. 2018 [12:16]
LiLaLena
Dabei seit: 20.04.2018 - Beiträge: 11
Du kannst es evtl. mal mit 5-HTP probieren. Das ist eine Stoffwechselvorstufe von Serotonin was bekanntlich unter anderem den Schlafrythmus regelt. Einfach mal im Netz informieren. Mir hat es geholfen. icon_smile.gif)
Verfasst am: 21. 04. 2018 [11:55]
Schneeweisschen
Dabei seit: 21.04.2018 - Beiträge: 18
Da gibt es eigentlich viele natürliche Möglichkeiten: autogenes Training, Yoga, SPort oder Meditation. Vorm Schlafengehen kein Handy oder TV soll auch gut helfen.

LG
Verfasst am: 27. 04. 2018 [16:59]
StefanieB
Dabei seit: 20.01.2018 - Beiträge: 85
Hi, kann auch damit zusammenhängen, dass du Zuckerprobleme hast. So wars bei mir zumindest. Lass dir vom Arzt mal ein Blutbild machen und sag ihm, er soll auf den Langzeitwert schauen. Er wird sicher auch ein Messgerät haben, mit dem er dir den Zucker sofort messen kann.

Verfasst am: 30. 04. 2018 [12:15]
Sunschine
Dabei seit: 22.04.2018 - Beiträge: 3
Hallo,
an deiner Stelle würde ich die Tabletten weglassen, stattdessen einen Krãutertee, kurz bevor du ins Bett gehst, trinken. Natürlich könnten die Wechseljahre eine große Rolle spielen, es sei denn, du hast private Probleme , die dein Unterbewusstsein nicht verarbeiten kann.
Alles Gute
Verfasst am: 30. 04. 2018 [21:15]
Miray07
Dabei seit: 25.04.2018 - Beiträge: 4
Könnte auch an den Hormonen liegen. Hattest du bereits deine Schilddrüse untersuchen lassen?

Mir hilft es, mindestens eine Stunde vor dem Schlafengehen keinen Fernseher oder Laptop anzuhaben und auch nicht vor dem smartphone zu hängen. Lesen macht mich auch müde. Entspannungsübungen, Stretching, Yoga und Mediation relaxt vor dem Schlafengehen.
Du kannst auch dein Kissen mit Lavendelspray bestäuben (sollte reines Lavendelöl enthalten, kein billiges Parfum).
Mit Baldrian und Johanniskraut in Form von Tee,etc kannst du es auch versuchen.
Verfasst am: 13. 07. 2018 [12:37]
riberi
Dabei seit: 07.04.2018 - Beiträge: 5
Da kann ich dir möglicherweise weiterhelfen.
Ich habe auch Phasen wo ich wirklich kaum schlafen kann und dadurch auch natürlich schlechte Laune bekomme.
Habe durch Freunde erfahren, dass das Hanföl relativ gut helfen soll wenn es darum geht den Körper neuzustarten und zur Ruhe zu kommen.
Bei[Werbung entfernt] habe ich mir dann auch relativ gute Informationen suchen können.

Das Hanföl wird auch immer öfters in der Lebensmittelindustrie eingesetzt, auch schwangere Frauen dürfen es nehmen, demnach kann es für den Körper nicht so schädlich sein.

Wie sieht es denn bei dir aus ?

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 13.07.2018 um 12:38.]
Verfasst am: 11. 09. 2018 [10:47]
worldofhemp
Dabei seit: 11.09.2018 - Beiträge: 3
Hallo zusammen, ich habe auch extreme Schlafstörungen gehabt. Ich habe mich mit dem Thema Hanf dann Intensiver auseinander gesetzt weil es auch enorm viele Schmerzpatienten gibt die einfach nur mit Medikamenten vollgepumpt werden.
Ich habe darauf hin nach Möglichkeiten gesucht die ohne THC verfügbar sind und einen reinen CBD Antei von 66% besitzt.
Mittlerweile nutze ich so viele Produkte und Schlafe so gut icon_smile.gif
Verfasst am: 05. 10. 2018 [11:55]
rotery
Dabei seit: 08.03.2018 - Beiträge: 6
Hey icon_smile.gif

Wie sieht es denn aus bei dir, hast du schon eine Lösung gefunden ?

Es gibt verschiedene Methoden die man anwenden kann wenn es darum geht, die Schlafstörungen zu behandeln.

-Lichttherapie
-Entspannungstechniken
-Schlaftabletten und vieles mehr

Da muss man dann für sich abschätzen was man haben will oder einnehmen will. Hast du dir denn bereits mal deine Matratze angesehen ?! Die sind auch manchmal der Grund für starke Schmerzen und die dadurch entstehende Schlaflosigkeit.

Bei mir war es mein altes Bett schuld.
Deshalb habe ich mir auch ein neues zulegen müssen. Bei [Werbung entfernt] habe ich mir auch ein Boxspringbett gegönnt. Seitdem schlafe ich entspannter ein und stehe auch besser auf.

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 05.10.2018 um 11:55.]



Diesen Beitrag in den Social Media teilen!