Das Forum zu allen Themen der Naturheilkunde

Thema ohne neue Antworten

Zwiebelquiche:


Autor Nachricht
Verfasst am: 02. 02. 2019 [19:57]
StefanieB
Themenersteller
Dabei seit: 20.01.2018 - Beiträge: 188
Dieses Rezept hab ich von einer Diätologin bekommen passend für eine Form von 30 cm Durchmesser und 4 Personen: 150 g Vollkornmehl. 150 g Weißmehl. 125 g Margarine, 100 ml kaltes Wasser, 1 Ei, Salz. Belag: 1 – 1,5 kg Zwiebeln, 2 EL Öl, ¼ l Sauerrahm, ¼ l Joghurt, 2 Eier, Muskat, Knoblauch, Salz, Pfeffer, Majoran, Oregano. Zubereitung: Alle Zutaten für den Teig mischen und im Kühlschrank rasten lassen. Die Zwiebeln werden in Ringe geschnitten und in einer Pfanne mit Öl goldbraun angebraten. Aus dem Sauerrahm, dem Joghurt und den Eiern einen Überguss zubereiten und gut abschmecken. Dann wird der Teig ausgerollt und entweder auf ein Blech oder in eine Quicheform gegeben und einen Rand hochziehen. Die ausgekühlten Zwiebelringe darüber geben und dann den Überguss darauf verteilen. Im vorgeheizten Rohr bei 180 Grad und Umluft 40 bis 50 Minuten backen.
Verfasst am: 27. 02. 2019 [16:58]
Enesi
Dabei seit: 11.06.2018 - Beiträge: 33
Vielen Dank für diesen Rezept-Tipp! Ich bekomme am kommenden Wochenende Besuch von einem Freund, der gerne Zwiebeln isst und soweit ich weiß relativ oft in Frankreich gewesen ist. Daher trifft sich das für mich gut und ich werde versuchen, das Rezept bestmöglich nach zu kochen.
Verfasst am: 02. 03. 2019 [16:55]
StefanieB
Themenersteller
Dabei seit: 20.01.2018 - Beiträge: 188
Na dann hoffe ich, dass es ihm schmeckt. Ich bin ja selbst auch so ein Zwiebelfanatiker.
Verfasst am: 03. 03. 2019 [21:47]
Enesi
Dabei seit: 11.06.2018 - Beiträge: 33
Vielen Dank für deine Rückmeldung! Und ja, die Zwiebelquiche ist sehr gut angekommen! Mein Freund bedankt sich ebenfalls für dieses Rezept! Und ja, wir ebenfalls beide Zwiebelfanatiker, aber die Quiche ist für eben umso passender gewesen.
Verfasst am: 01. 04. 2019 [18:20]
StefanieB
Themenersteller
Dabei seit: 20.01.2018 - Beiträge: 188
Freut mich zu hören, dass es geschmeckt hat.
Verfasst am: 22. 04. 2019 [21:59]
smonsa
Dabei seit: 22.04.2019 - Beiträge: 7
Hach herrlich, muss ich auch gleich mal wieder backen, denn das macht Lust und Launem aber man kann die Zwiebel denn auch austauschen gegen Lauch und einen mageren Schinken und dann ist das auch eine gute Alternative.
Verfasst am: 11. 05. 2019 [20:49]
StefanieB
Themenersteller
Dabei seit: 20.01.2018 - Beiträge: 188
"smonsa" schrieb:

Hach herrlich, muss ich auch gleich mal wieder backen, denn das macht Lust und Launem aber man kann die Zwiebel denn auch austauschen gegen Lauch und einen mageren Schinken und dann ist das auch eine gute Alternative.


Allerdings. Schmeckt auch ganz gut, diese Variante.



Diesen Beitrag in den Social Media teilen!