Das Forum zu allen Themen der Naturheilkunde

Thema ohne neue Antworten

Fragen zum Verständnis


Autor Nachricht
Verfasst am: 28. 01. 2009 [14:54]
Ilona69
Themenersteller
Dabei seit: 29.07.2008 - Beiträge: 0
Hallo,
ich beschäftige mich seit einiger Zeit mit dem Thema Homöopathie und habe mittlerweile angefangen mich etwas tiefgehender damit auseinander zusetzen. Leider ist das etwas schwierig ohne gleich ein komplette Heilpraktiker-Ausbildung zu machen :neutral:
Suche mir im moment einiges im Internet zusammen und will mir einige Bücher zum Thema zulegen. Wenn jemand ein paar Tips hat ...
Die Themen die ich finde sind irgendwie alle sehr verwirrend. Ih häte da mel ein paar Grundlegende Fragen. Wie ist das mit der LM Potenz. Ich war auf der Seite von Arcana und da wuren die Vorteile der Potenz geschildert. Kannman das alles so annehmen Also mit einfachem Mittelwechsel, keine Wartezeiten usw.. Kann man die LM als Kur einnehmen bis das Fläschen fertig ist ohne Pause? Bei den anderen Potenzen muss doch stark auf eine Veränderung geachtet werden...wenn ich da jetzt nichts durcheinander bringe.
Wie ist das mit der Aussage"nur ein Mittel". Was ist wenn eine Erkältung oder etwas Akutes auftritt? Kann ich dann nicht homöopathisch behandeln???

Gibt es eignetlich immer nur EIN passendes Mittel und wieviele Symtome müssen passend sein da mit ich mich für ein Mittel entscheiden kann?
Gibt es Unterschiede bei den PC - Repertorien? Kann jemand ein empfehelen?

Fragen über Fragen... aber hier bekomme ich immer so gute Antworten icon_razz.gif

Hoffe ihr könnt mir wieder ein paar Tipps geben.

Vielen Dan und Viele Grüße

Ilona
Verfasst am: 29. 01. 2009 [11:32]
MartinBehrens
Dabei seit: 16.12.2007 - Beiträge: -1
Hallo,
ich beschäftige mich seit einiger Zeit mit dem Thema Homöopathie und habe mittlerweile angefangen mich etwas tiefgehender damit auseinander zusetzen. Leider ist das etwas schwierig ohne gleich ein komplette Heilpraktiker-Ausbildung zu machen.
:arrow: Nun, dass ist auch richtig so und wichtig so
1. Nur Ärzte und Heilpraktiker dürfen nach dem Gesetz diagnostizieren und therapieren. Heilpraktiker nur die Krankheiten nicht, die ihnen gesetzlich entzogen wurden.
2. Homöopathie basiert auf der Beaobachtung der Besonderheiten :arrow: am erkrankten Menschen. D.h., dass man schon unterscheiden muss, zwischen den üblichen Symptomen einer Krankheit und den "auffälligen, ungewöhlichen" nach Hahnemann. Deshalb ist auch eine Ausbildung in medizinischen Grundlagen so wichtig und nicht nur in der Homöopathie.

Suche mir im moment einiges im Internet zusammen und will mir einige Bücher zum Thema zulegen. Wenn jemand ein paar Tips hat ...
Die Themen die ich finde sind irgendwie alle sehr verwirrend. Ih häte da mel ein paar Grundlegende Fragen.
Wie ist das mit der LM Potenz. Ich war auf der Seite von Arcana und da wuren die Vorteile der Potenz geschildert. Kannman das alles so annehmen Also mit einfachem Mittelwechsel, keine Wartezeiten usw..

:arrow: LM- oder besser Q-Potenzen sind in der Tat in vielen Punkten besser zu handhaben. Sie werden regelmäßig genommen, können sich also besser gegen Störungen von außen behaupten und kommen dem schulmedizinisch geprägten Menschen mit regelmäßiger Einnahme auf der logischen Ebene entgegen.

:arrow: Mittelwechsel sind mit Q genauso kritisch zu betrachten wie unter C-Potenzen. Man wechselt nicht so schnell ein gut und gewissenhaft gewähltes Mittel. Ein Wechsel wid bestimmt durch Verschlechterung oder Veränderung der Symptome.

Kann man die LM als Kur einnehmen bis das Fläschen fertig ist ohne Pause?
:arrow: Eine Arznei (homöopathisch oder alloptahisch) ist keine Kur, sondern immer eine Arznei und sollte nur so lange eingenommen werden, wie sie eine Besserung herbeiführt. (Allopathisch wird die Besseung natürlich anders definiert als homöopathisch). Hat eine homöopathsiche Arznei ihren Teil zur Besserung beigetragen, dann nimmt man sie nicht weiter, egal, ob das Fläschchen leer ist oder nicht. Zu Bedenken: eine ständige, falsche lang, lang, lang anhalten Verwendung mit dem Mittel "lachesis" macht krank, genauso, wie die ständige Verwendung von Psychopharmaka oder Kopfschmerztabletten oder oder oder.

Bei den anderen Potenzen muss doch stark auf eine Veränderung geachtet werden...wenn ich da jetzt nichts durcheinander bringe.
:arrow: Bei allen Arzneien muss der Therapeut (m/w) stark auf die Veränderungen achten. Das zählt für alle Arzneien (w.o.). Bei Q-Potenzen ist die Beobachtung einfach schwieriger, weil sie feiner ist, nicht so eindeutig, länger braucht, aber dafür auch sanfter wirkt.
C-Potenzen sind deutlicher, heftiger, aber dadurch auch "aufregender".

Wie ist das mit der Aussage"nur ein Mittel". Was ist wenn eine Erkältung oder etwas Akutes auftritt? Kann ich dann nicht homöopathisch behandeln???
:arrow: Gerade dann ist Homöopathie als Therapie zu verstehen. Behandelt man eine chronische Erkrankung und bessert sich diese, dann ist eine leichte Erkältung ein gutes Zeichen und sollte möglichst ohne Mittelwechsel einfach mal überstanden werden. Ist die akute Erkrankung heftig (dazu gehört keinesfalls eine deutlich erhöhte Temperatur für ein paar Tage) dann ist ein Mittelwechsel oder Komplementärmittel gründlich zu überlegen.

Gibt es eigentlich immer nur EIN passendes Mittel und wieviele Symtome müssen passend sein da mit ich mich für ein Mittel entscheiden kann?
:arrow:
:idea:Ja, es gibt EIN passendes Mittel und es sollten so viele Symptome von dem Mittel abgedeckt werden, wie möglich. Das ist einfacher bei einer gründlichen Anamnese.
:idea: Nein, es gibt nicht nur ein passendes Mittel. Bei einem Schlag auf den Daumen ist die Frage: Was war zu erst da, die Prellung des Weichteilgewebes oder die des Nervengewebes? Also warum nicht akut Arnica und Hypericum geben?

Gibt es Unterschiede bei den PC - Repertorien? Kann jemand ein empfehelen?
:arrow: Selbstverständlich gibt es Unterschiede. Probeversionen bestellen und ausprobieren.

Hoffe ihr könnt mir wieder ein paar Tipps geben.
:arrow: Ich hoffe geholfen zu haben icon_wink.gif

Vielen Dan und Viele Grüße

Ilona
Verfasst am: 29. 01. 2009 [20:49]
Ilona69
Themenersteller
Dabei seit: 29.07.2008 - Beiträge: 0
Ja, das sind doch schonmal ein paar Aussagen mit denen ich etwas anfangen kann. Aber es werden bestimmt noch ein paar Fragen auftauchen icon_rolleyes.gif
Würde mich dann wieder melden...wenn ich darf icon_redface.gif

Danke erstmal

Ilona
Verfasst am: 30. 01. 2009 [10:51]
MartinBehrens
Dabei seit: 16.12.2007 - Beiträge: -1
Aber immer doch! icon_biggrin.gif
War das so abschreckend? icon_evil.gif
Ich hoffe nicht, aber bin für jeglichen Hinweis dankbar icon_smile.gif
Martin