Das Forum zu allen Themen der Naturheilkunde

Thema ohne neue Antworten

homoepathische therapie bei kindern mit adhs


Autor Nachricht
Verfasst am: 13. 08. 2008 [03:33]
connymijares
Themenersteller
Dabei seit: 13.08.2008 - Beiträge: 0
ein klein wennig zu mir selbst, ich bin 34 habe 2 kinder eines davon mit adhs und wir leben in den usa. jaja das land mit begrenzungen. habe leider noch keinen arzt gefunden der homeopathische medizin prakteziert, habe aber von meiner cosine erfahren das bei adhs zappelin genommen werden kann, nun meine frage an irgendjemanden, hat jemand damit erfahrungen gemacht?
Verfasst am: 03. 01. 2009 [17:05]
IrmgardMariaPost
Dabei seit: 02.01.2009 - Beiträge: 0
Hi,

ich bin Heilpraktikerin/Homöopathin und arbeite seit 10 Jahren mit Kindern,
die unter AD(H)S leiden. Nur eine Mutter hatte ihrem Sohn, bevor er zu mir
zur Therapie kam, das erwähnte Komplexmittel gegeben und gemeint, es hätte anfänglich geholfen. Als er zu mir kam, wirkte er völlig unruhig, unkoor-diniert und unmotiviert, was Schule anbetraf. Er war also in einer Verfas-sung, in der die besten Lernmethoden nicht fruchten konnten (hatte die 1. Klasse schon wiederholt), bekundete aber spontan, ohne Nachfrage, alles wäre okay, er hätte überhaupt keine Probleme. Dabei wirkte er sehr labil in seiner Stimmung und so, als ob er jeden Moment ausrasten könnte -für mich eine klare Indikation für "Tuberculinum bovinum" (C 200 zu Beginn). Neben seiner psychischen Verfassung, seinem Äußeren (schmale Brust etc.), sprach auch seine Krankengeschichte (er litt unter Asthma bronchale) für diese Verordnung.
Dieses Mittel half aber "nur" auf seine Psyche einzuwirken. Grundsätzlich
hilft es nur, wenn es individuell/konstitutionell passt. Um seine Konzentrationsfähigkeit, seine Arbeitsfähigkeit herzustellen, benötigte er
nach ein paar Wochen "Medorrhinum" in derselben "Anfangspotenz" (siehe C.
Coulter, die diese Arznei als bewährtes Mittel bei geistigen Entwicklungs-verzögerungen erwähnt). Dieses Mittel wird auch bei Murphy (Repertorium) neben anderen Mitteln zur Behandlung von ADS aufgeführt.
Je nach der jeweiligen Verfassung dieses Schülers, ob er jeweils mehr psychische oder geistige Probleme hatte, wiederholte ich diese Arzneigaben,
später in höherer Potenz. Er wurde ein relativ guter Realschüler und körper-
lich robust und psychisch ausgeglichen und hatte keine Erkältungen über 2-3 Jahre mehr und war sogar vom Asthma geheilt.
MfG
Irmgard Maria Post

Verfasst am: 04. 11. 2009 [10:16]
sabrina7
Dabei seit: 23.10.2009 - Beiträge: 126
Ich glaube auch daß ein Komplexmittel wie Zappelin eher nur kurz wirkt.
Ich würde weiter suchen, es gibt sicher Homöopathen in den USA.
Was mein Erfahrung betrifft, habe ich gute Erfolge gesehen mit Chamomilla, Agaricus, Tarentula. Gift für ADHS Kinder sind zu viele Impfungen.



Diesen Beitrag in den Social Media teilen!