Das Forum zu allen Themen der Naturheilkunde

Thema ohne neue Antworten

Ab wann Minze/Kaffee?


Autor Nachricht
Verfasst am: 03. 09. 2008 [15:51]
andrea108
Themenersteller
Dabei seit: 03.09.2008 - Beiträge: 0
Hallo Ihr,

ich nehme zur Zeit 1x wöchentlich Globoli.
Mein Arzt hat mir gesagt, ich soll Kaffe, Minze etc nur ca. 3 Stunden vorher und nachher meiden.
Allerdings haben mir mittlerweile schon verschiedene Bekannte geraten, während der ganzen Behandlungsdauer komplett auf die Sachen zu verzichten.

Was ist richtig?

sonnigen Gruß, Andrea
Verfasst am: 03. 09. 2008 [23:26]
MartinBehrens
Dabei seit: 16.12.2007 - Beiträge: -1
Das hängt ganz vom verordneten Mittel ab.
Es gibt Mittel, die stehen im direkten Gegensatz zu Kaffee und Minze und werden durch diese Stoffe antidotiert wie es fachlich heißt, also unwirksam gemacht.

Wenn Dein Behandler sagt, dass drei Stunden Abstinenz vor und nach der Einnahme der Globuli ausreicht, dann ist doch schon mal eine Aussage und durchaus vertrauenswert.

Die richtigen Homöopathen gehen davon aus, dass ein richtig gewähltes Mittel auch unter dem Einfluss von Kaffee und Minze wirkt.
Alles andere hat sich unter Laien so herumgesprochen, da es zu den allgemeinen Ordnungsempfehlungen Hahnemanns zählt. Dann müssten wir aber auch Wollkleidung an der Haut strickt vermeiden und kalte nasse Kellerwohnungen.

Verfasst am: 04. 09. 2008 [09:45]
andrea108
Themenersteller
Dabei seit: 03.09.2008 - Beiträge: 0
Danke!
(zur Zeit nehme ich Ignatia)

Andrea