Das Forum zu allen Themen der Naturheilkunde

Thema ohne neue Antworten

Brennender wundmachender Ausfluß


Autor Nachricht
Verfasst am: 16. 12. 2011 [13:31]
Scarlett
Themenersteller
Dabei seit: 16.12.2011 - Beiträge: 4
Hallo.

Ich leide seit ca.10Jahren an brennendem wundmachendem Ausfluß.Ich habe schon soviele Mittel dafür bekommen.Hatte auch in letzter Zeit ständig Vaginalpilz.
Ich bin letztes Jahr mehrfach mit Apis C1000 behandelt worden,das hat aber nicht viel gebracht.Seit September nehme ich Mercurius sublimatus corrosivus C30 3x7tgl und am nächsten Tag Candida Albicans C30 auch 3x7tgl.,also immer im Wechsel.
Ich trinke keinen Kaffee mehr und auch keinen Rotwein.Es wird aber nicht besser.
Könnt ihr mir was empfehlen oder einen Rat geben?
Verfasst am: 20. 02. 2012 [10:40]
arnika
Dabei seit: 20.02.2012 - Beiträge: 3
Was sagen denn die Ärzte dazu? Ich hoffe du bist in Behandlung! Das hört sich wirklich schlimm an. Nimmst du die Pille?
Verfasst am: 11. 09. 2013 [18:40]
sabrina7
Dabei seit: 23.10.2009 - Beiträge: 127
Ich schwöre auf Hydrastis oder Cantharis.
Verfasst am: 23. 09. 2013 [21:33]
tina2011
Dabei seit: 30.09.2011 - Beiträge: 71
Cantharis habe ich auch schon erfolgreich genommen aber gegen Harnweginfektion bzw. Blasenentzündung.

Aber ob das bei dem erstgenannten hilft - jedenfalls ganz schnell gute Besserung.
Verfasst am: 24. 09. 2013 [14:24]
Querdenkerin
Dabei seit: 23.09.2013 - Beiträge: 3
Wenn es mittlerweile schon ein dauerhafter Zustand ist, liegt die Frage nah, ob Du bereits mit deinem Partner (Sofern denn vorhanden) oder zumimndest mit deinem letzten "Bettgefährten" gesprochen hast.
Du kannst nämlich noch so effektiv gegen den Pilz vorgehen,er wird nicht weggehen, wenn Du immer wieder durch ungeklärte Verhältnisse/ungeschützten Sex damit infiziert wirst.
Wie sieht´s also damit aus?

Gruss,
Die Querdenkerin



Diesen Beitrag in den Social Media teilen!