Das Forum zu allen Themen der Naturheilkunde

Thema ohne neue Antworten

Frage zu Erstverschlimmerung


Autor Nachricht
Verfasst am: 13. 11. 2008 [17:44]
Hasenmannfrau
Themenersteller
Dabei seit: 13.11.2008 - Beiträge: 0
Ich war vorgestern mit meiner Tochter Amelie (22 Monate) bei einer Heilpraktikerin/Homöopathin, u.a. wegen ihrer Hautptobleme (Ekzeme) und der dauernden Erkältungen (vor allem Husten).

Sie hat dort auch ein Mittel (2 Kügelchen Carcinosinum C30) bekommen und die Homöopathin sprach von einer möglichen Erstverschlimmerung.

Nun hat Amelie heute mittag innerhalb von 2 Stunden ganz plötzlich eine wieder sehr heftige Erkältung bekommen - der Schnupfen läuft nur so aus der Nase heraus und sie hustet sich einen Wolf.

Meine Frage nun: Kann das - 48 Stunden nach der Einnahme des Mittels - noch die Erstverschlimmerung sein?

Ich bin jetzt ziemlich in der Zwickmühle. Die Homöopathin sagte mir, ich solle Amelie keinen Hustensaft geben. Aber der Husten ist so heftig, ich habe echt Angst, dass es über Nacht noch viel schlimmer wird. Die Homöopathin habe ich leider vorhin nicht erreichen können, so dass ich mir von ihr auch keinen Rat holen konnte....

Was soll ich bloss tun? Mein Gefühl sagt mir: Hustensaft. Aber ich will ja auch nicht die Therapie durchkreuzen

Kann mir von Euch jemand helfen?
__________________
Verfasst am: 13. 11. 2008 [23:26]
MartinBehrens
Dabei seit: 16.12.2007 - Beiträge: -1
Zum diesem Fall ist schlecht was zu sagen. Außer, dass das Internet keine Hilfe im akuten Fall bieten kann.

Es kann sein, dass dieser Husten ein Erscheinung ist, die zur Erstverschlimmerung gehört. Liest sich aber nicht so. Obwohl ERstverschlimmerungen innerhalb von zehn Tagen nichts besonderes sind.
Wenn Du bis jetzt keine Nachricht von ihr hast, dann scheint zur Beruhigung aller die Verwendung von Hustensaft gerechtfertigt und morgen früh ein neuer Kontaktversuch.
Das Wohl des Patienten geht vor. Die Einhaltung von Regeln steht dann in zweiter Linie. Wenn das Mittel gut gewählt ist, dann wird eine mit Hustensaft begleitete nacht die Therapie schon nicht sabutieren.
Gute und schnelle Besserung!