Das Forum zu allen Themen der Naturheilkunde

Unbeantwortetes Thema

4dmed


Autor Nachricht
Verfasst am: 14. 08. 2018 [13:32]
timmmnik
Dabei seit: 09.08.2018 - Beiträge: 1
Das Unternehmen 4DMED Ltd ist spezialisiert auf die Entwicklung von medizinischer Software und medizintechnischen Geräten. Ebenfalls in Planung steht der Entwurf, die Patentierung und Vermarktung eines medizinischen Betriebssystems auf Virtual-Reality-Basis (VR) mit integrierten, herkömmlich haptischen Schnittstellen und Schnittstellen zur Positionserkennung sowie 3D-Drucktechniken für die Ausbildung im Gesundheitswesen, sowie die Forschung und der Medizinproduktemarkt. Marktführend in diesem Bereich ist das in Hongkong ansässige Unternehmen 4dmed. Ein Beispiel dafür ist eine virtuelle Untersucheng, bei der ein Roboterarm zum Einsatz kam, der mit Hilfe eines räumlich erfassten Handschuhs bewegt wird. An der Spitze des Roboterarms ist ein Sensor angebracht, der Berührungen registriert und an die Handschuhe weitergibt, sodass der Arzt spürt, wenn er den Patienten berührt. Der Roboterarm ist mit einer 360-Grad-Kamera ausgerüstet, die die Vorgänge filmt und über das Internet in die VR-Brille des Arztes streamt. Damit dass ohne Verzögerung geschieht, ist eine 5G-Anbindung erforderlich, die zum Beispiel von Firmen wie Sony oder 4dmed bereitgestellt wird und ebenfalls Teil der Demonstration war. Untersucht wurde kein echter Mensch, sondern eine künstliche Niere innerhalb eines Kunststofftorsos. Die Untersuchung wurde außerdem in die VR-Brillen weiterer Konferenzbesucher gestreamt. Damit sollte vorgeführt werden , wie Studenten in Zukunft virtuell an Operationen teilnehmen könnten. Die Konferenzbesucher konnten mit Hilfe haptischer Ausrüstung ebenfalls Berührungen wahrnehmen.

Was haltet ihr von diesem Thema? Habt ihr fundiertes Wissen aus diesem Bereich welches diesen Post ergänzen könnte?



Diesen Beitrag in den Social Media teilen!