Das Forum zu allen Themen der Naturheilkunde

Unbeantwortetes Thema

Amalgansanierung / -Ausleitung


Autor Nachricht
Verfasst am: 16. 11. 2008 [15:20]
Maria1
Dabei seit: 16.11.2008 - Beiträge: 0
Hallo, wüßte gerne wer sich mit Amalgansanierung bzw. Ausleitung auskennt (habe 4 Amalganplomben die noch in Ordnung sind).
Habe schon verschiedenes gehört, wobei der eine Heilpraktiker die Methode des Anderen schlecht macht. Wollte erst nach Dr. Voll + Bioresonanz ausleiten (Billigste u. Schnellste) jetzt sagte eine andere Heilparktikerin, dass das Amalgan dabei bei ihr erst richtig in die Zellen verschoben wurde. Sie empfehle nach Klinghardt (dauert ca. 1/2 - 1 J + kostet ca. 400 EUR). Bin auch nicht der Freund von zu vielen Tabl. einnehmen (auch wenn es Homöopathie ist) außerdem kann es sein, dass ich
evtl. in diesem Zeitraum schwanger werde, wobei ich auch nicht weiß, ob das dann so gut ist - also eine Schnellere Methode wäre schon von Vorteil. Als mir ein anderer Zahnarzt sagte ich müsse erst für fast 200 EUR einen Test machen, welche Materialien ich überhaupt vertrage - manche wären auch gegen Kunststoff o. den Kleber allergisch (wobei ich bereits mind. 5 Kunststoffplomben habe) - wenn ich dann fertig wäre mit all den Sachen kommen gut 1000 EUR zusammen. Außerdem werde ich das Gefühl nicht los, dass man dabei evtl. noch mehr Schaden anrichtet wenn man es nicht richtig macht, als wenn man die Plomben unberührt läßt. Kann mir jemand weiter helfen?



Diesen Beitrag in den Social Media teilen!