Das Forum zu allen Themen der Naturheilkunde

Thema ohne neue Antworten

Phyto L und Mastodynon


Autor Nachricht
Verfasst am: 15. 02. 2008 [14:49]
Sandra_
Themenersteller
Dabei seit: 01.01.1970 - Beiträge: 0
Hallo

ich würde sehr gerne wissen was diese Mittel bewirken, wer hat denn Erfahrung damit?
Sie sollen bei Zyklusstörungen und Kinderwunsch helfen, stimmt das? Im Netzt kann man sehr wenig darüber lesen

LG
Verfasst am: 15. 02. 2008 [17:01]
Annette
Dabei seit: 01.01.1970 - Beiträge: 0
Hallo,
nähere Infos zu den Arzneimitteln, auf folgende Links:

www.steierl.de/ auf Rubrik Produkte gehen

www.mastodynon.de/

Gruß
Annette Weinzierl
Verfasst am: 25. 02. 2008 [07:52]
Basketball
Dabei seit: 25.02.2008 - Beiträge: 0
Hallo
ich kann Dir leider auch noch keine positiven Erfahrungen mitteilen, habe nun erst mal mit Mastodynon angefangen und wollte, wenn ich meinen Zyklus im Griff habe mit Phyto L einsteigen.
Habe z.Zt. eher noch mit dem Mastodynon ein Problem, vielleicht kann mir da auch jemand helfen, ob das normal ist:

Habe am 18.01. mit den Matodynon Tropfen angefangen (2X30 Tropfen).
- 2 Wochen später (18 Zyklustag) bekam ich Zwischenblutungen (Schmierblutung), die ich eine ganze Woche hatte, die ersten 2 Tage auch große Unterleibsschmerzen, nahm die Tropfen trotzdem weiter.
- danach hatte ich drei Tage nichts und dann am 31. Zyklustag fing es wieder mit Schmierblutung an, und das hielte 5 Tage an.
Denke mal, dass dies dann wohl meine richtihge Monatsblutung war, obwohl es auch nicht viel, dunkel und schmierig war.
- habe die Tropfen trotzdem weitergenommen, gestern war ich am 9. Zyklustag und habe Unterleibsschmerzen bekommen, danach fing wieder die Zwischenblutung an, die Beschwerden habe ich heute, den 10. Zyklustag auch noch.

Bin jetzt etwas verunsichert, da ich sonst nie Zwischenblutungen hatte, aber ich denke mal das kommt von den Mastodynon Tropfen, oder?
Kann das eine Erstverschlimmerung sein, dass sich mein Körper erst drauf einstellen muss?

Kann mir jemand helfen?
Verfasst am: 26. 02. 2008 [11:06]
Marco
Dabei seit: 18.11.2007 - Beiträge: 55
Hallo,

Deine Frage ist schwierig zu beurteilen. Mastodynon ist ein Komplexmittel, d. h. es sind mehrere Wirkstoffe in diesem Präparat enthalten. Nun kann es sein, daß einer dieser Wirkstoffe unter Umständen eine Erstverschlimmerung auslöst. Welcher dies dann wäre, kann nicht nachvollzogen werden, weil mehrere homöopathische Mittel gleichzeitig eingenommen wurden. Bei Einnahme von einem Einzelmittel fällt die Gesamtbeurteilung hingegen etwas leichter aus. Daher bin ich kein Freund von homöopathischen Komplexmitteln.

Falls sich Deine Beschwerden in nächster Zukunft nicht bessern, solltest Du erst einmal einen Arzt aufsuchen. Bei unregelmäßigen Blutungen und Beschwerden um die Zeit des Eisprungs ist es auch wichtig zu wissen, in welchem Alter Du Dich befindest. Oft haben Frauen ab dem 40. Lebensjahr mit solchen Beschwerden, wie du sie schilderst, zu tun. Dann sind hormonelle Veränderungen im Gange, die bereits die allerersten Symptome der beginnenden Wechseljahre sein könnten. Auch psychische Belastungen können zu Schmierblutungen führen. Natürlich gibt es auch noch viele andere Ursachen. Wie schon gesagt, falls die Beschwerden sich nicht bald bessern, dann geh bitte zum Arzt.

Gruß
Marco
Verfasst am: 09. 03. 2008 [09:45]
Basketball
Dabei seit: 25.02.2008 - Beiträge: 0
Danke für Deine Antwort,
also ich bin 27 Jahre alt und hoffe natürlich noch nicht, dass es meine Wechseljahre sind....
Der Arzt hatte auch schonmal vor ein paar Jahren Blut abgenommen zwecks Wechseljahren und da war alles in Ordnung.
Mein Arzt meinte ich soll die Tropfen jetzt mal 3 Monate durchnehmen und dann sehen wie weiter.
Habe z.Zt. wirklich fast immer nach ca. 1 Woche Unterleibsschmerzen und etwas Blutung, aber erst seitem ich diese Tropfen nehme, davor nicht, deshalb denke ich ja mal das es wirklich an diesen TRopfen liegt,
liebe GRüße!



Diesen Beitrag in den Social Media teilen!