Homöopathie und Phytotherapie...

...in der zahnärztlichen Praxis

Homöopathie und Phytotherapie in der zahnärztlichen Praxis

Dieser praktische Leitfaden für ganzheitliche Zahnheilkunde ist nicht nur ein wertvoller Gehilfe für Zahnärzte, sondern auch für Heilpraktiker und alle Interessierten, die mehr über erfolgversprechende Möglichkeiten zur komplementären Behandlung bei Zahnerkrankungen wie Parodontitden, Entzündungen, empfindlichen Zahnhälsen, Zähneknirschen, Karies, Mykosen, Zahnungsbeschwerden, Vermeidung von Mundgeruch bei Patienten mit Teleskop-Kronen oder Amalgamausleitungen erfahren wollen. Schnell gewinnt der Leser einen Überblick über die verschiedenen alternativen Verfahren, die hierfür eingesetzt werden können. Angefangen von der klassischen Homöopathie nach Samuel Hahnemann (Einzelmittelhomöopathie) über Komplexmittel, den Einsatz von Nosoden, Isopathika und Organpräparaten bis hin zu Schüßler Salzen, Bach Blüten, Spagyrik und Heilpflanzen steht dem Leser dieses ganzheitliche Konzept für den Alltag zur Verfügung.

Besonders hervorzuheben ist, dass Dr. med. dent. Dietrich Volkmer die genannten Therapieverfahren aus didaktischen Gründen in einzelnen für sich abgeschlossenen Kapiteln mit den entsprechenden Behandlungsempfehlungen abhandelt. Dadurch wird dem Therapeuten die Möglichkeit gegeben, seine ganz bestimmten Therapie-Vorlieben in die Realität umzusetzen. Ergänzt wurde der zahnheilkundliche Bereich in den Kapiteln Homöopathie, Bach-Blüten und Phytotherapie durch einprägsame Pflanzenfotografien, um dem Leser die Gelegenheit zu geben, die besprochenen Naturheilmittel besser kennen zu lernen. Das Buch «Homöopathie und Phytotherapie in der zahnärztlichen Praxis» - erschienen im Spitta-Verlag - versteht sich in erster Linie als Nachschlagewerk für den Alltag - und sollte daher in keiner Praxis fehlen.

in Ratgeber, der aufhorchen lässt!

Homöopathie und Phytotherapie in der zahnärztlichen Praxis
von Dr. Dietrich Volkmer

Broschiert: 289 Seiten
Verlag: Spitta

Weitere Themen zur Zahngesundheit:

Zahnschmerzen: Die wichtigsten homöopathischen Akutmittel
Zahnschmerzen treten häufig nachts oder gerade dann auf, wenn der Zahnarzt  nicht erreichbar ist. Die folgenden homöopathischen Mittel dienen dazu, Ihnen die Zeit bis zum Zahnarzt erträglicher zu machen.

Parodontitis - der schleichende Weg zur Lücke

Parodontitis ist eine schleichende Entzündung des Zahnhalteapparates, der mittlerweile im Erwachsenenalter mehr Zähne zum Opfer fallen als dem Karies. Lesen Sie, wie Sie mit Schüßler-Salzen die Krankheit unterstützen können.

Ratanhia, das Zahnpflegemittel der Südamerikaner
Die Ratanhiawurzel ist eine traditionelle Heilpflanze der Andenvölker, sie wird derzeit in die ganze Welt exportiert, was ihre Existenz zunehmend bedroht. Ratanhia wird hauptsächlich als Zahnpflegemittel gegen Karies und Parodontose eingesetzt. Die WELEDA AG arbeitet weltweit in verschiedenen Projekten mit anderen Partnern vor Ort zusammen, um so das Überleben der Pflanze weiterhin zu sichern. Lesen Sie zum Thema «Apotheke Regenwald» mehr in unserem Artikel «Die Heilkraft aus den Regenwäldern - Kostbarkeiten für die Gesundheit».