LM-Potenzen in der Homöopathie...

...Theorie und Praxis

LM-Potenzen in der Homöopathie

In den letzten Jahren seines Lebens entwickelte Samuel Hahnemann die LM-Potenzen. Ihn beschäftigte die Dosierung seiner homöopathischen Arzneien, insbesondere für Patienten, die eine geringe Lebenskraft aufwiesen. Aus diesem Grunde führte er in die praktische Arbeit die 50.000er Potenz ein, um eine sanftere Wirkung mit geringer Erstverschlimmerung (Erstreaktion) zu erzielen. Mit dieser Verdünnung konnte er nun Patienten mit chronischen Krankheiten gut behandeln. Dadurch ließen sich hinsichtlich der geschwächten Lebenskraft starke Arzneireaktionen vermeiden und er konnte im Gegensatz zu den bisher geläufigen C-Potenzen ohne eine Wartepause einhalten zu müssen die Arzneien schneller wechseln, wenn dies nötig war.

Dr. Harimohon Choudhury berichtet in seinem Buch «LM-Potenzen in der Homöopathie. Theorie und Praxis» über seine jahrelangen Erfahrungen hinsichtlich der Verabreichung dieser LM- oder Q-Potenzen. Dr. H. Choudhury ist ein bekannter und viel geschätzter indischer Homöopath. Sein Buch wurde aus dem Indischen Englisch von Anke Sagrudny ins Deutsche übersetzt. Choudhury beschreibt, wie akute und chronische Fälle mit diesen Potenzen behandelt werden, wie die Dosierung vorgenommen wird und wie die Erstverschlimmerungen beurteilt werden. Anhand praktischer Fallbeispiele rundet er den Umgang mit den LM-Potenzen in diesem Buch ab. Ein gutes und lehrreiches Werk für alle Homöopathie-Interessierten, die mehr über den Umgang mit den Q-Potenzen erfahren wollen.

LM-Potenzen in der Homöopathie. Theorie und Praxis,
von Harimohon Choudhury

Erschienen im Haug-Verlag
Taschenbuch: 96 Seiten

Weitere Buchtipps!

Homöopathie in der Krebstherapie von Robert Ködel
Im Mittelpunkt dieses Buches steht die Wirkung der Homöopathie und die Arbeits- und Vorgehensweise des Therapeuten bei Menschen, deren Organismus an Krebs erkrankt ist.

Krebs. 110 wirksame Behandlungsmöglichkeiten
Naturheilkundliche Methoden bei Krebs werden immer häufiger begleitend zur Schulmedizin eingesetzt. Ihre positive Wirkung ist unbestritten. Dieser Ratgeber zeigt Ihnen, welche möglichen Behandlungswege es bei Krebs gibt.

Diesen Beitrag in den Social Media teilen!