Schüßler Salben Nr. 1 bis 6

Die zwölf Heilsalben (Nr. 1 bis 12) wurden nach dem Tod von Dr. Schüßler entwickelt und eingeführt. Die Cremes unterscheiden sich von den Mineralsalzen in erster Linie durch den Arzneiträger und durch die äußerliche Anwendung. In ihren Anwendungsbereichen sind sie daher den eingenommenen Mineralsalzen sehr ähnlich.

Die Salben geben ihre Wirkstoffe über die Haut an den Körper ab, sodaß mit ihrer Hilfe auch bei inneren Erkrankungen eine Besserung erreicht werden kann. Sie werden auch  bei Haut-, Bindegewebs,- Gefäß,- Muskel-, und Gelenksproblemen eingesetzt.  Wenn Sie biochemische Kosmetika benutzen, sollten Sie bei einigen Anwendungsbereichen wie beispielsweise Akne Cremegels oder Gels verwenden. Siehe auch unter Salben, Creme-Gele und Gele

Wichtiger Hinweis:

Die aufgelisteten Anwendungsbeispiele geben nicht die vollständigen Einsatzgebiete der Salben wieder. Bei ernsthaften Verletzungen oder Erkrankungen wenden Sie sich an einen Arzt oder Heilpraktiker Ihres Vertrauens. Alle angegebenen Arzneimittel-Informationen vermitteln nur einen allgemeinen Überblick über deren Anwendung und können keinesfalls eine fachliche Beratung durch Arzt, Apotheker oder Heilpraktiker ersetzen. Im Bedarfsfall sollten Sie einen Spezialisten aufsuchen. Vor einer etwaigen Anwendung von Arzneimitteln sollten Sie in jedem Fall die Packungsbeilage des Herstellers genau durchlesen und beachten.

Kalziumfluorid benötigt der Körper für den Aufbau von Knochen, Sehnen, Bändern, Zähne und Nägel. Das Salz verleiht dem Binde- und Stützgewebe Festigkeit.

Anwendungsgebiete:
Die Salbe ist ein ausgezeichnetes Massagemittel bei vorhandener Bindegewebsschwäche und Zellulitis. Auch bei vorhandenen Schwangerschaftsstreifen oder zur Vorbeugung gegen diese kann die Salbe eingesetzt werden.

Sie Salbe hilft: bei Wachstumsstörungen von Finger- und Fußnägel, Besenreiser-Venen, Überbeine, Nagelmykosen (Nagelpilze), kleinen Falten im Gesicht; die Creme ist bei rissiger Haut und Lippen gut geeignet; sie glättet und erweicht das Narbengewebe, besonders in Kombination mit den Salben Nr. 8 und 11. Mehr Infos zu «Calcium flouratum Salbe Nr.1» finden Sie auf der Homepage der Online-Apotheke: >> online bestellen


Kalziumphosphat ist im Körper für den Knochenaufbau zuständig. Es wird besonders im Wachstum oder nach Knochenbrüchen benötigt. Kalziumphosphat kommt in allen Zellen des Körpers vor.

Anwendungsgebiete:
Das Salz beschleunigt das Zusammenwachsen der Bruchenden am Knochen. Besonders bei Kindern mit bestehendener Knochenschwäche ist das Mittel in Form einer Kräftigungsmassage gut einsetzbar. Hilfreich ist das Salz auch bei körperlicher Schwäche nach einer schweren Krankheit.

Diee Salbe hilft: Bei Schmerzen während des Wachstums. Bei Kindern und Jugendlichen während des Wachstums. Das Mittel kann angewendet werden, wenn Wetterfühligkeit nach Knochenbrüchen auftritt. Bei Juckreiz der Haut im Alter. Hautausschlägen mit weißlich-gelblicher, krustenbildender Absonderung; Mehr Infos zu «Calcium phosphoricum Salbe Nr.2» finden Sie auf der Homepage der Online-Apotheke: >> online bestellen


Ferrum phosporicum ist das Mittel der Wahl bei Abwehrschwäche. Eisen (Ferrum) kommt in allen Zellen des Körpers vor. Es ist ein unentbehrlicher Bestandteil des roten Blutfarbstoffes, dem Hämoglobin.

Anwendungsgebiete:
Das gesamte Gewebe im Körper wird durch Eisenphosphat besser durchblutet. Das Salz fördert zudem die Ausscheidung von Giftstoffen. Die Creme ist ein gutes Massagemittel bei Nackensteifigkeit ausgelöst durch Zugluft. Bei akuten Entzündungen mit Rötung und Schwellung ist es das Mittel im ersten Stadium der Entzündung.

Die Salbe hilft: bei leichten Verletzungen (Schürf- und Schnittverletzungen, Quetschungen und Verstauchungen). Sehnenscheidenentzündung im Anfangsstadium. Gut anzuwenden ist die Salbe bei  harmlosen Insektenstichen. Auch bei Verbrennungen ersten Grades wie beispielsweise leichten Sonnenbränden ohne Blasenbildung kann sie angewendet werden. Sind juckende, nesselsuchtartige Hautausschläge vorhanden, kann das Salz in Kombination mit den Salben Nr. 7 und 8 eingesetzt werden. Mehr Infos zu «Ferrum phosphoricum Salbe Nr.3» finden Sie auf der Homepage der Online-Apotheke: >> online bestellen


Kalium chloratum ist das Heilmittel der Schleimhäute. Kaliumchlorid sorgt für das Funktionieren von Muskeln und Nerven und reguliert die Wasserausscheidung im Körper. Es steuert den Kalium-Haushalt im Körper.

Anwendungsgebiete:
Kalium chloratum ist das Mittel der Wahl bei Entzündungen und Verletzungen der Haut und Schleimhaut, wenn die Wundheilung bereits begonnen hat. Es empfiehlt sich auch in der zweiten Enzündungsstufe, wenn die Wundflächen eine weißgraue mehlartige Verfärbung anzeigen.

Die Salbe hilft: bei Schleimbeutel-, Sehnenscheiden- und Gelenksentzündungen. Ist die Sehnenscheidenentzündung chronisch geworden und Ferrum phosphoricum hat nicht den gewünschten Erfolg gebracht hat, dann können Sie die Salbe Nr. 4 verwenden. Nützlich ist die Creme auch bei Hautausschlägen, die nach Impfungen auftreten, sowie bei Wunden, die eine weiße/graue mehlartige Konsistenz an der Oberfläche aufweisen. Die Salbe ist hilfreich zur unterstützenden Behandlung bei Verbrennungen ersten und zweiten Grades der Haut. Mehr Infos zu «Kalium chloratum Salbe Nr.4» finden Sie auf der Homepage der Online-Apotheke: >> online bestellen


Kaliumphosphat sorgt für ein korrektes Funktionieren der Muskeln und Nerven im Körper. Es reguliert die Verteilung der Kalium- und Phosphat-Ionen; liegt eine Störung  in der Verteilung dieser Ionen vor, dann  kommt es zur Muskel- und Nervenschwäche. Es ist daher das Salz der Nerven und der Psyche.

Anwendungsgebiete:
Die Salbe ist ein gutes Hilfsmittel bei leichten Massagen vor körperlichen Anstrengungen wie beispielsweise Joggen. Auch als Nerven- und Herzsalbe ist sie gut einsetzbar.

Die Salbe hilft: zur unterstützenden Behandlung bei Herzbeschwerden,;sie wird dazu in der Herzgegend aufgetragen. Nützlich ist sie auch bei nervlicher Erschöpfung und bei Vorliegen einer Gemütsverstimmung, in diesen Fällen wird die Salbe am Sonnengeflecht unterhalb des Brustbeines aufgetragen. Die Creme kann auch nach Überanstrengungen im Sport verwendet werden, wenn z.B. Muskelkrämpfe auftreten. Mehr Infos zu «Kalium phosphoricum Salbe Nr.5» finden Sie auf der Homepage der Online-Apotheke: >> online bestellen


Das Kaliumsulfat kommt in Haut, Schleimhaut, Knochen, Muskulatur und Nägeln vor. Die Schwefelanteile (Sulfat) sind an Entgiftungsprozessen im Körper maßgeblich mitbeteiligt. Das Salz dient allgemein zur Entschlackung des Körpers.

Anwendungsgebiete:
Es ist ein Basismittel bei allen Hauterkrankungen; die Salbe unterstützt die ärztliche Behandlung von Neurodermitis und Schuppenflechte. Es ist ein gutes Massagemittel bei wandernden rheumatischen Nacken-, Rücken- und Gliederschmerzen.

Die Salbe hilft: bei Muskelkater; bei Magen- und Leber-Galle Problemen kann es unterstützend gegeben werden, hierbei wird die Salbe in der Magenregion bzw. der Lebergegend unter dem rechten Rippenbogen eingerieben. Bei Wachstumsstörungen der Nägel kann die Salbe in Kombination mit der Nr. 1 und 11 verwendet werden. Mehr Infos zu «Kalium sulfuricum Salbe Nr.6» finden Sie auf der Homepage der Online-Apotheke: >> online bestellen

Schüssler-Salben und Cremes

Schüssler-Salben und Schüssler-Cremes sind eine angenehme Möglichkeit, die Schüsslersalze der Biochemie nach Dr. Schüssler äusserlich anzuwenden.Mit den Salben kann man Beschwerden der Haut und des Bewegungsapparates direkt vor Ort gezielt behandeln. Aber auch innere Gesundheitsstörungen können durch die äusserliche Behandlung mit Salben günstig beeinflusst werden. Durch die Haut können die potenzierten Mineralsalze der Schüsslersalze vom Körper aufgenommen werden. In diesem Buch werden die 12 Funktionsmittel und die 15 Ergänzungsmittel und ihre äusserliche Anwendung ausführlich vorgestellt. Zum Selbermachen von Schüssler-Cremes gibt es Schritt-für-Schritt-Anleitungen mit Fotos. Über 400 Anwendungsgebiete mit Hinweisen auf die passenden Schüsslersalben runden das Buch ab.

Schüssler-Salben und Cremes
Heilanwendungen, Beauty-Tipps
und Rezepte zum Selbermachen
von Eva Marbach

Broschiert: 144 Seiten
Verlag: Marbach

Diesen Beitrag in den Social Media teilen!