Veranstaltung

Hydrolate und ihre Destillation – ein Praxisseminar

Hydrolate entstehen durch Wasserdampfdestillation von Pflanzenteilen oder Blüten. Verwendet werden Hydrolate als Grundlage für Naturkosmetik sowie in der Aromatherapie.


Der Begriff „Hydrolat“ für Pflanzenwässer setzt sich zusammen aus dem griechischen hýdor = Wasser und dem französischen lait = Milch und beschreibt damit das oft milchige Aussehen dieser Pflanzenwässer. Hydrolate entstehen durch Wasserdampfdestillation von Pflanzenteilen oder Blüten. Verwendet werden Hydrolate als Grundlage für Naturkosmetik, in der Aromatherapie und sogar in der Küche.

Hydrolate selbst herzustellen ist nicht nur faszinierend und spannend, es ist gleichzeitig eine Gewähr für hochwertige, frische Qualität. Entscheidende Voraussetzungen sind Auswahl und Ernte der duftenden Pflanzen, die richtige Handhabung verschiedener Destillen und Kenntnisse über die Haltbarkeit der Pflanzen- und Blütenwässer.

In Theorie und Praxis lernen wir, welche Pflanzen mit welchen Teilen sich für die Hydrolatherstellung gut eignen und für welche medizinischen Indikationen Hydrolate einsetzbar sind. Aufgeteilt in kleine Gruppen bereiten wir frische und getrocknete Pflanzen vor und destillieren dann daraus mit den von der Heilpflanzenschule bereitgestellten Destillen unsere eigenen Pflanzenwässer!

Termin:
Samstag, 5. Oktober – Sonntag, 6. Oktober 2019 – jeweils von 9-17 Uhr

Dozentin:
Cornelia Stein

Mehr Infos:
Freiburger Heilpflanzenschule
Zechenweg 6
79111 Freiburg

Telefon: +49 (0) 761 - 556 559 05
info(at)heilpflanzenschule.de



Diesen Beitrag in den Social Media teilen!