Hausapotheke: Anwendung, Potenz und Einnahme

Hausapotheke: Anwendung, Potenz und Einnahme

Die meisten Mittel sind in niedrigen bis mittleren Potenzen angegeben. Im akuten Fall werden 1 x 5 Kügelchen eingenommen. Die Globuli sollten Sie unter der Zunge zergehen lassen. Vor und nach der Einnahme des Mittels sollte für ca. 15 Minuten nichts gegessen und nichts getrunken werden. Sind die Symptome nach einem Tag nicht besser geworden, so können weitere 5 Kügelchen eingenommen werden. Im akuten Fall werden die Globuli so lange eingenommen, bis die Beschwerden abgeklungen sind.

Die Globuli können Sie auch in einer anderen Darreichungsform einnehmen. Diese werden in einem kleinen Glas Wasser aufgelöst. Geeignet dafür ist stilles Wasser. Dann rühren Sie die Mischung mit einem Plastiklöffel um. Sie verkleppern praktisch die Arznei. Wenn sich die Kügelchen vollständig gelöst haben nehmen Sie davon einen Plastiklöffel. Das Glas decken Sie ab und stellen es an einen dunklen Ort. Es dürfen keine elektrischen Geräte in der Nähe des Glases sein. Anschließend trinken Sie von diesem Glas alle 15 Minuten einen kleinen Schluck bis Sie das Gefühl haben, daß die Beschwerden sich deutlich verbessert haben. Dann reduzieren Sie die Einnahmehäufigkeit. Ist das Glas leer und Sie sind der Meinung daß Sie die Arznei noch benötigen, dann stellen Sie die Mischung von Neuem her.

Als Dosierungsvorschrift für Niedrigpotenzen bei nicht akuten Fällen gilt: Sie nehmen dreimal täglich jeweils 5 Kügelchen ein. Die Globuli unter der Zunge zergehen lassen, vor und nach der Einnahme des Mittels sollte für etwa 15 Minuten nichts gegessen und nichts getrunken werden.

Keine ätherischen Öle!

Während der Einnahme sollten Sie keine ätherischen Öle und keinen Kaffee verwenden. Von Kamillen- und Pfefferminztee sowie Kampfer ist ebenfalls abzuraten, da diese die Wirkung des homöopathischen Arzneimittel abschwächen oder sogar aufheben.

Im Zweifelsfall zum Arzt!
Falls die akute Erkrankung einen dramatischen Verlauf einnimmt oder Sie sich nicht ganz sicher sind in der homöopathischen Behandlung, sollten Sie im Zweifelsfall immer einen Arzt konsultieren.

Allgemeines!

Wir haben versucht, die am häufigsten auftretenden Erscheinungen hier aufzulisten. Dennoch können hier nicht alle Mittel komplett aufgezählt werden, da es eine unendliche Zahl von homöopathischen Arzneimitteln gibt. Behandlungshinweise über das Internet sind vom Gesetzgeber nicht zugelassen, wenden Sie sich zu einer Beratung oder Behandlung an einen Fachmann! Es werden in der Homöopathie bestimmte Darreichungsformen verarbreicht, die ganz speziell und individuell auf den Einzelnen abgestimmt werden. Deshalb wenden Sie sich bei akuten und chronischen Krankheiten immer an einen Fachmann. Er wird Ihnen weiterhelfen und für Sie die beste Behandlungsmethode auswählen.

Hinweis:

In dieser Haus- und Reiseapotheke sind die wichtigsten und häufigsten Erscheinungen aufgelistet. Dennoch bedarf es immer einen genauen Abklärung, wie behandelt wird. Die Haus- und Reiseapotheke soll Ihnen nur einen kleinen Hinweis geben, auf welche Symptome die Homöopathie hierbei achtet. Die angegebenen Mittel zeigen nur einen kleinen Auszug aus der Haus- und Reiseapotheke.

BASICS Homöopathie

BASICS Homöopathie liefert einen Überblick über die gesamte Homöopathie: Wo kommt sie her, wie funktioniert sie, was kann man damit bewirken? Mit vielen Klinikkästen. Jedes Thema in kleinen Häppchen auf je einer Doppelseite. Schön in Farbe, prima zu lesen und mit vielen Versteh-Bildern im typischen "Basics"-Stil. Geschrieben von einem starken Team aus Studenten und erfahrenen Ärzten, die wirklich Bescheid wissen. So wird Homöopathie verständlich, ohne zu sehr ins Detail zu gehen. Ideal zum Einarbeiten ins Thema!

BASICS Homöopathie
von Wiebke Lohmann
Taschenbuch: 136 Seiten

Verlag: Urban & Fischer

Diesen Beitrag in den Social Media teilen!