Abszess - eine lästige Angelegenheit

Wenn Bakterien in die Haut eindringen, so kann dies zu schmerzhaften Abszessen führen. In der Regel kommt der Körper mit der Infektion selbst zurecht, doch manchmal bedarf es einer kleinen Hilfestellung. Homöopathische Arzneimittel können hier Abhilfe schaffen.

Belladonna - Tollkirsche
Belladonna - Tollkirsche

Ein Abszeß ist eine Entzündungsform, die mit einer mehr oder weniger starken Eiterbildung einhergeht. Er kann Folge einer Stichwunde sein oder sich beispielsweise auch durch Tierbisse entwickeln. Bakterien dringen in die Haut ein und vermehren sich massenhaft. Giftstoffe der Bakterien sind die Ursache für Schwellung, Überwärmung, Rötung, Eiterbildung und Schmerzen. Um zu verhindern, dass die Toxine in das Blut übertreten, schirmen die umgebenden Gewebe das infizierte Gebiet ab. Es bildet sich Eiter. Dieser setzt sich zusammen aus weißen Blutkörperchen (Abwehrzellen), toten Bakterien und Blut. Im Normalfall bricht der Abszeß auf und der Eiter entleert sich von selbst. Es kann aber auch sein, dass der Eiter sich nicht entleert und daraus letztendlich eine Blutvergiftung entstehen kann.

Im Zweifelsfall zum Arzt! 
Falls die akute Erkrankung einen dramatischen Verlauf einnimmt oder Sie sich in der homöopathischen Behandlung nicht sicher sind, sollten Sie im Zweifelsfall immer einen Arzt oder Heilpraktiker konsultieren. Dieser homöopathische Ratgeber erhebt nicht den Anspruch auf Vollständigkeit!

Name Beschreibung
Belladonna Der Abszess befindet sich noch im Frühstadium. Er ist hochrot, heiß, pochend, pulsierend und sehr empfindlich gegenüber Berührung und kalter Luft. Der Eiter entwickelt sich schnell. Belladonna hat bei allen Krankheitszuständen ein Leitsymptom: Alles beginnt ziemlich plötzlich!!!
>> online bestellen
Hepar sulfuris Die erkrankte Stelle ist sehr empfindlich mit scharfen stechenden Schmerzen; die Schmerzen werden Nachts und durch Kälte schlimmer. Der Eiter ist gelb und oft ist schon eine sichtbare Eiterkrone vorhanden. Die Eiterungen können durch Fremdkörper entstehen. Der Kranke ist fröstelig und reizbar.
>> online bestellen
Lachesis Der Abszeß ist purpurrot oder blaurot, hart und sehr berührungsempfindlich. Kalte Umschläge lindern. Oft ist hohes Fieber mit im Spiel und der Betroffene fängt zu phantasieren an. Insgesamt verläuft der Prozeß sehr heftig. Im Zweifelsfalle immer einen Arzt aufsuchen!
>> online bestellen
Mercurius solubilis wird oft nach Belladonna gegeben, wenn sich der Eiter bereits gebildet hat und dieser eine grünliche Farbe aufweist. Mercurius ist ein gutes Mittel bei Zahnwurzelabszessen, Drüsenabszessen und bei Parodontose. Es sollte sich jedoch bei Verabreichung kein Amalgam im Mund befinden. Ist dies der Fall, so ist es sinnvoll auf Mercurius zu verzichten und gegebenfalls auf ein anderes ähnliches Mittel auszuweichen.
>> online bestellen
Myristica sebifera D3 Der Abszess wird immer größer und weicher und dennoch verzögert sich das spontane Aufplatzen der Eiterbeule. Das sogenannte "homöopathische Messer" in einer D3 mehrmals am Tage verabreicht kann hierbei gute Dienste leisten. Myristica sebifera (Talgmuskatnußbaum) ist ein schlanker Baum der in Zentral- und Südamerika beheimatet ist. Es ist ein Mittel von großer antiseptischer Kraft und fördert den Reifungsprozess von akuten Eiterungen. Das Homöopathikum kann gut mit Lachesis kombiniert werden.
>> online bestellen
Silicea ist ein gutes Mittel, wenn der Abszeß durch einen Fremdkörper wie z. B. durch einen Holzsplitter entstanden ist. Der Fremdkörper und der Eiter werden durch das Mittel aus der Wunde herausgetrieben. Silicea ist auch hilfreich, wenn nach einer Eiterentleerung eine pfropfartige helle Höhlung entstanden ist. Das Mittel wird in diesem Fall die Wunde schließen. Silicea wirkt besonders gut bei Menschen, die immer frieren.
>> online bestellen
Homöopathische Haus- und Notfallapotheke

Homöopathie wirkt gleichermaßen sanft und stark. Bei akuten Erkrankungen ist in bestimmten Fällen sehr schnell und eindeutig das für die Heilung angezeigte Mittel zu finden. Das Wissen hierzu soll in diesem Buch vermittelt werden. Der Patienenratgeber ist in 3 Teilen gegliedert: - Einführung in die Homöopathie und Anleitung zur Anwendung der Arzneien. - Die häufigsten akuten Beschwerden und ihre homöopathischen Arzneimittel. - Die 25 wichtigsten Arzneimittel einer Haus- und Notfallapotheke mit ihren Anwendungsgebieten. Die Autorinnen und Autoren sind erfahrene homöopathische Ärztinnen und Ärzte, die alle über eine langjährige Praxiserfahrung verfügen. Der Herausgeber dieses Buches ist der Deutsche Zentralverein homöopathischer Ärzte (DZVhÄ)

Homöopathische Haus- und Notfallapotheke
von Deutscher Zentralverein Homöopathischer Ärzte

Taschenbuch: 132 Seiten
Verlag: Mediengruppe Oberfranken