Mit Tieren verbunden...

...Die enge Beziehung zwischen Mensch und Tier
...von Nomi Baumgartl u. Susanne Fischer-Rizzi

Mit Tieren verbunden

Die Autorin Susanne Fischer-Rizzi begibt sich mit ihrem Buch «Mit Tieren verbunden» auf die Spuren der europäischen Kultur und sucht nach Zeichen einer alten und einer neuen Verbundenheit zwischen Tier und Mensch. Die Entstehung dieses Buches beruht auf den Erlebnissen der Autorin anläßlich einer Expedition in den Norden Kanadas. Als die Mitglieder dieser Expedition durch ihr Fehlverhalten in der Natur den Angriff eines Grizzly-Bären provozierten, wurde dieser von Männern der Canadian Mountain Police erschossen. Die Autorin und ihre Mitreisenden wurden im Anschluß daran von einer befreundeten indianischen Familie in das spirituelle Verhältnis der Indianer zu deren Lebensumwelt eingeführt. Die dort gewonnenen Einsichten in die Verbundenheit und Verwandtschaft alles Lebendigen bewogen die Autorin, sich näher und intensiver mit diesem Thema zu beschäftigen. Am Ende dieses Prozesses steht das vorliegende Buch.

Von der indianischen führte der Weg in die europäischen Kulturen der Gegenwart und Vergangenheit. Auch in unserer eigenen Geschichte gab und gibt es Vorstellungen von Tieren nicht nur als Nutztiere, sondern als Verbündete, Wegbegleiter und Seelengefährten des Menschen, die unser Innerstes erreichen und uns helfen können,  die Verbindung mit den - lang vergessenen und verdrängten - archaischen Sphären unseres eigenen Bewusstseins wiederherzustellen. Auch wir selbst sind Teil einer Gemeinschaft des Lebendigen, dem es zumindest in früheren Zeiten nicht fremd war, mit den Kraft- und Seelentieren unserer Ahnen zu kommunizieren. Dieses Bedürfnis besteht durchaus auch heute noch in vielen von uns, allerdings wollen wir uns derart archaische und «primitive» Riten nicht zugestehen, weil sie nicht mehr in die Sichtweise der modernen Gesellschaft passen, in der wir heute leben müssen.

Auf ihrer Suche nach den Beziehungen zwischen Mensch und Tier begegnete Susanne Fischer-Rizzi vielen Erzählungen, Mythen, Bräuchen und Ritualen auch aus unserer eigenen europäischen Kultur, die bis in die heutige Zeit existieren. Diese können und sollen uns zeigen, daß wir auch jenseits von Massentierhaltung, Tierquälerei und der gnadenlosen Ausbeutung unserer Mitgeschöpfe durchaus noch in der Lage sein können, wieder eine wertschätzende und verantwortungsvolle Beziehung zum Tier als unserem ältesten Begleiter durch die Geschichte aufzubauen. Vor dem Hintergrund der massiven Naturzerstörung und den damit verbundenen Veränderungen der Oberfläche unseres Planeten, ist dies sicherlich ein Aspekt, der in seiner Bedeutung für unser aller Überleben nicht hoch genug eingeschätzt werden kann. Vielleicht findet sich ja im lange vergessenen, oft als «primitiv» verlachten und von der Kirche sogar als «heidnisch» verbotenem Wissen unserer Urahnen der entscheidende Schlüssel zu unserer eigenen Zukunft?

Mit Tieren verbunden
Die geheimnisvolle Beziehung zwischen Mensch und Tier
von Susanne Fischer-Rizzi und Nomi Baumgartl

Gebundene Ausgabe: 220 Seiten
Verlag: AT Verlag

Diesen Beitrag in den Social Media teilen!