Die natürliche Reiseapotheke

Ob Erkältung, Sonnenbrand, Insektenbiß, Durchfall oder Flugangst. Gegen viele Reiseerkrankungen gibt es etwas aus der Natur.

Die natürliche Reiseapotheke

Im Sommer lockt die Ferne - endlich ist der Urlaub da! Doch Reisen kann mit unangehmen Begleiterscheinungen verbunden sein. Oft wird man vom Durchfall überrascht oder es tritt ein lästiges Fieber auf. Insofern entpuppt sich die schönste Zeit des Jahres nicht immer als ein reines Vergnügen. Viele Gesundheitsprobleme machen den Urlaubern zu schaffen. Mittlerweile fühlt sich jeder vierte Erwachsene in den Ferien krank. Mit einer sorgfältig ausgestattenen Reiseapotheke können viele kleine Wehwehchen, wie beispielsweise Insektenstiche, Verletzungen, Blähungen und Verdauungsstörungen sofort kuriert werden. Denn für die meisten Beschwerden gibt es ein pflanzliches Gegenmittel. Stellen Sie Ihre natürliche Reiseapotheke am besten vor Antritt des Urlaubs zusammen. Der Inhalt der Reiseapotheke hängt immer vom jeweiligen Urlaubsziel und von der Art der Ferien ab. Des weiteren sollten Sie Ihre vom Arzt oder Heilpraktiker verordneten Medikamente mitnehmen. Auch Verbandsmaterial, sterile Wundkompressen, Pflaster, elastische Binden, Schere, Klebeband, Pinzette, Hautdesinfektion (z. B. Calendula-Essenz) und Fieberthermometer sollten nicht vergessen werden.

Reisekrankheit (Kinetose)

Lawrence von Arabien litt darunter, Charles Darwin und selbst Johann Wolfgang von Goethe. Auch heute noch kann es passieren, dass Sie auf dem Weg zum Urlaubsziel reisekrank werden. Medizinische Hilfe gegen die Begleiterscheinungen wie Übelkeit, Erbrechen und Schwindel leistet hierbei der Ingwer. (Ingwer - gegen Reisekrankheit) Die Anwendung von Ingwer gegen Reiseübelkeit ist wissenschaftlich anerkannt.

Anwendungsbeschränkungen:
Bei Vorliegen von Gallensteinen sollten Sie vor der Einnahme von Ingwer (Zintona Kapseln) eine Fachkraft befragen.
Nebenwirkungen:

In sehr seltenen Fällen kann Sodbrennen auftreten.

Mehr Infos zu «ZINTONA Kapseln» auf der Homepage der Online-Apotheke: >> online bestellen

Flugangst

Flugangst ist weit verbreitet und kann das Allgemeinbefinden stark  beeinträchtigen. Jeder dritte Passagier ist nach Auskunft des Deutschen Flugangst-Zentrums davon betroffen. Bei ausgeprägten Angstzuständen empfiehlt sich neben psychologischer Hilfe auch eine Behandlung bei einem Homöopathen. Folgende homöopathische Arzneimittel haben sich gegen Flugangst bewährt. Mehr Infos zu Flugangst: Homöopathische Reiseapotheke

Argentum nitricum D12:
Es besteht Angst in engen Räumen. Der Betroffene ist immer nervös, überreizt und muß alles im Schnelltempo erledigen. Nervöse Magen-Darm-Beschwerden mit Krämpfen und Durchfall sind oft mit vorhanden.
Mehr Infos auf der Homepage der Online-Apotheke: >> online bestellen
Aconitum napellus D12:
Es besteht plötzlich Flugangst mit körperlicher Unruhe und einem unangenehmen Beklemmungsgefühl. Große Angst mit der Vorahnung, es könnte etwas schiefgehen.
Mehr Infos auf der Homepage der Online-Apotheke: >> online bestellen
Einnahmeempfehlung:
Bei einer akuten Angstattacke alle 30 Minuten zwei bis drei Globulis einnehmen bis Besserung eintritt, jedoch sollten drei Standarddosen nicht überschritten werden.

Verdauungsbeschwerden

Die ungewohnte Kost in anderen Ländern führt häufig zu Verdauungsbeschwerden wie Übelkeit, Blähungen und Völlegefühl. Das Ingwergewächs Gelbwurz, auch Curcuma genannt, kann diese Beschwerden lindern. Curcuma longa fördert die Gallensekretion und beruhigt den Darm. Die Wirksamkeit ist wissenschaftlich belegt.

Anwendungsbeschränkungen:
Die Einnahme von Gelbwurz (Curcumen Kapseln) während der Schwangerschaft, Stillzeit und bei Gallensteinleiden sollte mit der behandelnden Fachkraft besprochen werden. Bei Verschluss der Gallenwege darf Gelbwurz (Curcumawurzelstock-Trockenextrakt) nicht eingenommen werden.
Nebenwirkungen:

Überdosierung kann zu Magenreizungen führen.

Mehr Infos zu «Curcu-Truw Kapseln» auf der Homepage der Online-Apotheke: >> online bestellen

Durchfall

Durchfall zählt zu den häufigsten Erkankungen im Urlaub. Als oberste Regel gilt, den Verlust von Wasser und Salz auszugleichen. Hierfür sollten in den ersten zwei Tagen rund drei Liter Flüssigkeit pro Tag mit etwas Salz ausreichend sein. Bei «Montezumas Rache» hilft zudem der Wurzelstock aus Tormentill, auch Blutwurz genannt. Blutwurz eignet sich
für einfache Durchfallerkrankungen. Die enthaltenen Gerbstoffe wirken zusammenziehend.

Anwendungsbeschränkungen:
Während Schwangerschaft und Stillzeit soll Blutwurz nicht angewendet werden.
Nebenwirkungen:
Bei sehr empfindlichem Magen können leichte Beschwerden auftreten.
Dosierung:
TORMENTILLA Urtinktur D 1 von Weleda - soweit nicht anders verordnet, 1 - 3 mal täglich 5 - 10 Tropfen mit Wasser verdünnt einnehmen.

Mehr Infos zu «TORMENTILLA Urtinktur» auf der Homepage der Online-Apotheke: >> online bestellen

Insektenstiche

Endlich ist der Urlaub da, doch leider kann so manches unangenehme Ereignis, wie beispielsweise ein Insektenstich, die Erholung trüben. Zur Schmerzlinderung eignen sich kühlende Umschläge oder auch der Saft einer angeschnittenen Zwiebel. Beruhigend und stark abschwellend wirken auch die Blätter des Spitzwegerichs. (Spitzwegerich - König am Wegrand) Aber auch Combudoron-Gel von Weleda eignet sich sehr gut bei Insektenstichen, Verbrühungen, Verbrennungen 1. und 2. Grades (Rötung, Schwellung, Brandblasen) sowie bei Sonnenbrand.

Anwendungsbeschränkungen:
Bei Arnika-Überempfindlichkeit sollten die Combudoron® Präparate nicht angewendet werden.
Warnhinweis:
Aufgrund des Gehaltes an Alkohol kann häufige Anwendung des Arzneimittels auf der Haut Reizungen oder Entzündungen und Hauttrockenheit verursachen.

Mehr Infos zu «COMBUDORON Gelee» auf der Homepage der Online-Apotheke: >> online bestellen

Sonnenbrand

Wenn die Sonne lacht, entsteht beim Sonnenbaden schnell ein Sonnenbrand. (Sonnenbrand - Nein Danke!). Dann braucht die Haut vor allem Kühlung. Schnelle Hilfe bietet ein Spray mit der beruhigenden Wirkung von Lavendel. Sie füllen Mineralwasser in einen Zerstäuber und geben einige Tropfen Lavendelöl dazu. Anschließend verschütteln Sie das Ganze und besprühen die geröteten Hautpartien mehrmals. Achtung: Ätherisches Lavendelöl sollte nicht mit den Augen oder Schleimhäuten in Berührung kommen. Ätherische Öle immer an einem für Kinder unzugänglichen Ort aufbewahren. Als Alternative kann natürlich auch ein kühlendes Gel (Combudoron® von Weleda) aufgetragen werden.

Anwendungsbeschränkungen:
Bei Arnika-Überempfindlichkeit sollten die Combudoron® Präparate nicht angewendet werden.
Warnhinweis:
Aufgrund des Gehaltes an Alkohol kann häufige Anwendung des Arzneimittels auf der Haut Reizungen oder Entzündungen und Hauttrockenheit verursachen.
Achtung: Bei großflächigen Verbrennungen reichen Hausmittel nicht mehr aus und sollten von einem Arzt behandelt werden!

Mehr Infos zu «COMBUDORON Gelee» auf der Homepage der Online-Apotheke: >> online bestellen

Reisethrombose (Touristenklasse-Syndrom)

Langes eingeengtes ununterbrochenes Sitzen während einer Flugreise, Bus- oder Autofahrt verlangsamt den Blutfluß in den Beinvenen und kann zu einer Thrombose führen. Zur Vorbeugung gehören neben Tragen eines Stützstrumpfes auch regelmäßige Fußgymnastik und genügend Flüssigkeit (Mineralwasser). Gegen die durch die Gewebeschwellung versursachten Beschwerden kann ein venentonisierendes Präparat, wie beispielsweise Rosskastaniensamen Trockenxtrakt (Venoplant retard S Tabl.), hilfreich sein.

Anwendungsbeschränkungen:
Während Schwangerschaft und Stillzeit soll Venoplant möglichst nur nach Absprache mit dem behandelnden Therapeuten eingenommen werden. Bei einer bekannten Allergie gegen den Wirkstoff darf das Präparat nicht  angewendet werden.
Nebenwirkungen:
Es sind derzeit keine Nebenwirkungen bekannt.

Mehr Infos zu «Venoplant retard S» auf der Homepage der Online-Apotheke: >> online bestellen

Wunden und Verletzungen

Gegen so manche kleinere Blessur ist ein Kraut gewachsen. Gerade auf Reisen kann die eine oder andere Verletzung passieren. Die Ringelblume (Calendula) gehört zur Familie der Korbblütler und ist ein Verletzungsmittel mit starker antiseptischer Wirkung. Die Pflanze genießt als Volksheilmittel großes Ansehen. Calendula-Essenz wirkt entzündungshemmend, ist schmerzlindernd und läßt offene Wunden gut abheilen. Es werden zwei Teelöffel Weleda Calendula-Essenz auf etwa 125 ml abgekochtes Wasser gegeben. Danach wird eine sterile Kompresse in dieser Lösung getränkt und damit die Wunde gereinigt. Achtung: Bei dieser Art der Verletzung immer aus der Wunde herauswischen, niemals von den Rändern her in die Wunde hinein. Kleine Wunden sollten anschließend mit einem sterilen Verband abgedeckt werden. Bei größeren Verletzungen sollte ein Arzt aufgesucht werden.

Hinweis:
Calendula-Essenz sollte nur mit Wasser verdünnt angewendet werden.
Nebenwirkungen:
Bei einer Unverträglichkeit gegen Korbblütler sind allergische Reaktionen möglich.

Mehr Infos zu «CALENDULA ESSENZ» auf der Homepage der Online-Apotheke: >> online bestellen

Wichtiger Hinweis:
Bitte beachten Sie, dass die Inhalte im «Forum-Naturheilkunde» keinen Ersatz für eine medizinische Beratung und Behandlung durch eine professionelle Fachkraft darstellen. Suchen Sie im Bedarfsfall immer einen Arzt oder Heilpraktiker auf. Auch bei der Anwendung von Arzneimitteln sollten Sie in jedem Fall die Packungsbeilage des Herstellers genau durchlesen und beachten.

Die sanfte Natur-Apotheke

Bewährte Haus- und Heilmittel-Rezepte aus der Volksmedizin: sanfte Heilung bei Beschwerden von Herz und Kreislauf, Erkältung, Leber, Galle, Haut und Haaren, orthopädischen Problemen, Augen, Nerven. Spezielle Tipps für Kinder, Schwangere, Allergiker, Menschen mit Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten usw.

Seit mehr als 30 Jahren beschäftigt sich die Autorin Rita Pilaske mit traditioneller Kräuterkunde, vegetarischer Vollwerternährung, Bachblüten, Aromatherapie, orthomolekularer Medizin sowie anderen alternativen Naturheilverfahren. Sie ist ausgebildete Reikilehrerin, Gesundheits- und Energiebalancetherapeutin mit Zusatz Bioenergetik.

Die sanfte Natur-Apotheke
100 Soforthelfer für die Gesundheit

von Rita Pilaske
Broschiert: 128 Seiten
Verlag: BLV Buchverlag