Bewährte Indikationen der Homöopathie in der Veterinärmedizin

...von Barbara Rakow und Michael Rakow

Bewährte Indikationen der Homöopathie in der Veterinärmedizin

Die klassische Homöopathie hat sich sowohl bei Menschen als auch bei Tieren bewährt. Im Jahr 1815 verfasste der Coburger Hofapotheker Christian Heinrich Donauer seine ersten tierhomöopathischen Schriften. Viele Tierärzte folgten ihm und entwickelten die Homöopathie in der Veterinärmedizin weiter. Zu Beginn wurde die Homöopathie bei Nutztieren angewandt. Im Laufe der Zeit kamen auch Haustiere wie Hunde und Katzen hinzu. Im Jahr 1950 machte der Tierarzt Hans Wolter die Tierhomöopathie erst so richtig populär. Inzwischen findet die Homöopathie bei Tierbesitzern, Tierheilpraktikern und Tierärzten eine grosse Akzeptanz.

Das fachkundige Autorenteam weist im Vorwort zum Nachschlagewerk - «Bewährte Indikationen der Homöopathie in der Veterinärmedizin» - erschienen im Sonntagverlag darauf hin, dass Potenzangaben und Dosierungen in der sechsten Auflage auf den aktuellen Erfahrungsstand angepasst wurden. Zudem sind in diesem Buch auch die Beschwerdebilder mit den passenden homöopathischen Arzneien deutlich erweitert worden. Das Werk ist geeignet für Kleintiere (z. B. Hunde, Katzen) und Grosstiere (z. B. Pferde, Rinder, Schweine, Schafe). Dieses kompakte Werk der Homöopathie liefert eine sichere Entscheidungshilfe bei der Wahl des geeigneten Mittels.

Das Nachschlagewerk ermöglicht ein schnelles Auffinden der gesuchten Indikationen!

Bewährte Indikationen der Homöopathie
in der Veterinärmedizin
von Barbara Rakow und Michael Rakow

Herausgeber: Sonntag, 6 aktualisierte Auflage

Diesen Beitrag in den Social Media teilen!