CBD für Haustiere

Nicht viel anders als beim Menschen gibt es auch bei Haustieren Gründe für eine Verabreichung von CBD. Vor allem bei starken Angstzuständen und Stress kann CBD hilfreich sein.

CBD für Haustiere

Cannabis ist ein Produkt, das lange Zeit als verpönt galt. In den letzten Jahren wurden jedoch zahlreiche Studien veröffentlicht, die den Nutzen und die Vorteile für die Gesundheit bei CBD Produkten erklärten, veröffentlicht. Dadurch hat sich auch der Blickwinkel und die Sichtweise auf Cannabis verändert. CBD Produkte sind de facto Derivative von Cannabis. Allerdings findet man darin nicht jene Wirkstoffe, die üblicherweise das „High“ Gefühl hervorrufen. Dennoch gibt es Inhaltsstoffe, die sich positiv auf die Gesundheit auswirken. Dazu gehören vor allem Begünstigungen hinsichtlich der Veränderung der Darmflora und der Verdauung. Auch in der Schmerztherapie wird CBD heute verwendet, weil man wissenschaftlich zu der Erkenntnis gekommen ist, dass sich positive Effekte eingestellt haben. Um die positive Wirkung zu verallgemeinern hat man auch Untersuchungen bei der Anwendung von Tieren vorgenommen. Man hat sich die Frage gestellt, ob CBD für das Tier ebenso die gleichen positiven Erscheinungsbilder hervorrufen kann. Die Wissenschaft ist zu ähnlichen Erkenntnissen gekommen und daher bietet der Handel heute viele Produkte für Haustiere an die CBD beinhalten. Was jedoch bei der Verabreichung von CBD bei Haustieren wichtig erscheint, ist die richtige Dosierung. Dies lässt sich leicht dadurch erklären, da Haustiere in der Regel ein viel leichteres Gewicht aufweisen als Menschen. Nur selten hält man ein Pferd als Haustier. In der Regel werden von Deutschen Hunde oder Katzen gehalten.

Vorteile von CBD für Tiere

Wissenschaftliche Studien konnten nachweisen, dass CBD bei Tieren vor allem Vorteile bei der Angstreduktion bringen. Vor allem bei starken Angstzuständen und Stress helfen CBD-Produkte den Tieren. Es gibt jedoch auch zahlreiche weitere gesundheitliche Vorteile, die mit einer regelmäßigen Einnahme von CBD bei Tieren in Verbindung gebracht werden. Sehr häufig nehmen Besitzer der Haustiere nicht wahr, dass es zu Angstzuständen kommen kann. Bei Menschen lässt sich das jedenfalls leichter feststellen als bei Tieren.

Dosierung und richtige Einnahme

Dennoch können Tiere unter Angstzuständen leiden. Möglicherweise bemerken Sie, dass sich Ihr Haustier aufgrund lauter Geräusche wie Feuerwerk zu Silvester und bei anderen Anlässen anders verhält oder aufgrund von Trennungsangst gestresst ist. Vielleicht sind Sie umgezogen und Ihr Haustier hat Schwierigkeiten, sich in einer neuen Umgebung niederzulassen. Weitere Anwendungsgebiete von CBD bei Tieren ist die Schmerzlinderung und der Einfluss auf die Rezeptoren bei Hungergefühl. Ebenso sollte man sich aber mit dem Tierarzt betreffend die richtige Dosierung absprechen.

CBD - die wiederentdeckte Naturmedizin.

Gutenberg machte daraus seine Bibeln, Levi Strauss die Jeans, und Hildegard von Bingen setzte ihn bei Schmerzen aller Art ein: Hanf! Nach dem Zweiten Weltkrieg aber wurde die Heilpflanze als Teufelskraut verfemt - zu Unrecht! Hanf enthält mehr als 50 Substanzen mit nachgewiesener Heilwirkung. Der wichtigste Stoff für die Pharmakologie ist dabei das sogenannte Cannabidiol - kurz CBD -, das als Tausendsassa für Gesundheit und Wohlbefinden heute eine wahre Renaissance erlebt. Dieser Ratgeber zweier erfahrener Pharmazeuten spannt den Bogen von traditionellem Heilwissen hin zu fundierter Wissenschaft und nimmt dabei nicht nur die weltweite Studienlage, sondern ebenso die rechtlichen Grundlagen unter die Lupe. Vor allem aber zeigen Susanne Hofmann und Alexander Ehrmann die vielfältigen Wirkungen und Anwendungsmöglichkeiten von CBD: Richtig eingesetzt und dosiert schafft Cannabidiol natürliche Abhilfe bei Schmerzen, Angst, Stress, Entzündungen und vielen anderen Beschwerden. Und weil die Naturmedizin auch bei vierbeinigen Patienten großen Erfolg zeigt, erläutert ein Extra-Kapitel die Anwendung von CBD-Öl bei Tieren.

CBD - die wiederentdeckte Naturmedizin.
Kompakt-Ratgeber: Was Cannabidiol alles kann und wie es u. a.
bei Schmerzen, Stress und Schlafstörungen richtig eingesetzt wird.
Mit Extra: CBD-Öl für Tiere
von Mag. pharm. Susanne Hofmann u. Mag. pharm Alexander Ehrmann

Taschenbuch: 127 Seiten
Verlag: Mankau Verlag

Diesen Beitrag in den Social Media teilen!