Hausapotheke: Harnwege

Stahpisagria - Rittersporn
Stahpisagria - Rittersporn

Blasenentzündung (Zystitis) - die wichtigsten homöopathischen Akutmittel
Das erste unangenehme Symptom einer Reizung der Blase ist meistens ein zunehmendes Bedürfnis, Wasser zu lassen. Die Betroffenen müssen nicht nur tagsüber, sondern in vielen Fällen auch nachts zur Toilette. Dabei gehen jedoch nur geringe Urinmengen ab, das Wasserlassen ist oft mit brennenden Schmerzen verbunden. Häufig treten auch sehr schmerzhafte Blasenkrämpfe auf. Die bestehenden Schmerzen strahlen nicht selten in den Rücken aus. Meist wird eine Blasenentzündung durch Infektionen hervorgerufen, die bei Frauen weit häufiger auftreten als bei Männern. Dies liegt vor allem an der sehr viel kürzeren Harnröhre der Frau. Erreger (Bakterien) steigen dort schneller in die Harnblase auf, als bei Männern. Eine Blasenentzündung kann auch durch Escherichia-Coli-Bakterien entstehen, die vom Darm in die Harnröhre gelangen. Daneben gibt es auch Blasenreizungen, die nicht infektiöser Art sind. Als Beispiele sind etwa allergische Reaktionen auf chemische Substanzen (Lotionen o. ä.) oder Reizungen durch übertriebene Hygiene zu nennen.

Hinweis:
Immer wiederkehrende Entzündungen werden in der klass. Homöopathie als ein konstitutionelles Problem betrachtet und entsprechend behandelt. Die gelisteten homöopathischen Mittel können in Akutfällen hilfreich sein.

Zum Arzt:
Bei Auftreten von Fieber, heftigen Schmerzen im Unterleib, die in den Lenden- oder Kreuzbeinbereich austrahlen und bei Blut im Urin, sollten Sie umgehend einen Arzt aufsuchen!  Eine Selbstbehandlung während der Schwangerschaft sollte nur mit fachlicher Absprache geschehen!

Name Beschreibung
Aconitum D6 Heftiger Beginn. Brennende Schmerzen mit ständigem Harndrang. Schüttelfrost. Urin ist heiß und spärlich. Es besteht großer Durst auf kaltes Wasser. Todesangst und große Unruhe stellt sich sein. Abends, nachts und warme Räume verschlimmern die Symptome. Besserung nach Schweißausbruch.
>> online bestellen
Apis mellifica Es besteht ein Stechen und Brennen beim Wasserlassen, besonders bei den letzten Tropfen. Ein Harndrang mit ständigem Druckgefühl. Der Urin ist oft dunkel verfärbt. Insgesamt kommt nur wenig Urin. Der Kranke ist durstlos. Wärme wird von dem Kranken nicht vertragen. Besserung bei frischer Luft.
>> online bestellen
Belladonna Der Beginn ist plötzlich. Der ganze Körper fiebert und dampft. Füße sind dabei oft kalt., Der Kopf ist rot und die Pupillen sind erweitert. Es besteht ein brennender Blasenschmerz mit vergeblichen oder reichlichen Urin. Oft durch Verkühlung. Bewegegung und Erschütterung verschlimmern die Symptome. Besserung bei Wärme und Ruhe.
>> online bestellen
Cantharis Die betroffene Person hat ständigen Harndrang mit stechenden und brennenden Schmerzen. Urin kommt tropfenweise aus der Blase. Der Urin kann wolkig oder blutig sein. Es besteht starker Durst mit gleichzeitiger Abneigung gegen Getränke.
>> online bestellen
Dulcamara C6 Ständiger Blasenkatarrh durch Kälte und Feuchtigkeit. Oft nach Sport oder körperlicher Anstrengung, vor allem im Herbst. Schmerzhafter Harndrang. Brennen beim Wasserlassen. Der Urin ist trüb und schleimig, Blutspuren können mit dabei sein. Besserung bei Wärme in jeder Form.
>> online bestellen
Nux vomica D12 Durch Verkühlung der Füße kommt es zur Reizblase. Zuviel Bier und Obstsaft können weitere Usachen sein. Es besteht ein häufiger Harndrang mit wenig Urin. Die Person ist sehr nervös, kälteempfindlich und reizbar. Kaffe, geistige Anstrengung und Kälte verschlimmern alle Symptome. Bei Wärme und Ruhe tritt eine Besserung ein.
>> online bestellen
Staphisagria D12 Zystitis (Blasenentzündung) beginnt nach Sexualverkehr oder durch Anlegen eines Blasenkatheters. Die sogenannte Honeymoon-Zystits (Blasenentzündung) kann in den Flitterwochen auftreten. Es besteht ein brennen in der Harnröhre mit häufigem Wasserlassen. Hierbei kann folgende Empfindung auftreten: "Das Gefühl, als ob ein Urintropfen ständig die Harnröhre entlang liefe". Die Beschwerden können auch durch Kränkung ausgelöst werden und verschlimmern sich bei Ärger und Kummer. Wärme bessert die Beschwerden. Die Schmerzen werden besser beim Wasserlassen. Nähere Infos zum Arzneimittelbild klicke: Delphinium staphisagria L. / Rittersporn: Das Mittel bei verletzter Ehre
>> online bestellen
Homöopathische Notfallapotheke

Viele Auflagen wurden von der Homöopathischen Notfallapotheke bisher verkauft. Diese aktualisierte Auflage enthält zusätzlich einen Schnellwegweiser zum Herausnehmen, der die allerersten Mittel für Beschwerden von Abschürfung bis Zahnschmerz aufzeigt. In jahrelanger praktischer Erprobung hat Dr. med. Walter Glück eine Apotheke von 72 homöopathischen Arzneien zusammengestellt, die sich zur Linderung von plötzlich auftretenden Beschwerden sehr oft bewährt haben. In diesem Buch erfährt man alles, was man wissen muss, um die Mittel richtig anzuwenden. Die Krankheiten bzw. medizinischen Notfälle sind alphabetisch nach Beschwerdebildern geordnet, die dazugehörigen Symptome in tabellarischer Form anschaulich und praxisnah dargestellt.

Über den Autor
Dr. med. Walter Glück, geboren 1951, ist Arzt für Allgemeinmedizin mit Schwerpunkt Homöopathie, Thermografie, Chirotherapie und Naturheilkunde. Zahlreiche Publikationen, ständige Vortragstätigkeit, Leiter homöopathischer Arzneimittelprüfungen, Lehrbeauftragter für Komplementärmedizin an der Donau-Universität Krems.

Homöopathische Notfallapotheke.
Selbsthilfe in Akutfällen
von Walter Glück

Verlag: Orac-Verlag
ISBN-10: 3701505314