Hausapotheke: Sonnenbrand ...

Apis mellifica - Honigbiene
Apis mellifica - Honigbiene

...Freud und Leid der Sommerzeit
Endlich ist wieder Sommer, doch leider stört ein Sonnenbrand den Freizeitgenuß in der schönsten Jahreszeit. Damit dieser nicht getrübt wird, können leichte Verbrennungen (ersten Grades) mit einer homöopathischen Hausapotheke gut selbst behandelt werden, solange sie nicht fünf Prozent der Hautoberfläche (etwa die Größe der Innenhand) übersteigen. Eine Verbrennung ersten Grades äußert sich durch eine rote, überwärmte und berührungsempfindliche schmerzhafte Haut, ohne weitere Behandlung tritt eine Besserung erst innerhalb von zwei bis drei Tagen ein. Sobald sich jedoch eine Schwellung und Blasenbildung (Verbrennung zweiten Grades) mit starken Schmerzen und Fieber entwickelt hat oder gar das blanke Fleisch sichtbar ist (Verbrennung dritten Grades), sollten Sie unverzüglich ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen. Und damit es erst gar nicht zum Sonnenbrand kommt gibt es unter folgendem Link nützliche Tipps für ein Sonnenbad ohne Folgen: Sonnenbrand - nein Danke!

Im Zweifelsfall zum Arzt!
Falls die akute Erkrankung einen dramatischen Verlauf nimmt oder Sie sich in der homöopathischen Behandlung nicht sicher sind, sollten Sie im Zweifelsfall immer einen Arzt oder Heilpraktiker konsultieren. Dieser homöopathische Ratgeber erhebt nicht den Anspruch auf Vollständigkeit!


Erstmaßnahme - zur äußeren Behandlung


Combudoron® Gel von Weleda
Gegen die Schmerzen das kühlende Gel in den ersten Stunden wiederholt auftragen. Das Gel regt außerdem die Regeneration der Haut an. Combudoron® Gel hilft bei leichten Verbrennungen und Verbrühungen, bei Sonnenbrand aber auch bei Insektenstichen.
Anwendungsbeschränkungen:
Bei Arnika-Überempfindlichkeit sollte das Gel nicht angewendet werden.
Warnhinweis:
Aufgrund des Gehaltes an Alkohol kann häufige Anwendung des Arzneimittels auf der Haut Reizungen oder Entzündungen und Hauttrockenheit verursachen.
Achtung: Bei großflächigen Verbrennungen reichen Hausmittel nicht mehr aus, diese sollten von einem Arzt behandelt werden!
Mehr Infos zu «COMBUDORON Gelee» auf der Homepage der Online-Apotheke: >> online bestellen

Urtica urens - Tinktur von DHU
Als Alternative bei leichtem Sonnenbrand kann auch Urtica urens Tinktur (kleine Brennessel) eingesetzt werden. Urtica urens hilft der verletzten Haut mit ihrer schmerzlindernden und abschwellenden Kraft. In dieser Tinktur sind keine Arnikabestandteile enthalten, sie ist somit eine Alternative zum Combudoron Gel, falls eine Arnika-Überempfindlichkeit bestehen sollte.
Anwendung:
Die Tinktur wird in einem Verhältnis von 1:10 mit warmen Wasser verdünnt. Ein sauberes Baumwolltuch wird darin getränkt und anschließend auf die betroffenen Hautstellen gelegt. Diese Maßnahme sollte drei bis viermal alle 10 Minuten wiederholt werden.
Achtung: Bei großflächigen Verbrennungen reichen Hausmittel nicht mehr aus, diese sollten von einem Arzt behandelt werden!
Mehr Infos zu «Urtica urens Tinktur» auf der Homepage der Online-Apotheke: >> online bestellen


Homöopathische Mittel - zur inneren Anwendung


Name Beschreibung
Apis mellifica Das Homöopathikum Apis mellifica wird aus der Honigbiene hergestellt, von der unter anderem das Bienengift Apisinum stammt. Es verursacht rote Schwellungen, die stark jucken und brennen - entsprechend sind auch die Symptome bei einem Sonnenbrand: Die Haut ist geschwollen und glänzt rosig, die Schmerzen sind brennend und stechend. Der Betroffene verträgt keine Wärme. Kälte und kalte Umschläge verbessern den Zustand.
>> online bestellen
Arnica Arnika ist eines der wichtigsten Mittel in der Volksheilkunde und in der Homöopathie. Die Bergpflanze, die auf Bergweiden und Waldlichtungen wächst, wird bei allen Arten von Verletzungen und Entzündungen angewendet. Bei Sonnenbrand sieht die Haut dunkelrot aus. Es können sich kleine Bläschen oder ein nässender Ausschlag entwickeln. Die Haut ist dabei extrem berührungs- empfindlich.
>> online bestellen
Belladonna D12 Charakteristisch für Belladonna ist, daß die Beschwerden plötzlich und heftig beginnen und genau so schnell enden. Sie treten in der Regel auf, nachdem man der Hitze oder der Sonne ausgesetzt war. Das Gesicht ist glühend rot und heiß. Die Augen sind glänzend und die Halsschlagadern fangen an zu pulsieren. Die Haut ist gerötet, geschwollen und fühlt sich heiß an. Es besteht eine Über- empfindlichkeit aller Sinne.
>> online bestellen
Cantharis Cantharis - auch Spanische Fliege genannt - ist eine Käferart, die hauptsächlich im Mittelmeerraum vorkommt. Eine weitere Bezeichnung lautet Lytta vesicatoria. Der Wirkstoff Canthidin wird vor allem bei brennenden Schmerzen angewendet. Das Leitsymptom ist bei Sonnenbrand ein starker brennender Schmerz mit Bläschenausschlag. Das Mittel hilft gegen die Schmerzen und trägt zu einer Verminderung der Entzündung und Blasenbildung bei.
>> online bestellen
Clematis recta D12 Die Waldrebe (Clematis recta L.) gehört zu den Schlingpflanzen. Das homöopathische Mittel wird aus den Stängeln, Blättern und Blüten der Pflanze gewonnen. Es findet bei Sonnenbrand Anwendung, wenn folgende Beschwerden vorliegen: Es besteht eine rote brennende Haut mit kleinen Bläschen. Diese platzen auf und verkrusten danach. Es ist ein Juckreiz vorhanden, der sich besonders nachts bei Bettwärme verschlimmert.
>> online bestellen
Homöopathische Haus- und Notfallapotheke

Homöopathie wirkt gleichermaßen sanft und stark. Bei akuten Erkrankungen ist in bestimmten Fällen sehr schnell und eindeutig das für die Behandlung beste Mittel zu finden. Das Wissen hierzu soll in diesem Buch vermittelt werden.

Der Patienenratgeber ist in 3 Teilen gegliedert:
- Einführung in die Homöopathie und Anleitung zur Anwendung der Arzneien
- Die häufigsten akuten Beschwerden und ihre homöopathischen Arzneimittel
- Die 25 wichtigsten Arzneimittel einer Haus- und Notfallapotheke mit ihren Anwendungsgebieten

Homöopathische Haus- und Notfallapotheke
von Gerhard Bleul, Chrinstine Demke u. Jutta Draeger

Broschiert: 128 Seiten
Verlag: Mediengruppe Oberfranken

Diesen Beitrag in den Social Media teilen!