Fibromyalgie: Wenn der Körper schmerzt

Fibromyalgie oder Fibromyalgie-Syndrom, kurz FMS genannt, ist ein komplexes und schwer durchschaubares Krankheitsbild. Menschen mit diesen Beschwerden haben oft eine jahrelange Arzt-Odyssee hinter sich. Betroffen sind vor allem Frauen im mittleren Lebensalter.

Aconitum
Aconitum

Die typischen Beschwerden der Fibromyalgie sind anfangs uncharakteristisch. Zunächst treten diffuse Symptome wie Müdigkeit, Kopfschmerzen, Schlafstörungen oder Magen-Darm-Probleme auf. Erst nach einigen Monaten oder Jahren setzen dann die charakteristischen Muskel- und Gelenkbeschwerden in sämtlichen Regionen des Organismus ein, insbesondere bei körperlicher Anstrengung. Zudem berichten die Betroffenen über eine erhöhte Druckschmerzempfindlichkeit sowie ein Steifigkeits- und Schwellungsgefühl an Händen und Füßen. Ferner treten Konzentrationsstörungen, Stimmungsschwankungen, Ein- und Durchschlafstörungen sowie Ängstlichkeit auf. Leider ist die chronische, nicht entzündliche Fibromyalgie zum derzeitigen Wissensstand nicht heilbar. Dennoch gibt es eine Reihe von Therapieverfahren, die sich positiv auf die Krankheit auswirken. Auch homöopathische Mittel können hier unterstützend eingreifen.

Im Zweifelsfall zum Arzt!
 
Falls sich keine baldige Besserung der Beschwerden einstellt oder Sie sich in der homöopathischen Behandlung nicht sicher sind, sollten Sie im Zweifelsfall immer einen Arzt zu Rate ziehen. Dieser homöopathische Ratgeber erhebt nicht den Anspruch auf Vollständigkeit!

Name Beschreibung
Aconitum C 30 Plötzliche Verspannung und Steifigkeit in der Muskulatur. Geringste Bewegungen rufen heftige Schmerzen hervor. Ausgeprägte Empfindungen wie Taubheitsgefühl, Ameisenlaufen oder Kribbeln. Heiße Handflächen können als Begleiterscheinung mit auftreten. Es besteht eine innerliche Unruhe und große Ängstlichkeit. Die Beschwerden setzen oft nach kaltem Wind ein. Ruhe bessert den Zustand.
>> online bestellen
Bryonia D 12 Es bestehen Schmerzen bei der geringsten Bewegung und jede Körperstelle ist druckempfindlich. Die Beschwerden entwickeln sich langsam. Trockene Kälte oder Wärme verschlimmert den Zustand. Bei frischer Luft und Ruhe tritt Besserung ein.
>> online bestellen
Causticum D 12 Causticum wirkt auf Nerven und Muskulatur. Es besteht eine Schwäche der Muskelkraft. Die Schmerzen können ziehend oder brennend sein. Es herrschen chronische Beschwerden an vielen Gelenken vor. Wetterwechsel und Zugluft verschlechtern. Kalte Getränke und feuchtes, nasses Wetter verbessern.
>> online bestellen
Cimicifuga D 12 Cimicifuga (Traubensilberkerze) hat eine breitgefächerte Wirkung auf Nerven und Muskeln. Es herrscht eine starke muskuläre Verspannung mit Schmerzen vor. Ruhelosigkeit und Nervosität begleiten die Beschwerden. Es bestehen wandernde Schmerzen: Sie ziehen zum Kopf, zum Rücken und in die Arme. Die betroffene Person hat oft eine depressive Stimmungslage. Die Schmerzen entwickeln sich häufig während des Klimakteriums. Besserung durch Wärme.
>> online bestellen
Rhus toxicodendron D12 Es herrscht eine allgemeine Schwäche vor. Starke Steifheit und Schmerzen der Glieder, vor allem morgens. Die Arme schlafen ein. Durch leichte Bewegung bessern sich die Symptome. Eine Verschlimmerung tritt nach Ruhe und feuchtkaltem Wetter auf. Besserung durch Wärme.
>> online bestellen

Tipps zur Vorbeugung!

Es gibt viele Hinweise darauf, dass Fibromyalgie durch das Zusammenwirken von Körper, Geist und Seele entsteht und daher über einen ganzheitlichen Weg behandelt werden soll. Neben einer schulmedizinischen Behandlung gibt es zusätzliche Maßnahmen, um den Schmerzen Paroli zu bieten.

  • Sportarten wie Nordic Walking, Schwimmen oder Radfahren eignen sich besonders gut.
  • Ein warmes Bad mit Lavendelzusatz.
  • Entspannungsübungen wie autogenes Training, progressive Muskelrelaxation nach Jacobson, Qi Gong oder Tai Chi unterstützen Sie, mit Stress besser umgehen zu können.
  • Eine Verhaltenstherapie ist vor allem dann sinnvoll, wenn eine Neigung zum sozialen Rückzug besteht und depressive Verstimmungszustände vorliegen.
  • In der Heilpflanzenkunde werden je nach Beschwerdebild Weidenrinde, Teufelskralle, Brennessel oder Johanniskraut eingesetzt.
Fibromyalgie endlich erkennen - richtig behandeln

Schmerzen am ganzen Körper wechseln häufig mit diffusen Allgemeinbeschwerden wie Müdigkeit, Schlafproblemen oder seelischen Leiden. Bis zur richtigen Diagnose dauert es oft Jahre. Dieses Buch bietet gezielte Informationen zum Krankheitsbild Fibromyalgie und den Weg zur richtigen Diagnose. Der anerkannte Autor beschreibt die angebotenen Therapien und bewertet deren Wirksamkeit. Zudem informiert er über naturheilkundliche Verfahren, zeigt einen neuen Umgang mit Stress und gibt Tipps zur Selbsthilfe. Geben Sie Ihrer Krankheit einen Namen. Sie sind ständig müde und haben Schmerzen am ganzen Körper? Sie vermuten, dass Sie unter Fibromyalgie leiden? Profitieren Sie von den Erfahrungen eines der bekanntesten Praktiker auf diesem Gebiet und den Erkenntnissen anderer Fibromyalgie-Betroffener. Helfen Sie sich selbst. Werden Sie Experte in eigener Sache und tun sich selbst Gutes: Durch ein besseres Verständnis für die Symptome, mit der richtigen inneren Einstellung, entspannender Bewegung und größerer Selbstfürsorge. Fühlen Sie sich in Ihrem eigenen Körper wieder wohl. Empfohlen von Deutsche Rheuma-Liga.

Fibromyalgie endlich erkennen - richtig behandeln
Was Muskelschmerzen, Schlafstörungen und chronische Müdigkeit wirklich bedeuten
von Wolfgang Brückle

Verlag: Trias
Taschenbuch: 128 Seiten

Diesen Beitrag in den Social Media teilen!