Weißdorn: Heilpflanze Crataegus monogyna J. und Crataegus laevigata (P.) DC

Weißdorn kräftigt das Herz

Weißdorn

Obwohl Weißdorn in ganz Europa heimisch ist, verwendeten ihn die Chinesen als Erste für die Heilkunde. Allerdings benutzen die europäischen Kulturen seine blutroten Früchte. Die Beeren wurden von der ärmeren Bevölkerung gegessen und dienten in Zeiten der Not als Stärkungsmittel und Mehlersatz. Erst Mitte des 19. Jahrhunderts erlebte der fast in Vergessenheit geratene Weißdorn eine Renaissance als Heilmittel. Der irische Arzt Dr. Green war es, der seine medizinische Wirkung auf das Herz- und Kreislaufsystem entdeckte. Heute hat der Weißdorn als Heilmittel gegen Herzkrankheiten nicht nur in der Pflanzenheilkunde, sondern auch in der konventionellen Medizin einen wichtigen Platz eingenommen.

Namen aus dem Volksmund

Zaundorn, Mehlfässchen, Mehldorn, Mehlbeere, Haakäsen, Hageapfel, Heckendorn, Hagedorn, Christdorn, Wipke, Jeepkes, Knickdorn, Stumpflappiger Weissdorn, Sauerrauch und Schlafbäumchen.

Botanik, verwendete Pflanzenteile und Inhaltsstoffe

Weißdorn

Weißdorn zählt wie die Heckenrose oder Schlehe zur Familie der Rosen- gewächse (Rosaceae). Die hierzulande am häufigsten vorkommenden Arten sind der Eingriffelige Weißdorn (Crataegus monogyna Jacq.) und der Zweigriffelige Weißdorn (Crataegus laevigata Poir. DC). Der Strauch erreicht eine Höhe von bis zu acht Metern und kann 500 Jahre alt werden. Seine glänzenden sattgrünen Blätter sind je nach Art mehr oder weniger stark gelappt. Die fünf weissen Blütenblätter tragen einen Griffel, die rote Frucht besitzt entsprechend einen Kern. Der Zweigrifflige trägt zwei oder drei Griffel, in der Frucht befinden sich somit zwei oder drei Steinchen. Die Blüten und Blätter werden im April bis Mai gesammelt. Sie müssen zügig bei milder Wärme - etwa 40 Grad Celsius - getrocknet werden. Im Herbst erntet man die roten, mehligen Früchte. Sie werden in erster Linie zu Mus und Wein verarbeitet. Aber auch als Fertigarzneimittel zur Stärkung von Herz und Kreislauf gelangen sie zum Einsatz. Zu den wichtigsten Inhaltsstoffen der Blätter und Blüten gehören Flavonoide, oligomere Procyanidine, Gerbstoffe und Sterole. In den Früchten befindet sich zusätzlich Vitamin C und mehr Procyanidine als in den Blättern und Blüten.

Darreichungsformen

  • Fertigpräparate (Dragees, Kapseln, Tabletten, Tropfen).
  • Frischpflanzen-Presssäfte, Tee und Teemischungen, Tinkturen, Urtinkturen, Komplexmittel (Cralonin Tropfen von Heel. In Cralonin ist Weißdorn, Wurmkraut (Spigelia) und Kalium carbonicum (Kaliumkarbonat) enthalten. Anwendungsgebiete: Altersherz, Folgen von Herzmuskelschädigungen. Mehr Infos zu «Cralonin»finden Sie auf der Homepage der Online-Apotheke: >> online bestellen

Anwendungsgebiete und Nebenwirkungen

Weißdorn

In wissenschaftlichen Untersuchungen konnten die positiven Wirkeffekte des Weißdorns auf das Herz nachgewiesen werden. Weißdorn verbes- sert die Durchblutung der Herzkranzgefäße, er steigert die Leistung und fördert  die Sauerstoffversorgung des Herzmuskels. Er hilft bei Menschen mit  einem überanstrengtem Altersherzen (beginnende Herzschwäche im Alter), zudem wirkt er sich günstig bei gestreßten Personen mit überfordertem Herzen und nachlassender Leistungsfähigkeit aus. Weißdorn eignet sich auch bei leichteren Formen der Herzenge (Angina pectoris) sowie bei Druck- und Beklemmungsgefühlen in der Herzgegend. Bei anfallsweisem Herzjagen sowie bei leichten Formen von Herzrhythmusstörungen wirkt er ausgleichend und stabilisierend. Außerdem wurde eine regulierende Wirkung bei zu hohem wie auch bei zu niedrigem Blutdruck beobachtet. Zur Nachbehandlung eines Herzinfarktes unterstützt er das Herz. Weißdorn kann daher auch gut mit einem Digitalispräparat kombiniert werden. Allerdings könnte hierbei der Weißdorn die Effekte von Digitalis verstärken - aus diesem Grunde sollte die Einnahme nicht ohne ärztlichen Rat erfolgen. Darüber hinaus unterstützt Weißdorn auch die Herzfunktion bei allgemeiner Unruhe, Schlafstörungen, Nervosität, Depressionen und Angstzuständen. Und der frohen Botschaften nicht genug, entdeckten doch kürzlich Wissenschaftler, daß Crataegus bei längerer Einnahme die Arteriosklerose aufhalten kann. Hinweis und Nebenwirkungen: Die Wirkung von Crataegus baut sich im Gegensatz zu den synthetischen Herzglykosiden sehr langsam auf. Der gewünschte Effekt tritt erst nach acht Wochen auf, dafür hält dieser aber noch lange nach dem Absetzen von Crataegus an. Nebenwirkungen sind derzeit keine bekannt.


Weißdorn-Tee und Fertigpräparate


Weißdorn - Crataegus
Weißdorntee


Die Blüten und Blätter des Weißdorntees (Crataegi folium cum flore) sind ein geeignetes Vorbeugemittel im Sinne einer allgemeinen Stärkung und Kräftigung des Herzens. Weißdorn entlastet das überbeanspruchte Herz und beugt somit Abnutzungserscheinungen vor. Bei leichten Formen genügt eine Teezubereitung, bei stärkeren Beschwerden sollte jedoch auf ein standardisiertes Fertigpräparat mit genauer Wirkstoffmenge zurückgegriffen werden.
Zubereitung:
Ein Teelöffel Droge (das entspricht etwa 1 bis 1,5 Gramm) mit 150 ml kochendem  Wasser übergießen, 15 Minuten ziehen lassen und anschließend abseihen. Drei- bis viermal täglich jeweils eine Tasse trinken. Der Tee kann bei Bedarf mit Honig gesüßt werden. Die Tagesdosis der Droge von 5 g sollte nicht überschritten werden. Weißdorntee kann kurmäßig über mehrere Wochen bis Monate getrunken werden. «Weißdorn» kann gut mit «Melissenblätter» ,«Baldrianwurzeln» oder Herzgespannkraut kombiniert werden. Weißdorntee kann bedenkenlos als Langzeitmittel verwendet werden!
Nebenwirkungen und Gegenanzeigen sind derzeit keine bekannt!
Anwendungsbeschränkungen:
Zubereitungen aus Crataegus sollten während der Schwangerschaft und Stillzeit nur nach Rücksprache mit dem behandelnden Therapeuten eingenommen werden.
Achtung, einer Selbstbehandlung mit folgendem Beschwerdebild sind Grenzen gesetzt!
Bei Vorliegen von Flüssigkeitsansammlungen in den Beinen, bei Atemnot sowie bei Schmerzen in der Herzregion, die in den Schulter-Arm-Bereich, in den Nacken oder in die Magengegend ausstrahlen sollten Sie unbedingt und in jedem Fall einen Arzt aufsuchen. Weißdornzubereitungen sind nicht zur Akutbehandlung von gefährlichen Herzerkrankungen geeignet!
Mehr Infos zu «Weißdorn-Tee von Aurica» finden Sie auf der Homepage der Online-Apotheke: >> online bestellen

     

Crataegutt® novo 450 mg Filmtabletten
Jetzt bestellen bei
medpex


Crataegutt novo 450mg Tbl.

Das Fertigpräparat «Crataegutt novo 450 mg Filmtabletten» ist ein pflanzliches Arzneimittel mit dem standardisierten Weißdorn-Spezialextrakt WS® 1442. Es enthält einen gleichbleibend hohen Anteil an Herz-OPC (oligomere Procyanidine). Diese Wirkstoffe stärken und kräftigen das Herz. Crataegutt wird eingesetzt bei nachlassender Herzleistung sowie eingeschränkter Leistungsfähigkeit des Herzens bei stärkerer Belastung. Die Wirkstoffe des Weißdorn regulieren den Herzrhythmus, entlasten das Herz, sie steigern die Durchblutung der Herzkranzgefäße und des Herzmuskels. Die körperliche Leistungsfähigkeit wird dadurch verbessert.
Nebenwirkungen und Gegenanzeigen sind derzeit keine bekannt!
Anwendung und Dosierung:
Die Dauer der Anwendung sollte mindestens 6 Wochen betragen. Zweimal täglich (morgens und abends) jeweils eine Filmtablette mit etwas Flüssigkeit einnehmen. Packungsbeilage beachten!
Anwendungsbeschränkungen:
Zubereitungen aus Crataegus sollten während der Schwangerschaft und Stillzeit nur nach Rücksprache mit dem behandelnden Therapeuten eingenommen werden. Ist eine Allergie gegen den Wirkstoff bekannt, darf es nicht angewendet werden.
Achtung, einer Selbstbehandlung mit folgendem Beschwerdebild sind Grenzen gesetzt!
Bei Vorliegen von Flüssigkeitsansammlungen in den Beinen, bei Atemnot sowie bei Schmerzen in der Herzregion, die in den Schulter-Arm-Bereich, in den Nacken oder in die Magengegend ausstrahlen sollten Sie unbedingt und in jedem Fall einen Arzt aufsuchen. Weißdornzubereitungen sind nicht zur Akutbehandlung von gefährlichen Herzerkrankungen geeignet!
Mehr Infos zu «Crataegutt® novo 450 mg Filmtabletten» finden Sie auf der Homepage der Online-Apotheke: >> online bestellen

Weißdorn - Crataegus
Crataegutt® Tropfen


Das Präparat «Crataegutt® Tropfen» (94 mg / ml Flüssigkeit) - für Erwachsene und Heranwachsende ab zwölf Jahren -  wird dreimal täglich mit zwanzig bis vierzig Tropfen unverdünnt oder in etwas Wasser eingenommen. Danach sollte ausreichend Flüssigkeit (vorzugsweise ein Glas Wasser) nachgetrunken werden. Die Einnahme kann unabhängig von den Mahlzeiten erfolgen. Alle weiteren Angaben sind identisch mit den «Crataegutt novo 450 mg Filmtabletten». Siehe oben!
Mehr Infos zu «Crataegutt® Tropfen» finden Sie auf der Homepage der Online-Apotheke: >> online bestellen

Wichtiger Hinweis:
Bitte beachten Sie, daß die Inhalte im «Forum-Naturheilkunde» keinen Ersatz für eine medizinische Beratung und Behandlung durch eine professionelle Fachkraft darstellen. Suchen Sie im Bedarfsfall immer einen Arzt oder Heilpraktiker auf. Auch bei der Anwendung von Arzneimitteln sollten Sie in jedem Fall die Packungsbeilage des Herstellers genau durchlesen und beachten.

Heilpflanzen für die Gesundheit

Dieses Handbuch geht neue Wege: Neben einer Fülle von Tipps und Rezepten, um körperliche wie seelische Beschwerden zu heilen, setzt es den Schwerpunkt auch darauf, die eigenen Gesundheitskräfte zu stärken. In 300 Portraits von heimischen und exotischen Heilpflanzen werden die Anwendungsmöglichkeiten der Heilpflanze in der Pflanzenheilkunde, der Aromakunde und der Homöopathie erklärt. Das Autorenteam ergänzt sich perfekt: Annekatrin Puhle recherchierte über Jahre zahlreiche Quellen und entdeckte so manchen Schatz des antiken und klösterlich-mittelalterlichen Heilwissens. Jürgen Trott-Tschepe ist einer der führenden Aromatherapeuten und blickt auf bald 30 Jahre Heilpraxis zurück. Birgit Möller weiß aus ihrem Apothekeralltag, wie die Heilkraft der Pflanzen sinnvoll helfen kann. Extra: Schnellfinder für die richtige Hilfe bei Beschwerden.

Heilpflanzen für die Gesundheit
333 Pflanzen - neues und überliefertes Heilwissen
Pflanzenheilkunde, Homöopathie, Aromakunde
von Birgit Möller u. a.

Gebundene Ausgabe: 448 Seiten
Verlag: Franckh Kosmos

Diesen Beitrag in den Social Media teilen!