Nordseebad List auf Sylt...

                                                             ...ein Ort für pure Meereslust

Das Nordseebad List auf Sylt bietet Strand und maritime Abwechslung, aber auch die nähere Umgebung  beeindruckt mit faszinierenden Landschaften.

Nordseebad List auf Sylt
Bildquelle: djd/Kurverwaltung List/M.Koch

Den Norden der Insel Sylt hat die Natur mit einer besonders beeindruckenden Landschaft bedacht: Im Westen des Nordseebads List locken feinsandige, kilometerlange Strände mit ihren kräftigen Brandungswellen, während im Osten der flach abfallende Familienstrand zum Wattenmeer hin mit der Oststrandpromenade zum Flanieren einlädt. Der Norden ist geprägt vom charakteristischen «Ellenbogen» mit den Salzwiesen am Königshafen, im Süden fasziniert die einmalige Dünenlandschaft mit der imposanten Wanderdüne.

List maritim
Komfortable Appartements und Hotelzimmer, eine abwechslungsreiche Gastronomie sowie ein vielseitiges Veranstaltungsprogramm: Was heute im Nordseebad List zum Standard gehört, wäre für Urlauber vor noch nicht allzu langer Zeit ein unvorstellbarer Luxus gewesen. Während der Fremdenverkehr in Orten wie Westerland und Wenningstedt bereits boomte, führte das immer noch beschauliche Dorf List lange ein recht abgeschiedenes Dasein. Lebendiger Mittelpunkt des nördlichsten Inselorts ist der Hafen. Hier kann man nicht nur zum obligatorischen Fischbrötchen einkehren, sondern auch die vielen kleinen und großen Schiffe beobachten, wenn sie auf das Meer hinausschippern. Mehrfach im Jahr geben sich auch die großen Kreuzfahrtschiffe die Ehre und ankern vor dem Hafen auf Reede - gut sichtbar von Land aus und immer einen Besuch wert. Im Erlebniszentrum Naturgewalten (www.naturgewalten-sylt.de) wird der Erhalt und Schutz der Natur großgeschrieben. Hier erhält man auf 1.500 Quadratmetern Ausstellungsfläche Einblicke in die drei großen Themenbereiche «Klima, Wetter, Klimaforschung», «Leben mit Naturgewalten» und «Kräfte der Nordsee».

Die Nordsee ist nicht nur zum Baden da

Windsurfer und Kitesurfer finden am Lister «Ellenbogen» ein ideales Revier für ihren schnellen Sport. Dass Anfänger hier ebenso auf ihre Kosten kommen wie ausgekochte Profis, macht den besonderen Reiz aus. An der Westküste zeigt sich das Meer von seiner rauen Seite und stellt auch routinierte Surfer vor eine echte Herausforderung. Die andere Seite mit dem ruhigen Wattenmeer ist dagegen ideal für Anfänger geeignet. Unter www.list.de gibt es weitere Informationen sowie das Urlaubsmagazin zum virtuellen Durchblättern oder Download.

Neuer sportlicher Höhepunkt im «Listland»

Mit Unterstützung der Kurverwaltung List auf Sylt feiert in diesem Jahr der 1. Sylt Triathlon in und um List Premiere. Am 26. Juni 2011 werden sowohl Jedermänner und -frauen sowie in der olympischen Disziplin Sportbegeisterte durch die einzigartige Natur des Inselnordens schwimmen, fahren und laufen. Unter www.sylt-triathlon.com finden Interessierte eine Anmeldung und Informationen zum 1. Sylt Triathlon.

Durch die Zipfel verbunden

Was haben List auf Sylt, Oberstdorf, Selfkant und Görlitz gemeinsam? Sie sind die vier äußersten Orte in der Republik. Daher haben sie sich vor über zehn Jahren zum «Zipfelbund» zusammengeschlossen und treten als 17. Bundesland auf den Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit auf. Dieses Jahr finden sie in Bonn vom 1. bis 3. Oktober statt. Wer mit dem wichtigsten Dokument des «Zipfelbundes» - dem Zipfelpass - durch alle vier Orte reist und dort übernachtet, dem winken als Lohn Geschenke aus allen vier Zipfeln.

Text: djd deutsche journalisten dienste GmbH/04-2011

Sylt: Reisehandbuch mit vielen praktischen Tipps

Ihre Silhouette ist längst zur Ikone geworden, und nichts eilt ihr mehr voraus als der Ruf als Insel der Reichen und Schönen. Doch hat die größte deutsche Nordseeinsel vor allem eines: immensen Erholungswert. Am 40 Kilometer langen Weststrand treffen sich Schwimmer, Surfer, Spaziergänger, Sonnenanbeter, Beachvolleyballer und jede Menge andere Freizeitaktivisten. Partylöwen feiern in der Inselmetropole Westerland, Familien verbringen entspannte Tage im unaufgeregten Wenningstedt. Wer dringend eine Sightseeing-Einheit braucht, schaut sich im historischen Keitum um, und wem der Sinn mehr nach Natur steht, der radelt durch die einzigartige Dünen und Heidelandschaft oder schließt sich einer der vielen geführten Wanderungen durch das Wattenmeer an.

Sylt: Reisehandbuch mit vielen praktischen Tipps
von Dirk Thomson

Broschiert: 275 Seiten
Verlag: Müller
ISBN-10: 3899537254
ISBN-13: 978-3899537253



Diesen Beitrag in den Social Media teilen!