Stilles Schnee-Erlebnis statt laute Pistengaudi. Alpine Perlen: Winterurlaub auf die sanfte Art.

Der Winter hält Einzug und die stille Zeit hat bereits begonnen. Wer möchte da nicht das triste Grau der Städte gegen eine tief verschneite Schneelandschaft tauschen und den Winterurlaub in den Bergen geniessen.

Stilles Schnee-Erlebnis statt laute Pistengaudi. Alpine Perlen: Winterurlaub auf die sanfte Art

Gerade der Winter ist für viele Menschen die ideale Jahreszeit, um dem Lärm des Alltags zu entfliehen. Die Stille tiefverschneiter Landschaften lädt zu sportlichen und zugleich meditativen Aktivitäten wie Langlaufen, Schneeschuhwandern oder Lama-Trekking ein. Wer Wintersport auf naturnahe und umweltfreundliche Art genießen möchte, findet etwa im österreichischen Werfenweng, im slowenischen Bohinj, im Südtiroler Ratschings oder in Arosa in der Schweiz ein abwechslungs- und erlebnisreiches Alternativprogramm zur lauten Pistengaudi. Alle Orte sind bequem mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar und garantieren mit zuverlässigen Shuttle-Taxis, emmissionsfreien Elektroautos und traditionellen Pferdekutschen umfassende Mobilität vor Ort - und damit eine Extraportion Erholung.

E-Auto oder Lama - beides kostenlos

Als Mitgliedsorte des Zusammenschlusses Alpine Pearls haben sich diese Wintersportdestinationen dem sanft-mobilen und klimaschonenden Tourismus verschrieben. So können Urlauber in Werfenweng im Salzburger Pongau mit der sogenannten SAMO-Card kostenlos E-Autos benutzen, mit Lamas durch die tiefverschneite Natur stapfen und sich Rodelschlitten oder Langlaufausrüstungen gratis ausleihen. Wer das sanfte, aber dennoch sportliche Gleiten über weiße Flächen liebt, findet auch auf der Alpensüdseite "Perlen" mit Langlaufkompetenz. Das rund 50 Kilometer umfassende Loipennetz rund um Ratschings erstreckt sich auf bis zu 1.350 - meist schneesichere - Höhenmeter. Nicht verpassen: einen Biathlon-Schnupperkurs in Ridnaun, einem Austragungsort der Biathlon-EM 2018. Unter www.alpine-pearls.com finden Interessierte weitere Informationen und Inspirationen zu allen Orten, zu Freizeitmöglichkeiten sowie zu handverlesenen Übernachtungs-Partnerbetrieben.

Eisiges Wintervergnügen aus der Vogelperspektive

Höhenflüge unterschiedlicher Couleur verspricht auch das jüngste Mitglied der Alpine Pearls: Bohinj im Nordwesten Sloweniens liegt im Herzen des Triglav Nationalparks und bietet Langläufern beste Aussichten auf den Wocheiner See und Naturschnee-Freunden abwechslungsreiche Abfahrten im Skigebiet "Vogel". Der Name ist auch Programm beim Tandem Paragliding, das ganz neue Perspektive auf die verschneiten Berggipfel ermöglicht. Arosa im Schweizer Kanton Graubünden setzt dagegen auf eisiges Vergnügen beim eleganten Schlittschuhlaufen, beim geselligen Eisstockschießen oder Curling. Sanft-mobil gestaltet sich auch hier die An- und Abreise. Denn die Benutzung von Zug und Postauto zwischen Arosa und Lenzerheide ist im Ski- und Wanderpass inbegriffen.

Perlen mit Mobilitätsgarantie

Der Zusammenschluss Alpine Pearls mit 25 Orten in sechs Ländern hat sich den sanft-mobilen Tourismus auf die Fahnen geschrieben. Damit Urlauber ihr Auto gleich ganz zu Hause lassen, sind alle Orte bequem mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar und garantieren auch nach der Ankunft Mobilität rund um die Uhr:

  • Transfer-Services vom Zug oder Bus in die Unterkunft und wieder zurück
  • teilweise kostenlose Shuttledienste, Wander- und Skibusse, Taxis, E-Autos, E-Bikes und Fahrräder
  • Gäste- & Mobilitäts-Cards für die kostenfreie Nutzung des öffentlichen Personennahverkehrs und eine Extraportion an naturnahen Erlebnissen

Weitere Informationen gibt es unter www.alpine-pearls.com/mobilitaetsgarantie.

Text: djd deutsche journalisten dienste GmbH - 1/2018

Graubünden Nord: Alpinwandern Prättigau/ Arosa/ Lenzerheide/ Flüela/ Albula/ Julier/ Hinterrhein/ Avers/ Surselva

Dieser Alpinwanderführer beschreibt 49 Gipfeltouren in Nord- und Mittelbünden. Alle Infos für die Planung sind in ausführlich in Text, Bild und Übersichtskarten dargestellt. Mitsamt kurz beschriebenen Nachbargipfeln haben die Autoren über 80 Bündner Berge unter die Sohlen genommen. Den Schwerpunkt legen sie dabei auf anspruchsvolle, einsame Alpinwanderungen in den Schwierigkeitsgraden T4 und T5. Ergänzt werden die alpinistischen Höhenflüge mit handfesten Beiträgen zu den Gesteinsformationen, auf denen man wandelt und zur Flora, die einem auf Schritt und Tritt überrascht. Wir laden Sie ein, einem der 150 Bündner Bergtäler zu entsteigen - und heissen Sie willkommen im Reich der Steinböcke, dem Wappentier Graubündens!

Graubünden Nord: Alpinwandern Prättigau
Arosa/Lenzerheide/Flüela/Albula
Julier/Hinterrhein/Avers/Surselva
von Fabian Lippuner und David Coulin

Taschenbuch: 287 Seiten
Verlag: SAC-Verlag Schweizer Alpen-Club

Diesen Beitrag in den Social Media teilen!