Urlaub in der Rhön...

        ...Klosterbräu und Naturschutz: Die Kulturlandschaft hat viel zu bieten

Landschaften wie die Rhön erschließen sich am besten in Bewegung. Ob Wanderer, Radler, Reisemobilisten: Wer sich die Zeit nimmt, das frische Grün auf die Seele wirken zu lassen und dabei tief durchzuatmen, tankt neue Kraft.

Urlaub in der Rhön

Die Vielfalt der Region bietet genussreiche Wellness, Bewegung an der frischen Luft, Entspannung für Körper und Geist und reizvolle Ausblicke über die vielen Täler und Höhen. Wer die Rhön kennt, versteht gut, warum sie seit 1991 zum Biosphärenreservat der Unesco zählt.

Wanderers Liebling: Der Hochrhöner

Während der Wander- und Trekkingmesse TourNatur 2010 zeichnete die Jury den Hochrhöner als «Deutschlands Schönsten Wanderweg 2010» aus. Der häufige Wechsel von Berg und Tal, von Wiesen und Wäldern macht die etwa 170 Kilometer des Hochrhöners ebenso zu einem Erlebnis wie die schönen Aussichtspunkte zu fernen Mittelgebirgen und die interessante Mittelgebirgsflora mit ihren herrlichen Magerrasen und Orchideenrabatten.

Kreuzberg und Wasserkuppe

Am Wegesrand treffen mobile Urlauber auf viele kulturelle Höhepunkte. Ein Beispiel ist der Kreuzberg mit dem berühmten Franziskanerkloster auf bayerischer Seite. Der Berg ist mit 928 Metern Höhe der zweithöchste in der Rhön. Im Kloster wird bis heute ein beliebtes Bier gebraut, von dem Besucher und Pilger gern in der Klosterschänke kosten. Auch die Wasserkuppe im hessischen Teil der Rhön lädt mit Sommerrodelbahn, Segelflugmuseum und Paragliding zum Verweilen ein. Der touristenfreundliche Verkehr von Linien- und Wanderbussen sowie viele serviceorientierte Gastgeber, die zum Beispiel Hol- und Bringdienste anbieten, machen das Wandervergnügen komplett.

Naturschutzgebiet Wiesenthaler Schweiz
Foto: djd/Rhön Tourismus & Service GmbH

Naturschutzgebiet Wiesenthaler Schweiz

Hand in Hand mit den wunderbaren Naturerlebnissen, von denen gerade Städter oft noch lange nach dem Urlaub zehren, geht in der Rhön der Naturschutz. So liegt zum Beispiel das Schutzgebiet Wiesenthaler Schweiz in der thüringischen Rhön inmitten des Biosphärenreservats. Großflächige Wacholderhänge, im Morgentau glitzernde Spinnweben und dunstige Schwaden, die vom Sonnenschein verdrängt werden, ziehen die Augen der Reisenden auf sich. Kleine Quellen, flachmoorige Stau- und Nasswiesen sind unwiederbringliche Schätze, die zu entdecken ein spannendes Erlebnis ist.


Mit dem Reisemobil durch die Rhön

Wer die einzigartige Kulturlandschaft entdecken möchte, kann das neuerdings ganz bequem im Rahmen einer siebentägigen Pauschalreise im Reisemobil tun. Die Rhönreise im Wohnmobil gibt es zum Preis von 149 Euro. In den Leistungen enthalten sind außer den Übernachtungen für zwei Personen auf den teilnehmenden Stell- beziehungsweise Campingplätzen attraktive Schmankerl wie der Eintritt in Hessens schönstes Barockschloss, das Schloss Fasanerie (Adolfseck) bei Eichenzell, und in das Wellnessbad Triamare in Bad Neustadt. Kulinarisch verwöhnt wird man mit Apfelwein-Verkostungen im Thüringer Rhönhaus oder Brotzeiten auf dem Kreuzberg. Informationen über diese und andere Pauschalen sowie über die Urlaubsregion gibt es beim Rhön Info Zentrum, Wasserkuppe 1, 36129 Gersfeld, Telefon 06654-918340, tourismus(at)rhoen.info oder unter www.rhoen.info  als Download.

Wellness im Land der offenen Fernen

Die Rhön ist ein attraktives Bäderland mit verlockenden Wellnessangeboten. Bad Salzungen in der Thüringer Rhön, die drei bayerischen Staatsbäder Bad Bocklet, Bad Kissingen und Bad Brückenau, Bad Königshofen im Grabfeld und Bad Neustadt/Saale auf der unterfränkischen Seite der Rhön sind gute Adressen für Erholungsuchende. Dazu gesellen sich Bad Salzschlirf und das Kneippheilbad Gersfeld auf der hessischen Seite. Meist sorgt kohlensäurereiche Sole für Wohlbefinden. Zahlreiche Angebote im Wellness-, Fitness- und Beautybereich ergänzen die traditionellen Kur- und Reha-Arrangements der Kurorte. Wellnessbäder wie die KissSalis in Bad Kissingen oder die Sieben Welten in Künzell locken Jung und Alt, Familien, Paare und Singles.

Text: djd deutsche journalisten dienste GmbH/03-2011

Genusswandern Rhön: 35 Rundtouren im Land der offenen Fernen

Wussten Sie, dass es in der Rhön einen Urwald gibt? Norbert Forsch stellt 35 Rundwanderungen, vom Spaziergang bis zur Tagestour vor. Berühmte Wanderziele wie Wasserkuppe, Rotes Moor und Kloster Kreuzberg sind ebenso dabei, wie z.B. die Erkundung des letzten Urwaldgebietes. Zahlreiche Restaurantempfehlungen und Wissenswertes zu Land und Leuten machen diesen Band zu einer Fundgrube der guten Ideen für eine erlebnisreiche Freizeitgestaltung.

Über den Autor
Norbert Forsch lebt in Neckargemünd. Nach dem Studium der Erthnologie und Erziehungswissenschaften hat er als Sozialpädagoge und Therapeut mit Kindern und in der Erwachsenenbildung gearbeitet und diverse Auslandsreisen unternommen. Seit 1995 wandte er sich vermehrt dem Schreiben zu und hat verschiedene Wanderführer veröffentlicht. Sein besonderes Interesse gilt, neben seiner kleinen Tochter, der regionalen Vor- und Frühgeschichte und dem traditionellen Bogenschießen.

Genusswandern Rhön: 35 Rundtouren im Land der offenen Fernen
von Norbert Forsch

Broschiert: 142 Seiten
Verlag: Bruckmann