Winterurlaub...

                              ...Warum für die Kids gute Stiefel ins Gepäck gehören

Für viele Familien geht es auch in diesem Jahr wieder in den Winterurlaub. Vor allem Eltern aus Großstädten möchten ihren Kids endlich einmal den Spaß gönnen, im metertiefen Schnee zu toben. Bevor in den Urlaub gestartet werden kann, muss für die Jüngsten jedoch winterfestes Schuhwerk besorgt werden. Leider erfüllt längst nicht jedes Modell jenen Zweck.

Grundsätzliches zum Kauf von Kinderschuhen

Grundsätzliches zum Kauf von Kinderschuhen

Zahlreiche Eltern, die Schuhe für ihre Kinder kaufen, versuchen dabei Kosten zu sparen –schließlich wachsen die Kleinen ja eh bald schon wieder aus den schönen neuen Schuhen heraus. Leider ist jene Einstellung alles andere als vorbildlich, denn schlechtes Schuhwerk kann unseren Kleinsten langfristig schaden. So kann es der Grund dafür sein, dass an den zarten Füßen knöcherne Veränderungen auftreten oder aber dass die Kinder bereits in frühen Jahren unter Rückenschmerzen leiden. Für Sie heißt dies: Investieren Sie lieber ein paar Euro mehr und achten Sie beim Kauf vor allem auf die richtige Passform.

Glücklicherweise schließen sich gute Qualität und ein moderater Preis nicht immer aus, wie man es an den Kinderstiefeln sehen kann, welche hier angeboten werden. Insbesondere im Sale finden sich oftmals stark reduzierte Markenschuhe, die eine Wohltat für Kinderfüße sind. Schuhe für den Winterurlaub müssen jedoch noch ganz andere Anforderungen als die bereits genannten erfüllen. Statt Asphalt gibt es hier Eis und Schnee; zudem wird gewandert, getobt und Schlitten gefahren. Und all dies müssen die neuen Schuhe aushalten können!

Bildquelle: © Steve Mason/Photodisc/Thinkstock

Besondere Anforderungen an Winterschuhe

Es erklärt sich von selbst, dass die Stiefel für den Winterurlaub in erster Linie wärmend sowie auch wasserabweisend sein sollten. Jenen Zweck erfüllen solche Modelle perfekt, welche aus speziellen künstlichen Materialien gefertigt wurden. Diese sorgen dafür, dass es im Schuh selbst wohlig warm ist, und verhindern außerdem, dass Feuchtigkeit von außen in den Stiefel eindringen kann. Nasse Füße sind nämlich fatal – die Erkältung ist beinah schon vorprogrammiert!

Weiterhin sollten Sie für die Ferien im Schnee Stiefel mit einem hohen Schaft besorgen, welcher weit genug ist, dass man die Hose in jenen hineinstecken kann. Nur so können klitschnasse Hosenbeine vermieden werden. Vor allem aber stellt der hohe Schaft sicher, dass kein Schnee von außen in den Schuh eindringen kann.

Prinzipiell sollten Eltern ihre Kinder im Alltag möglichst frühzeitig dazu erziehen, sich selbstständig die Schuhe zuzubinden, weshalb Schnürschuhe dort erste Wahl sind. Als Ausrüstung für den Winterurlaub sind sie hingegen nicht zu empfehlen. Sie sind mit dicken Handschuhen nicht nur schwer wieder zuzubinden, sondern können für die Kleinen sogar zur Gefahr werden. Dies ist etwa dann der Fall, wenn sich die Schnürsenkel im Schlitten verheddern. Greifen Sie also besser zu solchen Schuhen, die ohne Schnürsenkel auskommen.

Diesen Beitrag in den Social Media teilen!