Cranberry-Kirsch-Creme...

...das Rezept des Monats

Eine ausgewogene Ernährung bietet auch für Leckermäuler süsse Gerichte, die dennoch der Gesundheit zuträglich sind. Die Cranberry-Kirsch-Creme mit eingekochtem Rotwein lässt auch Ihnen das Wasser im Munde zusammenlaufen.

Zutaten für Cranberry-Kirsch-Creme

  • 125 g getr. Cranberrys
  • 5 EL Süßkirschen aus dem Glas in Bioqualität
  • 1 Orange
  • etwas Vanille
  • 250 ml Rotwein
  • 100 g Akazienhonig
  • 40 g Pinienkerne
  • 300 g Naturjoghurt
  • 300 g  geschl. Sahne
Cranberry-Kirsch-Creme

Zubereitung:

Rotwein, den Saft einer Orange, Cranberrys, Kirschen, Akazienhonig und Vanille in einen Topf geben, kurz aufkochen und dann zugedeckt bei mittlerer Hitze etwa zehn Minuten köcheln lassen. Anschließend auskühlen lassen. Die Sahne steif schlagen. Die ausgekühlte Masse mit dem Naturjoghurt mischen und Pinienkerne dazugeben. Danach das Dessert in Gläser füllen und mit der Sahne, etwas Vanillegewürz und einer Kirsche garnieren.

Kleine Warenkunde zu Cranberries

Cranberry (Vaccinium macrocarpon), auch Amerikanische Moosbeere oder Kranbeere genannt,  ist im Nordosten der USA beheimatet und war schon bei den Indianern als Heil- und Lebensmittel sehr beliebt. Sie ist eng verwandt mit der bei uns heimischen, wildwachsenden Preiselbeere (Vaccinium vitis-idaea). Aufgrund ihres hohen Vitamin C Gehaltes schützte die wohlschmeckende Beere in früheren Zeiten die amerikanischen Siedler und Seeleute vor dem gefürchteten Skorbut - einer Vitamin C Mangelerkrankung. Hauptanbaugebiete in den USA sind die Staaten Massachusetts, Wisconsin, Oregon und Washington sowie auch die kanadischen Provinzen Quebec und British Columbia. In den vergangenen Jahren wurden die Beeren auch in Chile, Polen und den baltischen Staaten angebaut.

Besondere Inhaltsstoffe:

Die rubinroten Beeren des Cranberry-Strauches werden in der Naturheilkunde seit langem bei Durchfällen und Infektionen der Niere und Blase genutzt.

Neben viel Vitamin C und Eisen enthalten Cranberries eine Menge an sekundären Pflanzenstoffen wie beispielsweise die Proanthocyanidine.

Diese Wirkstoffe werden für die positiven Eigenschaften zur Gesunderhaltung der Harnwege verantwortlich gemacht. 

Denn diese verhindern, dass Bakterien wie beispielsweise E-Coli an den Wänden von Blase und Harnröhre haften.

Darüber hinaus wirken sich die Inhaltsstoffe günstig auf die Darmflora aus, zudem fördern sie die Darm- und Blasentätigkeit.

Cranberry-Produkte im Handel

Frische Cranberries gibt es von September bis Dezember auf dem Markt. Sie müssen vor der Zubereitung von den Stielen entfernt und dann unter kaltem Wasser gewaschen werden. Ganzjährig gibt es Cranberries im Glas, getrocknet im Folienbeutel, tiefgefroren, als Saft, im Fruchtjoghurt, in Teemischungen, als Fruchtriegel und sogar als Nahrungsergänzungsmittel (z. B. UROVIT Cranberry Pulver >>online bestellen ) in Apotheken und Naturkostläden.

Cranberries in der Küche

Im Kühlschrank können die Beeren bis zu einem Monat aufbewahrt werden. Cranberries eignen sich gut zum einfrieren. Für den Gebrauch werden sie nicht aufgetaut, sondern lediglich mit kaltem Wasser abgespült und dann wie frische Beeren zubereitet.

Cranberry: Die Powerfrucht für mehr Gesundheit

Sie haben schon von den vielfältigen Wirkungen der Cranberrys gehört? Noch nicht? Dann sollten Sie das schnell ändern, denn die roten Powerfrüchte sind hochinteressant für Ihre Gesundheit! Sie können Ihnen viel Gutes tun das ist wissenschaftlich bestätigt. Cranberrys sind die amerikanischen Verwandten unserer europäischen Preiselbeeren und haben im Vergleich mit unseren heimischen Beeren ganz außergewöhnliche Vorzüge: Neben vielen wertvollen Mineralien, Vitaminen und Spurenelementen, die einer gesunden Ernährung dienen, bilden sie spezielle Pflanzenstoffe, die sogenannten Proanthocyanidine (PAC). Das bemerkenswerte daran: Die speziellen Proanthocyanidine aus Cranberrys können krankmachende Bakterien daran hindern, sich an die Schleimhäute des Menschen zu binden. Besonders gut können sie das an der Schleimhaut der Blase und stärken so die Blasengesundheit. Lästigen Infektionen und Entzündungen des Organs können mit den Cranberrys und den daraus gewonnenen Produkten also ganz natürlich vorgebeugt werden. Und nicht nur das! Auch Herz und Gefäße, Immunsystem, Magen und mehr können von den Inhaltsstoffen der Cranberrys profitieren. Lesen Sie in diesem Buch, wieso die Cranberrys so überaus hilfreich für Ihren Körper sind und was die kleinen Powerfrüchte tagtäglich für Ihre Gesundheit tun können.

Cranberry: Die Powerfrucht für mehr Gesundheit
von Anja Schemionek

Verlag: Lebensbaum

UROVIT Cranberry Pulver
Jetzt bestellen bei
medpex

Cranberry Vaccinium macrocarpon. Diese enthält eine Vielzahl von sekundären Pflanzenstoffen, wie z.B. den wichtigen Inhaltsstoff Proanthocyanidin (PAC). Laut der französischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (AFFSA) hat der tägliche Verzehr von mindestens 36 mg PAC einen positiven Einfluss auf die Gesundheit von Blase und Harnwegen. Dieser Wert wird durch den Verzehr von einem Portionsbeutel oder vier Kapseln Urovit® gedeckt.

Verzehrempfehlung:
Urovit® Portionsbeutel: 1 x täglich ein Portionsbeutel (3 g) in Flüssigkeit auflösen.
Urovit® eignet sich sowohl zum regelmäßigen Verzehr als auch zum Verzehr im Rahmen einer Kur (wenige Tage bis mehrere Monate).

Mehr Infos zu «UROVIT Cranberry Pulver» finden Sie auf der Homepage der Online-Apotheke: >> online bestellen

Weitere Themen!

Wiederkehrende Blasenentzündungen
Etwa vier Millionen Frauen erkranken jährlich an einer akuten Blasenentzündung. Häufiger Harndrang und Schmerzen beim Wasserlassen sind die ersten Symptome. Oft treten die Beschwerden mehrmals auf. Ein Extrakt aus Cranberry in Kombination mit Kürbiskernen kann Abhilfe schaffen.

Cranberry-Torte - Rezept
Die vitalstoffreiche Vollwertkost bietet eine reiche Vielfalt an Torten mit Früchten. Gerade kurz vor der Fastenzeit lassen sich viele Jecken die Tradition des Faschings nicht entgehen und stürzen sich nächtelang in die närrische Zeit. Die folgende Cranberry-Torte passt bestens zu diesem alljährlichen Ereignis.

Blasenentzündung - die wichtigsten homöopathischen Akutmittel
Immer wiederkehrende Entzündungen werden in der klass. Homöopathie als ein konstitutionelles Problem betrachtet und entsprechend behandelt. Die gelisteten homöopathischen Mittel können in Akutfällen hilfreich sein.

Diesen Beitrag in den Social Media teilen!