Appetitlosigkeit im Alter verhindern

Ältere Menschen leiden oft unter Appetitlosigkeit. So ist eine Mangelernährung ein häufiges Problem. In solchen Fällen ist eine Ergänzung mit Trinknahrungsprodukten hilfreich.

Appetitlosigkeit im Alter verhindern

Mit steigendem Alter nehmen meist auch die gesundheitlichen Beschwerden zu. Umso wichtiger ist es daher, auf den Körper zu achten und sich gesund zu ernähren. Gerade eine unzureichende Nahrungsaufnahme führt oft zu gesundheitlichen Problemen. In der Altersgruppe ab 60 Jahren leidet fast jeder Zehnte unter mangelndem Appetit, wodurch der Körper geschwächt wird. Zu den häufigsten Ursachen zählen dabei Krankheiten, aber auch die Einnahme von Medikamenten, die den Appetit negativ beeinflussen. Es gibt jedoch vielfältige Möglichkeiten, den Appetit anzuregen sowie die Nahrungsaufnahme zu fördern und gleichzeitig Mangelerkrankungen vorzubeugen.

Gewusst wie - Zunehmen durch Ernährungsumstellung

Die Rechnung für die Gewichtszunahme ist im Prinzip recht einfach. Das Ziel lautet, täglich mehr Energie aufzunehmen, als der Körper verbraucht. Daran sollten Sie sich stets orientieren und halten. Schon bei der täglichen Getränkeauswahl gibt es Möglichkeiten, die Gewichtszunahme zu fördern. Da Wasser nur wenige Nährstoffe enthält, sind vor allem Milch aber auch Säfte und Limonade besser geeignet. Auch kalorienreiche Aufbaupräparate, mit Wasser oder Milch vermischt, unterstützen die Gewichtszunahme. Ebenso eignet sich Trinknahrung als optimale Ergänzung zu den täglichen Mahlzeiten, beispielsweise von Fortimel. Häufig fällt es bei wenig oder gar keinem Appetit leichter, etwas zu trinken. Trinknahrung ist in abwechslungsreichen Geschmacksrichtungen erhältlich und enthält neben vielen Kalorien und Eiweißen auch Mineralstoffe und Vitamine, wodurch die Deckung des Nährstoffbedarfs erleichtert wird. Auf der dazugehörigen Homepage, unter Fortimel Fragen, gibt es einen Ratgeber zur Trinknahrung.

Proteine, Kohlenhydrate und Fette

Diese drei sogenannten Makronährstoffe sind von enormer Bedeutung für die Gewichtszunahme. Aus diesem Grund sollten Sie stets darauf achten, sie regelmäßig zu sich zu nehmen. Fleisch, Fisch, Geflügel, Eier sowie Milchprodukte sind gute Proteinlieferanten, während Kartoffeln, Nudeln, Reis, Hülsenfrüchte und Haferflocken reich an Kohlenhydraten sind. Besondere Unterstützung liefern Fleisch, Geflügel und Fisch, da sie testosteronsteigernd wirken und somit die Gewichtszunahme zusätzlich fördern. Eier enthalten darüber hinaus, ebenso wie Leinöl, jede Menge Fette. Neben den drei wichtigen Makronährstoffen dürfen auch die Vitamine nicht zu kurz kommen. Besonders Bananen sind reich an Vitaminen und liefern dazu jede Menge Proteine.

Mahlzeiten richtig einteilen

Wenn der Appetit nicht richtig aufkommen mag, macht es auch keinen Sinn, sich eine große Portion hinein zu quälen. Anstelle von zu großen, einmaligen Portionen ist es daher ratsam, das Essen auf mehrere kleine Mahlzeiten am Tag zu verteilen. Somit schlagen Sie zwei Fliegen mit einer Klappe: Sie nehmen die benötigte Nahrung in regelmäßigen Abständen auf und umgehen die Appetitlosigkeit durch kleinere Mahlzeiten.

Das Geheimnis des menschlichen Alterns

Die Molekularbiologie hat in den letzten zwanzig Jahren immense Fortschritte erzielt: Wir wissen, welche Gene unsere Lebensdauer begrenzen, wir können zeigen, dass die Fehlfunktion eines einzigen winzigen Proteins eine altersbedingte Krankheit wie Alzheimer auslöst. Wir gewinnen ständig neue aufregende Einblicke in Zellteilung und Zellstoffwechsel und deren Gefahrenquellen. Kein Wunder, dass immer häufiger Mediziner davon träumen, den Alterungsprozess so aufzuhalten, dass uns die alterstypischen Erkrankungen erspart bleiben. Doch wie realistisch sind solche Hoffnungen auf ewige Jugend? Und was kann man, solange es den Jungbrunnen auf Rezept noch nicht gibt, vorbeugend gegen die Beschwernisse der späten Jahre unternehmen? Was müsste gesellschaftlich in die Wege geleitet werden, um zu verhindern, dass aus einer alternden eine morbide Gesellschaft wird? Deutschlands renommiertester Alternsforscher legt ein aufklärerisches Buch zu einer der wichtigsten Fragen unserer Zeit vor.

Das Geheimnis des menschlichen Alterns
Die überraschenden Erkenntnisse der noch jungen Alternsforschung
von Björn Schumacher

Gebundene Ausgabe: 288 Seiten
Verlag: Karl Blessing Verlag

Diesen Beitrag in den Social Media teilen!