Was sind Naturheilmittel?

Die Naturheilmittel sind ein Bestandteil der Naturheilkunde. Naturheilmittel finden sich, wie der Name schon sagt, in der Natur und können vom Menschen nutzbringend angewandt werden. Die Wirkstoffe in ihnen sind ein natürliches Vorkommen und wurden nicht künstlich erzeugt. Vielmehr können die Wirkstoffe dazu beitragen, die Selbstheilungskräfte eines Menschen sowohl körperlich als auch geistig anzuregen.

Anwendungsmöglichkeiten

Die Natur hält unwahrscheinlich viele Möglichkeiten der Nutzung für den Menschen bereit. Es sind nicht nur die Pflanzen, die zuerst in der Regel genannt werden wie beispielsweise Pfefferminze, Salbei und Arnika, sondern es gibt auch Tiere (zum Beispiel Blutegel) oder Mittel aus der unbelebten Natur (zum Beispiel Wasser oder Heilerde), die ihren Einsatz in Teilen oder im Ganzen finden. Ebenso sind die Naturheilverfahren (zum Beispiel Osteopathie und Homöopathie) an dieser Stelle zu nennen.

Wo können natürliche Mittel helfen? Unser ganzes Leben lang begleiten uns Infekte und Erkältungen. So ist es nicht verwunderlich, dass in diesem Bereich viel mit Naturheilmitteln gearbeitet wird. Ein Thymiantee und Zwiebelsaft bei Husten, mit Salbeitee gurgeln für das Lindern und Verbessern von Halsschmerzen, Inhalieren mit Salz oder Kamille bei Schnupfen, Ringelblumensalbe bei kleinen Wunden, um der Entzündung entgegen zu wirken oder mit kaltem Wasser zum Beispiel eine Verbrennung kühlen, das alles fällt einem sofort dazu ein. Wer sich jedoch näher mit dem Thema beschäftigt, findet weitere interessante Einsatzmöglichkeiten. So findet die Pflanze „Aloe Vera“ ihren Einsatz in vielen Hautcremes, kann aber auch die Haare stärken, denn sie spendet der Haut, und ebenso der Kopfhaut, Feuchtigkeit und kann den Haaren neuen Glanz verleihen. Es gibt so viele Möglichkeiten des Einsatzes von Naturheilmitteln, dass sie an dieser Stelle gar nicht alle genannt werden können.

Die Naturheilmittel sollten in jedem Fall bewusst zum Einsatz kommen, vor allem aber nicht als Lebensmittel verstanden werden. Naturheilmittel haben bestimmte Wirkungen, die nicht jedem geläufig sind und durchaus Probleme hervorrufen können bei beispielsweise übermäßiger Verwendung. Sie sind Arzneimittel oder aber auch Medizin und sollten sinnvoll durch zum Beispiel einen Apotheker oder auch Arzt verordnet werden. Nicht selten werden verschiedene Heilmittel miteinander kombiniert und deren Wirkung kann ein Spezialist in diesem Bereich viel besser einschätzen und gezielt verordnen, um eventuelle Risiken beim Vertragen zu verringern.

Weiterführende Literatur!

Jede Pflanze hat ihre eigene Ausrichtung zwischen Kosmos und Erde und bildet demgemäß ihre individuelle Eigenart – ihre Heil- und Lichtkräfte aus. Entdecken Sie in diesem praktischen Ratgeber die vielfältigen Wirkweisen und Anwendungsmöglichkeiten der Wüstenkönigin Aloe Vera. Mit ihrem wertvollen Blattgel ist die Aloe ein wahres Multitalent für Heilung und Schönheit. Durch ihre starke äußere Hülle trotzt sie Hitze, Wind und Trockenheit und bewahrt so in ihrem Inneren das wässrige Element – den Schatz der Lebendigkeit.Dieses Aloe Vera Handbuch präsentiert die wahre Bandbreite der Aloe – nicht nur als Entzündungshemmer oder Schönheitselixier – sondern auch für mehr Lebendigkeit und Lebenskraft.Über die Autorinnen:Petra Rosa Neumayer ist als Autorin und Medizinjournalistin auf Naturheilkunde und komplementäre Heilverfahren spezialisiert. Viele Jahre schrieb sie für die Weleda AG und absolvierte bei Naturanaturans die Ausbildung „Paracelsus Medizin“ – Traditionelle abendländische Heilkunst.“Als Aura-Soma-Expertin hat sich Barbara Devani Uder über Jahrzehnte mit dem Zusammenspiel der Heilkraft von Pflanzen und ihren Farben und Signaturen beschäftigt. Für sie sind Pflanzen ganzheitliche Wesenheiten, die den Menschen auf allen Ebenen heilvoll unterstützen können.

Aloe Vera:
Beauty Gesundheit Lebenskraft
von Petra Rosa Neumayer u. a.

Herausgeber ‏: ‎CreateSpace Independent Publishing Platform
Taschenbuch ‏: ‎128 Seiten