Risikoprävention: Zur Korrektur der Blutfette gibt es Alternativen

Erhöhte Lipidwerte gehören, zusammen mit Bluthochdruck, Diabetes und Rauchen zu den wichtigsten Risikofaktoren von Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Jeden Tag nehmen deshalb rund 4,5 Millionen Deutsche zur Prävention laut „Arzneimittelverordnungsreport“ Lipidsenker ein. Die Arzneimittel sind wirksam, aber nicht ohne unerwünschte Nebenwirkungen. Die Naturmedizin bietet dagegen wirksame Alternativen ohne gleichzeitig neue Probleme zu bereiten.

Knoblauch (Allium sativum)
Knoblauch (Allium sativum)

„Die meisten Patienten mit hohen Blutfett-Werten sind durch ungesunde Lebensgewohnheiten krank geworden“, sagt Prof. Dr. med. Olaf Adam, Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats des Komitees Forschung Naturmedizin: „Es ist deshalb keine gute Lösung, wenn den Betroffenen anstelle einer gesunden Ernährung und einer vernünftigen Gewichtsregulierung Medikamente verordnet werden“. Er plädiert deshalb in erster Linie für eine Umstellung der Ernährung: „Es wäre eine sinnvolle Maßnahme, weniger tierische Fette zu konsumieren, dafür mehr Fisch und mehr pflanzliche Fette zu sich zu nehmen“. Eine pflanzliche Alternative zur Senkung der Blutfette bieten Arzneimittel, die Zubereitungen aus Omega-3-Fettsäuren oder Knoblauch enthalten. Mit  bestimmten Knoblauchpräparaten sind im Hinblick auf deren Effekt bei der Lipidsenkung auch placebokontrollierte doppelblind ausgeführte Untersuchungen durchgeführt worden. Zur Prophylaxe empfiehlt Prof. Adam auch einen verstärkten Konsum vom frischem Knoblauch.

Die gut untersuchten Knoblauchpräparate aus der Apotheke haben aber der frischen Knolle gegenüber den Vorteil, dass sie eine konstante Menge an wirksamen Inhaltsstoffen enthalten, während der Wirkstoffgehalt von frischem Knoblauch sehr stark schwankt, und dass sie auch bei einer hohen Dosierung weitgehend geruchsneutral bleiben.

Die wichtigste Maßnahme zur Senkung der Blutlipide, mahnt Prof. Adam, ist aber stets die Bekämpfung des Übergewichts. Ein vernünftiges Körpergewicht und eine vernünftige Ernährungsweise senken nicht nur die Blutfette und den Blutdruck, sondern haben viele weitere positive gesundheitliche Effekte.

Weitere Informationen zu Phytotherapie finden Sie unter www.phytotherapie-komitee.de
KFN 3/2015 – 15.06.2015


Kwai N Dragees


Das Arzneimittel Kwai N enthält vor allem den wirkstoffreichen Kwailauch. Es beugt der allgemeinen Arterienverkalkung sowie einer Erhöhung der Blutfettwerte vor. Zudem schützt Kwai die Gefäßwände und verbessert deren Elastizität. Ferner fördert es die Fliesseigenschaften des Blutes.

Kwai N
Jetzt bestellen bei
medpex

Einnahmeempfehlung des Herstellers:
Soweit nicht anders verordnet können Erwachsene und Kinder über zwölf Jahre dreimal täglich drei Dragees einnehmen. Packungsbeilage beachten!

Anwendungsbeschränkungen:
Bei einer bekannten Überempfindlichkeit gegen Knoblauch oder sonstige Bestandteile des Arzneimittel sollte das Präparat nicht zur Anwendung kommen. Ebenfalls darf Kwai nicht bei Blutgerinnungsstörungen eingenommen werden. Ferner darf Kwai bei Kindern unter zwölf Jahren sowie bei Schwangerschaft und Stillzeit nicht angewendet werden. Zu Risiken und Nebenwirkungen bitte die Packungsbeilage beachten!

Mehr Infos zu «Kwai N» finden Sie auf der Homepage der
Online-Apotheke: >> online bestellen

http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/B00106AKT4/forumnaturhei-21

Wichtiger Hinweis:
Bitte beachten Sie, dass die Inhalte im «Forum-Naturheilkunde» keinen Ersatz für eine medizinische Beratung und Behandlung durch eine professionelle Fachkraft darstellen. Suchen Sie im Bedarfsfall immer einen Arzt oder Heilpraktiker auf. Auch bei der Anwendung von Arzneimitteln sollten Sie in jedem Fall die Packungsbeilage des Herstellers genau durchlesen und beachten."

Weitere Themen!

Knoblauch ein bewährter Cholesterinsenker
Es gibt deutliche Hinweise, dass der Knoblauch einen erhöhten Cholesterinspiegel positiv beeinflusst. Ferner kann er bei altersbedingten Gefässveränderungen eingesetzt werden.

Kleine Warenkunde zum Knoblauch
Bereits die Völker der Antike wie die Sumerer, die alten Babylonier, Inder, Chinesen, Griechen und Römer schätzten den Knoblauch als Kultur- und Heilpflanze. Heute ist das Lauchgewächs als Universalgewürz in fast allen Ländern und Kulturen dieser Erde vertreten. Und als Wunderwaffe gegen so manche in der Nacht umherschweifenden Vampire ist die Powerknolle noch heute sehr beliebt ...

Kleine Warenkunde zu Zwiebeln
Zwiebeln aus der Familie der Lauchgewächse (Alliaceae) - früher den Liliengewächsen zugeordnet - zählen zu den ältesten Gemüsearten. Bereits vor mehr als fünftausend Jahren wurden sie von den Ägyptern als Heil-, Gewürz- und Gemüsepflanzen kultiviert.

Zwiebeln & Knoblauch. Die heimlichen Helden der Küche. Rezepte und Warenkunde

Hier lohnt sich jede Träne! Ohne Zwiebeln und Knoblauch ist ein Gericht schlicht unvollendet, findet Achim Schwekendiek. Deswegen verschafft er den kulinarischen Alleskönnern nun die Aufmerksamkeit, die sie verdienen: Ob rote Höri-Bülle oder Metzgerzwiebel, rosa Schalotten oder Lauchzwiebeln, kleine weiße Zwiebelchen und Knoblauch – die Kreationen des renommierten Sternekochs stellen die Alliumgewächse in den wohlverdienten Mittelpunkt. Jetzt heißt es: Bühne frei für die heimlichen Küchenhelden! Die Rezepte sind eingeteilt in die Rubriken Party Time, After Work, Lunch Time, Familienküche und Low Budget. Sie bieten Heimisches und Exotisches, Leichtes und Deftiges, sind mal einfach, mal raffiniert, aber immer gut umsetzbar und eignen sich für kleine und große Einladungen ebenso wie für ein Abendessen oder die Mittagspause. Die Warenkunde informiert über die Zwiebel-Vielfalt, die Fotos von Hubertus Schüler setzen sowohl die Rezepte als auch die einzelnen Zutaten stimmungsvoll in Szene. Aktuelle Zusatzinfo: Die Zwiebel ist Heilpflanze des Jahres 2015.

Zwiebeln & Knoblauch
Die heimlichen Helden der Küche. Rezepte und Warenkunde
von Ria Lottermoser u. a.

Gebundene Ausgabe: 176 Seiten
Verlag: Hädecke Verlag