Online Ratgeber zu Hausmitteln und pflanzlichen Heilmethoden

Mittlerweile informieren sich viele Menschen über alternative Gesundheitsthemen gern online auf Blogs und anderen Foren. So können Heilpraktiker oder Therapeuten über diesem Wege gute Aufklärung leisten. Nützliche Ideen zu Inhalt und Design einer Webseite für Heilpraktiker sind auf dem Beratungsportal homepage-ratgeber.de nachzulesen.

Online Ratgeber zu Hausmitteln und pflanzlichen Heilmethoden

Kaum färben sich die Blätter, werden die Abende kürzer, und leider auch kälter. Wenn wir morgens das Haus verlassen, kündigt sich bereits der kommende Winter an, und weht uns deutlich kühlere Luft um die Nase. In einigen Monaten gesellt sich sogar noch ein wenig Frost dazu. Es naht also die Zeit der Erkältungen. Doch diesen können Sie vorbeugen, es gibt viele gesunde Tees, die Ihr Immunsystem stärken und sie gleichzeitig von innen wärmen. Dazu zählen Tees aus Thymian, Eukalyptus, Ingwer oder auch Kamillenblüten. Auch eine gesunde Ernährung, ein guter Mix aus Sport und Erholung, viel Obst und Gemüse, helfen dabei, die Abwehrkräfte zu stärken. Wenn es um eine ausgeglichene gesunde Lebensweise geht, die vielen Beschwerden vorbeugt, anstatt sie im Nachhinein heilen zu müssen, informieren sich viele Menschen in Deutschland gern online auf Blogs und anderen Foren, und probieren auch einmal Hausmittel aus, die schon unsere Großeltern kannten. 74 % aller Deutschen wünschen sich sogar, dass ihr Hausarzt  mehr über Hausmittel informiert und aufklärt.

Nützliche Tipps gegen Allergien und Erkältungen

Viele Alternativmediziner sind da schon ein Stück weiter, und klären auf dem eigenen Blog regelmäßig über den Nutzen von Heilkräutern, gesunder Lebensmittel und Hausmittel gegen saisonbedingte Krankheiten wie Heuschnupfen, aber auch Erkältungen oder Grippe auf. Wenn diese Hausmittel und andere nützliche Tipps im Alltag gesund halten, entsteht eine Vertrauensbasis zwischen Heilpraktiker und Leser, und man kehrt gern auf deren Webseite zurück. Vielleicht um einen anderen Blogpost zu lesen, denn etwas ist ja dran an den Hausmitteln, vielleicht aber auch, um sich näher über eine bestimmte Heilmethode zu informieren, zu der auf dem Blog ebenfalls Informationen zu lesen sind. Diesen Anknüpfungspunkt nutzen bereits viele Alternativmediziner oder Heilpraktiker, um über ihre medizinischen Leistungen aufzuklären. Beispielsweise können Leser so erfahren, welche Spezialisierungen es in der Alternativmedizin gibt, und auf welchen Prinzipien Homöopathie, Aromatherapie, Phytotherapie oder die Traditionelle Chinesische Medizin beruhen. Oft sind dies ganzheitliche Heilmethoden und Ansätze, die zwar unterschiedlich ausgeprägt sind, aber auch viele Gemeinsamkeiten aufweisen. Beispielsweise wird in der Traditionellen Chinesischen Medizin auch mit pflanzlichen Wirkstoffen und Tees gearbeitet, wie auch in den in Europa überlieferten Hausmitteln.

Erste Hilfe bei Webseite & Blog für Heilmediziner

Für Heilpraktiker heißt das wiederum, dass sie über einen Blog oder eine Webseite Leser online ansprechen können, und durch nützliche, aufklärende Blogposts und Ratgeber langfristig auch auf andere Leistungen, die Sie anbieten, aufmerksam machen können. Dabei ist es wichtig, regelmäßig und aktuell zu schreiben, und an den Mehrwert für den Leser zu denken. Eine Webseite kann man heutzutage auch ohne nennenswerte IT-Kenntnisse anlegen. Nützliche Ideen zu Inhalt und Design einer Webseite für Heilpraktiker sind auf dem Beratungsportal homepage-ratgeber.de nachzulesen. Grundlegend sollte eine Homepage eine Willkommensseite, eine Übersicht der angebotenen Leistungen, eine Seite mit allen Kontaktmöglichkeiten und eine Impressumsseite haben. Im angegliederten Blog können dann aktuelle Inhalte zur Verfügung gestellt werden und auch auf häufig gestellte Leserfragen eingegangen werden.

Webseiten erstellen für Einsteiger

Sie möchten gerne einen eigenen Webauftritt haben, Ihnen fehlen aber die nötigen Vorkenntnisse? Dieses Buch zeigt Ihnen, wie's geht! In lockerer und verständlicher Sprache lernen Sie die Webtechniken HTML, CSS, JavaScript und Suchmaschinenoptimierung für Google (SEO) kennen. Vorkenntnisse werden nicht vorausgesetzt, vielmehr erfahren Sie bereits zu Beginn an einem praktischen Beispiel, was sich aus technischer Sicht hinter den Begriffen Browser, Website und Co. überhaupt verbirgt. Am Ende der Lektüre kennen Sie die Grundlagen der Website-Erstellung und können eine technisch sauber umgesetzte und visuell ansprechende Beispielwebsite erstellen. Sie erfahren außerdem, wie Sie das Layout anpassen können und Ihre Website nach den Kriterien des Responsive Webdesign gestalten, damit die Seite auf allen Anzeigegeräten gut aussieht. Das ist aber nur das halbe Ziel: Das Buch macht Sie zudem mit wichtigen, kostenlosen Hilfsmitteln vertraut, mit denen Sie Ihre Website für Google optimieren, Dienste wie Google Maps nutzen oder einen Online-Shop einrichten können.

Webseiten erstellen für Einsteiger
Schritt für Schritt zur eigenen Website
von Jens Jacobsen u. Matthias Gidda

Broschiert: 419 Seiten
Verlag: Rheinwerk Computing