Wimpern mit Naturkosmetik verschönern

Angefangen vom Wimpernserum bis zur täglich anwendbaren Mascara bietet die Naturkosmetik eine Reihe von Produkten zur Verschönerung der Wimpern. Dabei setzen die Angebote, die auf rein pflanzlichen Inhaltsstoffen basieren, an verschiedenen Stellen an.

Wimpern mit Naturkosmetik verschönern
Bildquelle: Pixabay.com / PublicDomainPictures / https://pixabay.com/de/photos/schöne-nahaufnahme-auge-augenbrauen-2315/

Lange, dichte Wimpern sind der Traum der meisten Frauen. Sie schaffen einen ausdrucksstarken Blick und machen künstliche Wimpernverlängerungen überflüssig. Wie die konventionelle Kosmetik hält auch die Naturkosmetik mittlerweile eine Reihe von Produkten bereit, mit denen das Wimpernwachstum unterstützt werden kann. Während beim täglichen Make-Up der Mascara durch Farbe und Formung der Wimpern für eine optische Verlängerung sorgt, knüpft das Wimpernserum im Grunde an der Wurzel an. Dabei bietet die Naturkosmetik entscheidende Vorteile gegenüber der Konventionellen.

Wirkung des Wimpernserums

Durch die ausgesuchten pflanzlichen Inhaltsstoffe wird die Nährstoffversorgung der Haarwurzeln verbessert und die Wimpern werden dadurch mittelfristig länger und dichter. Für diese Wirkung reicht eine einmalige Anwendung nicht aus. In der ersten Anwendungsphase wird das Wimpernserum in der Regel täglich angewendet, bevor es später nur noch alle 2 bis 3 Tage aufgetragen wird. Da die enthaltenen Inhaltsstoffe hochkonzentriert sind, reichen für die Behandlung meistens wenige Tropfen aus. Meistens kann das Wimpernserum nicht nur für die Wimpern verwendet werden, sondern entfaltet ebenso an den Augenbrauen seine Wirkung.

Da die Haare durch das Serum besser mit sämtlichen wichtigen Nährstoffen versorgt werden, kann der Wimpernausfall minimiert werden. Das sorgt langfristig dafür, dass sich an Ober- und Unterlid mehr Wimpern befinden. Gleichzeitig wachsen schon ausgefallene Wimpern steller nach, da dank die Nährstoffversorgung die Haarwurzel unaufhaltsam stimuliert wird.

Naturkosmetik verzichtet auf die Zugabe von Hormonen

Bei der Anwendung der Naturkosmetik wird auf die Zugabe von Hormonen prinzipiell verzichtet. Dadurch wirkt das Serum sanfter und hat keine gesundheitsschädlichen Nebenwirkungen. In konventionellen Seren wird dagegen häufig auf Isopropyl sowie Prostaglandin zurückgegriffen.

Die Wirkstoffe können zwar zu dichteren Wimpern beitragen, haben aber den Nachteil, dass sie den gesamten Organismus belasten. Wer zudem von Natur aus empfindliche Augen hat, sollte prinzipiell auf den Einsatz dieser Inhaltsstoffe verzichten, da sie unangenehme Reizungen auslösen können. Die Folgen können Kopfschmerzen, Juckreiz, aber beispielsweise auch Rötungen sein. Oft belasten diese Beschwerden die Betroffenen nicht nur unmittelbar nach der Anwendung, sondern über diese hinaus.

Anwendung über längere Zeit

Ein natürliches Wimpernserum kann ohne Einschränkungen über längere Zeit angewendet werden, wenn keine Unverträglichkeit vorliegt. Die natürlichen Inhaltsstoffen wirken besonders sanft und intensiv. Dabei regen sie nicht nur das Wachstum der Wimpern an, sondern stellen prinzipiell auch eine intensive Pflege dar. Bei der Anwendung, insbesondere bei der Dosierung gilt es auf die Hinweise des Herstellers zu achten. Meistens kann nach einer längeren intensiven Phase die Menge des Serums reduziert werden.

Natürliches Wimpernserum wird zu Beginn meistens morgens und abends auf die Lider aufgetragen, sodass die wichtigen Nährstoffe mehrmals täglich bereitgestellt werden. Wie schnell sich die Wirkung zeigt, hängt unter anderem von dem Anwendungstyp ab und davon, wie rasch die Wimpern die Nährstoffe aufnehmen. Eine sichtbare Veränderung ist im günstigsten Fall nach vier Wochen erkennbar. Es kann aber auch bis zu acht Wochen dauern, bis die WImpern tatsächlich voller und länger aussehen. Nach mehrwöchiger Anwendung zeigen sich die Wimpern jedoch nicht nur dichter, sondern meistens auch fester. Die gleiche Wirkung hat das Wimpernserum übrigens auf die Augenbrauen. Bei der Anwendung ist darauf zu achten, dass das Serum immer auf die sauberen Lider aufgetragen wird.

Selber machen statt kaufen - Haut und Haar: 137 Rezepte für natürliche Pflegeprodukte, die Geld sparen und die Umwelt schonen

Vergiss künstliche, ungesunde und umweltbelastende Pflegeprodukte aus dem Supermarkt, denn viele bessere Alternativen kann jeder leicht zu Hause selber machen! 137 unserer besten Rezepte und Ideen für Haut und Haar zeigen, wie einfach es geht. Darum lohnt es sich, all diese Dinge nicht mehr zu kaufen, sondern am besten selber zu machen: Gut für die Gesundheit: Statt ungesunder und künstlicher Inhaltsstoffe enthalten die selbst hergestellten Alternativen natürliche Zutaten, die dem Körper helfen, zum gesunden Gleichgewicht zurückzufinden, anstatt ihn von synthetischer Pflege immer abhängiger zu machen. Gut für die Umwelt: Selbermachen spart jede Menge Plastik und anderen Verpackungsmüll. Außerdem kannst du für viele Rezepte regionale, nachwachsende Zutaten verwenden. Gut für die Haushaltskasse: Selbst hergestellte Alternativen sind fast immer deutlich preiswerter. Gut für dich: Selbermachen bereitet Freude, regt die Kreativität an, stärkt das Selbstvertrauen und macht dich außerdem ein bisschen unabhängiger.

Selber machen statt kaufen - Haut und Haar
137 Rezepte für natürliche Pflegeprodukte,
die Geld sparen und die Umwelt schonen

Broschiert: 192 Seiten
Verlag: smarticular

Diesen Beitrag in den Social Media teilen!